> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Rückblick aufs Musikjahr 2018

Konzerte, Platten & Musik im TV

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Emslaender » Di 27. Nov 2018, 10:28

viel zu wenig in diesem Jahr gehört. Es fehlt einfach total an Zeit. Kommendes Jahr wird es zum Glück wieder besser. Werde daher auch keine Bestenliste erstellen.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
heyho-letsgo
Beiträge: 208
Registriert: Do 17. Sep 2015, 23:55

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von heyho-letsgo » Di 27. Nov 2018, 13:42

Quadrophobia hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 09:41
Paste Magazine

https://amp.pastemagazine.com/articles/ ... ssion=true
Für mich bisher ansprechendste Liste. Auch wenn ich Platz 1 gar nicht kenne...

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5179
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Stebbie » Di 27. Nov 2018, 14:28

Historian ist großartig!

Auch für mich die bislang ansprechendste Liste, auf der sich auch große Teile meiner Top 10 wiederfinden.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7342
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Declan_de_Barra » Di 27. Nov 2018, 15:40

Sieht nach einer interessanten Liste aus, höre mich mal in die mir unbekannten Alben rein.

defpro
Beiträge: 1087
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von defpro » Di 27. Nov 2018, 18:33

Glide Magazine
Revolver

Revolver gefällt mir ganz gut. Endlich mal eine Erwähnung der wunderbaren Platte von The Soft Moon :herzen2: Harm's Way und Nothing sind auch noch tolle Einträge, die ich bisher in keiner anderen Liste entdeckt habe.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 4880
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von SammyJankis » Di 27. Nov 2018, 18:48

defpro hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 18:33
Glide Magazine
Revolver

Revolver gefällt mir ganz gut. Endlich mal eine Erwähnung der wunderbaren Platte von The Soft Moon :herzen2: Harm's Way und Nothing sind auch noch tolle Einträge, die ich bisher in keiner anderen Liste entdeckt habe.
Check Candy und Vein aus!
I could be the knife in your back
The noose around your neck
I could be the bullet racing through your skull
But I'd rather be the force of my spoken word

defpro
Beiträge: 1087
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von defpro » Di 27. Nov 2018, 22:26

SammyJankis hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 18:48
defpro hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 18:33
Glide Magazine
Revolver

Revolver gefällt mir ganz gut. Endlich mal eine Erwähnung der wunderbaren Platte von The Soft Moon :herzen2: Harm's Way und Nothing sind auch noch tolle Einträge, die ich bisher in keiner anderen Liste entdeckt habe.
Check Candy und Vein aus!
Habs mal auf die Reinhör-Liste gesetzt :smile:

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2173
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von LongNose » Mi 28. Nov 2018, 10:01

Meine Top 10 nimmt langsam Formen an :clown:
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9686
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von fipsi » Do 29. Nov 2018, 13:31

Ich finde es sehr interessant wie viele positive Kritiken gerade The 1975 bekommen. Es ist doch extrem selten, dass zum Jahresende hin noch so ein Album erscheint. Ich bin gespannt, ob es dann auch in vielen Bestenlisten noch auftaucht oder keine Chance hat aufgrund des späten Releases.
It's already dead

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1894
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von MairzyDoats » Do 29. Nov 2018, 14:03

Ich weiß noch, dass ich mir das Album von U.S. Girls mal zwischendurch angehört habe und es recht schnell weggelegt habe. Jetzt, wo ich dem noch eine Chance gegeben habe, hat es mich echt umgehauen. Richtig gut, wird wohl noch seinen Weg in meine Top 10 finden.

Übrigens ist meine Begeisterung für das Janelle Monáe-Album nie abgeflacht, eher noch weiter gewachsen. Richtig gutes Ding und für mich - steinigt mich - vielleicht sogar... ihr bestes Album?
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von slowdive » Do 29. Nov 2018, 18:40

MairzyDoats hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 14:03
vielleicht sogar... ihr bestes Album?
Puh, mmh, ne. Nein, wirklich nicht.

Aber gut ist es natürlich trotzdem, abgesehen von "Screwed", das für mich lyrisch weiterhin eher ein Ausfall ist.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1831
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Monkeyson » Fr 30. Nov 2018, 13:14

MairzyDoats hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 14:03
steinigt mich
Noch so'n Stein: An Archandroid kommt nichts vorbei!

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1894
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von MairzyDoats » Fr 30. Nov 2018, 13:57

Ja ok, wahrscheinlich habt ihr recht. Vielleicht aber auch.. nicht? o.o
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Benutzeravatar
Frahm
Beiträge: 2893
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 19:43
Wohnort: Hannover

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Frahm » Sa 1. Dez 2018, 13:40

Finde es traurig, dass es in den letzten 20 Jahren kein Album (außer natürlich Carrie & Lowell) gab, was irgendwie an Illinois rankam. :gähn:
Forumsarzt
______________

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von slowdive » Sa 1. Dez 2018, 15:01

Frahm hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 13:40
Finde es traurig, dass es in den letzten 20 Jahren kein Album (außer natürlich Carrie & Lowell) gab, was irgendwie an Illinois rankam. :gähn:
Kein Wunder, wenn man nur bekackten Cloudrap und sich gegenseitig kopierende Erased Tapes-Künstler hört. :clown:

Seit 1998 kein Album, das an Illinois herankommt (!). Ja ne, is klar.

Blackstar
Beiträge: 3720
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Blackstar » Sa 1. Dez 2018, 15:42

slowdive hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 15:01
Frahm hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 13:40
Finde es traurig, dass es in den letzten 20 Jahren kein Album (außer natürlich Carrie & Lowell) gab, was irgendwie an Illinois rankam. :gähn:
Kein Wunder, wenn man nur bekackten Cloudrap und sich gegenseitig kopierende Erased Tapes-Künstler hört. :clown:

Seit 1998 kein Album, das an Illinois herankommt (!). Ja ne, is klar.
:popcorn: :thumbs:

Blackstar
Beiträge: 3720
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Blackstar » Sa 1. Dez 2018, 16:13

Black Rebel Motorcycle Club - Wrong Creatures
Nils Frahm - All Melody
The Soft Moon – Criminal
Efrim Manuel Menuck - Pissing Stars
Son Lux - Brighter Wounds
POLIÇA & stargaze - Music For the Long Emergency
Against All Logic (Nicolas Jaar) - 2012-2017
Anna Von Hauswolff - Dead Magic
Editors – Violence
Preoccupations - New Material
The Weeknd - My Dear Melancholy
Hayley Kiyoko – Expectations
EELS - THE DECONSTRUCTION
Daniel Avery - Song For Alpha
A PERFECT CIRCLE - Eat The Elephant
Jon Hopkins – Singularity
The Glitch Mob - See Without Eyes
Arctic Monkeys - Tranquility Base Hotel & Casino
The Body - I Have Fought Against It, But I Can't Any Longer
TT (Theresa Wayman of Warpaint) – LoveLaws
Ben Howard - Noonday Dream
Ghost – PREQUELLE
Nine Inch Nails - Bad Witch
Florence + The Machine - High as Hope
Deafheaven - Ordinary Corrupt Human Love
Interpol – Marauder
Zeal and Ardor - Stranger Fruit
Idles - Joy As An Act Of Resistance
Jungle - For Ever
Thrice - Palms
Thom Yorke - Suspiria (Music for the Luca Guadagnino Film)
Architects - Holy Hell
Esben and the Witch - Nowhere
Ex:Re - Ex:Re
The Blaze - Dancehall
Louise Lemon - Purge
Behemoth - I Loved You At Your Darkest
Crippled Black Phoenix - The Great Escape
David August - D'Angelo
David Eugene Edwards - Risha
Emika - Falling In Love With Sadness
Murder By Death - The Other Shore
Rezz - Certain Kind Of Magic
Rolo Tomassi - Grievances
Tom Morello - The Atlas Underground
Wrekmeister Harmonies - The Alone Rush
Robot Koch - Sphere
Olafur Arnalds - Re:Member


auf Basis dieser Liste: Irgendwas vergessen?

defpro
Beiträge: 1087
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von defpro » Sa 1. Dez 2018, 16:22

Ui, taugt die Tom Morello-Platte tatsächlich was? Alle Reviews, die ich gelesen habe, waren nicht so begeistert.
Oder sind das generell alle Alben, die du dieses Jahr gehört hast, sowohl gute als auch weniger gute?

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 10093
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Baltimore » Sa 1. Dez 2018, 16:26

Kein Soap&Skin? :sad:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Bloodflood
Beiträge: 72
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 16:00
Wohnort: Kiel

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Bloodflood » Sa 1. Dez 2018, 18:13

Die Nerven, Shame und Parquet Courts fallen mir spontan ein.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von Taksim » Sa 1. Dez 2018, 19:57

Baltimore hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 16:26
Kein Soap&Skin? :sad:
!

Und Son Lux ist für mich leider einer der Enttäuschungen. Das Album ist per se nicht schlecht, aber auch nicht unbedingt spannend und fällt mir für mich deutlich ab zum Vorgänger und vor allem im Vergleich zur letztjährigen Remedy EP.
"I don't know."

Online
Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2668
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von glutexo2000 » Sa 1. Dez 2018, 20:28

defpro hat geschrieben:Ui, taugt die Tom Morello-Platte tatsächlich was? Alle Reviews, die ich gelesen habe, waren nicht so begeistert.
Oder sind das generell alle Alben, die du dieses Jahr gehört hast, sowohl gute als auch weniger gute?
:D Die taugt überhaupt nichts, dementsprechend scheint das wohl ne Liste aller gehörten Sachen zu sein.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von slowdive » Sa 1. Dez 2018, 21:42

Blackstar hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 16:13
auf Basis dieser Liste: Irgendwas vergessen?
Tim Hecker
Low
Floex & Tom Hodge
Daughters (das ’s’ beachten)
Beak>
The Messthetics

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2018

Beitrag von nilolium » So 2. Dez 2018, 10:58

monolink
international music
die wilde jagd
khruangbin
her
rhye
trevor powers

besonders letzterer (ehem. youzh lagoon) ist hier leider ziemlich untern tisch gefallen he? war leider auch nicht so gut.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste