> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Klatsch & Tratsch / News

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 4. Dez 2020, 10:43

Klaus, bitte ließ dir einmal das Thema Deadnaming durch und was das für Menschen bedeutet. Es wurde auch keine Entschuldigung gefordert.

Blackstar
Beiträge: 4814
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Blackstar » Fr 4. Dez 2020, 10:44

Ihr lebt so dermaßen in einer Bubble, das ist krass.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 4. Dez 2020, 10:47

Hast du dich Mal mit Leuten beschäftigt, die das was angeht? Was Deadnaming für manche bedeutet?

Aber nein, zur Einordnung ist das doch alles in Ordnung, sonst müsste ich ja einmal googlen.

Blackstar
Beiträge: 4814
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Blackstar » Fr 4. Dez 2020, 10:52

Ich glaub ich lass das hier jetzt lieber, sonst fallen noch unschöne Worte und wir sind ja alle lieb zueinander und achten drauf andere nicht zu triggern.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von glutexo2000 » Fr 4. Dez 2020, 11:33


Declan_de_Barra hat geschrieben:Hast du dich Mal mit Leuten beschäftigt, die das was angeht? Was Deadnaming für manche bedeutet?

Aber nein, zur Einordnung ist das doch alles in Ordnung, sonst müsste ich ja einmal googlen.
Dieser verlinkte Artikel wird in Anwendung auf dieses Forum und auf die erstmalige, einmalige Informationsvermittlung völlig überinterpretiert. Es fand überhaupt gar keine Diskussion danach statt, der Name wurde nicht ein einziges Mal respektlos verwendet.
Wie kann ein menschenverachtender Missionierungsthread monatelang bestehen, während hier in 24 Stunden Beiträge korrigiert werden.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5858
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von SammyJankis » Fr 4. Dez 2020, 11:38

glutexo2000 hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 11:33
Declan_de_Barra hat geschrieben:Hast du dich Mal mit Leuten beschäftigt, die das was angeht? Was Deadnaming für manche bedeutet?

Aber nein, zur Einordnung ist das doch alles in Ordnung, sonst müsste ich ja einmal googlen.
Dieser verlinkte Artikel wird in Anwendung auf dieses Forum und auf die erstmalige, einmalige Informationsvermittlung völlig überinterpretiert. Es fand überhaupt gar keine Diskussion danach statt, der Name wurde nicht ein einziges Mal respektlos verwendet.
Wie kann ein menschenverachtender Missionierungsthread monatelang bestehen, während hier in 24 Stunden Beiträge korrigiert werden.
Weil mattkru seinen Beitrag selbst editiert hat, was im Missionierungsthread selten bzw erst nach mehrfacher Aufforderung passiert ist.

Ich verstehe gar nicht, wo jetzt das große Problem ist. Es wurde wirklich sehr nett und höflich auf die Thematik hingewiesen. Mattkru hat anscheinend den verlinkten Artikel gelesen und sich dazu entschieden, den Namen rauszunehmen. Und wenn mattkru das nicht getan hätte, wäre hier auch sicher von keinem Mod der Beitrag korrigiert worden.
There is panic on the streets

Lastfm

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 4. Dez 2020, 11:46

This. Weder der Hinweis, noch der Ausgangspost von mattkru war irgendwie böse gemeint.

Glutexo: eine Einordnung kann schlicht auch ganz einfach ohne den Namen passieren. Haben genug andere Zeitungen etc geschafft.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von glutexo2000 » Fr 4. Dez 2020, 11:49

SammyJankis hat geschrieben:
glutexo2000 hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 11:33
Declan_de_Barra hat geschrieben:Hast du dich Mal mit Leuten beschäftigt, die das was angeht? Was Deadnaming für manche bedeutet?

Aber nein, zur Einordnung ist das doch alles in Ordnung, sonst müsste ich ja einmal googlen.
Dieser verlinkte Artikel wird in Anwendung auf dieses Forum und auf die erstmalige, einmalige Informationsvermittlung völlig überinterpretiert. Es fand überhaupt gar keine Diskussion danach statt, der Name wurde nicht ein einziges Mal respektlos verwendet.
Wie kann ein menschenverachtender Missionierungsthread monatelang bestehen, während hier in 24 Stunden Beiträge korrigiert werden.
Weil mattkru seinen Beitrag selbst editiert hat, was im Missionierungsthread selten bzw erst nach mehrfacher Aufforderung passiert ist.

Ich verstehe gar nicht, wo jetzt das große Problem ist. Es wurde wirklich sehr nett und höflich auf die Thematik hingewiesen. Mattkru hat anscheinend den verlinkten Artikel gelesen und sich dazu entschieden, den Namen rauszunehmen. Und wenn mattkru das nicht getan hätte, wäre hier auch sicher von keinem Mod der Beitrag korrigiert worden.
Das Problem liegt darin, dass ich mich als jemand der den Post genauso wie mattkru gepostet hätte, in meiner Sprache und Ausdrucksweise kritisiert fühle. Und Gegenkritik wird hier anscheinend nicht zugelassen, auch wenn sie etwas emotionaler formuliert wurde.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von glutexo2000 » Fr 4. Dez 2020, 11:52


Declan_de_Barra hat geschrieben:This. Weder der Hinweis, noch der Ausgangspost von mattkru war irgendwie böse gemeint.

Glutexo: eine Einordnung kann schlicht auch ganz einfach ohne den Namen passieren. Haben genug andere Zeitungen etc geschafft.
Kann passieren ja. Aber wozu? Ich klicke einen Link unter einem beliebigen Namen ohne Informationsgehalt überhaupt nicht an. Dann hätte ich davon gar nichts gewusst und hätte wahrscheinlich irgendwann wirklich in einer relevanten Situation Deadnaming betrieben.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 4. Dez 2020, 11:58

Etwas emotionaler Riesenlol

Es wurde klar gemacht warum so etwas für Personen verletzend sein kann. Wenn einem dann der Informationsfluss im Forum wichtiger ist, den man wie gesagt auch anders haben kann, schön.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie sich Leute bei sowas angegriffen fühlen können. Ich benutze auch oft genug falsche Ausdrücke und wenn ich korrigiert werde ist das vielleicht erstmal unangenehm, aber sicherlich angenehmer als es eben vielen diskriminierten Gruppen immer geht.

Edith: keine Ahnung , vielleicht die Erfolge, die Filme die Leistungen der Person zur Einordnung? Vielleicht eher nicht den Namen, den Elliott selbst eindeutig nicht möchte und damit auch nicht in Verbindung gebracht werden will? Wäre nur n Versuch, aber klar, das ist wahrscheinlich weitaus zu viel verlangt.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von glutexo2000 » Fr 4. Dez 2020, 12:13


Declan_de_Barra hat geschrieben:Etwas emotionaler Riesenlol

Es wurde klar gemacht warum so etwas für Personen verletzend sein kann. [...]
Ich habe den Artikel gelesen, aber mir wird nicht ganz klar, wo das klar gemacht wird. Könntest du das in Hinblick auf den hier geäußerten Verbesserungsvorschlag nochmal erläutern?
Declan_de_Barra hat geschrieben:Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie sich Leute bei sowas angegriffen fühlen können. Ich benutze auch oft genug falsche Ausdrücke und wenn ich korrigiert werde ist das vielleicht erstmal unangenehm, aber sicherlich angenehmer als es eben vielen diskriminierten Gruppen immer geht.
Ich habe auch bewusst nicht "angegriffen" geschrieben, sondern kritisiert. Und ich empfinde diesen Ausdruck nicht als falsch, weshalb ich gerne wissen würde warum das falsch ist. Das wird mir nach Recherche und mehrmaligem Überlegen auch nicht klarer.

Edit: Und in dieser "Diskussion" hier erst Recht nicht, da der Artikel wohl als Totschlagargument gilt und es anscheinend reicht zu fragen, ob man sich denn mit Thema auseinandergesetzt hätte und ob man den Artikel gelesen hätte.

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4537
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Sjælland » Fr 4. Dez 2020, 13:07

Ich kann deine Kritik nachvollziehen. Es wurde einfach ein Link gepostet, der die Erklärung liefern soll. Hatte davor auch nicht davon gehört oder gewusst.

Wenn es ein so wichtiges Anliegen oder Thema ist, kann man dann nicht auch erwarten, dass die Person sich die Zeit nimmt, die Sache zu erklären, statt nur einen Link zu posten? Weil dann scheint das Thema zwar wichtig zu sein, aber eben nicht wichtig genug, um es in eigenen Worten verständlich zu machen. Gerade bei solchen Themen wäre vielleicht auch ein (zusätzlicher) Link zu einer deutschsprachigen Seite hilfreich, da nicht jeder, der hier mitliest, per se gutes Englisch spricht, aber die Bereitschaft, das so machen zu wollen, bestimmt da ist. So, wie es jetzt gemacht wurde, ist es zwar höflich und als gut gemeinter Hinweis formuliert, aber es hat einen leichten Beigeschmack.

Und wenn die Nennung des ehemaligen Namens auch zur Einordnung nicht in Ordnung ist, dann hätte vielleicht auch ein Bild weitergeholfen?

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2602
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Monkeyson » Fr 4. Dez 2020, 13:14

Sjælland hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 13:07
Ich kann deine Kritik nachvollziehen. Es wurde einfach ein Link gepostet, der die Erklärung liefern soll.
Zumal eine vertraute Quelle wie Wikipedia oder ein bekanntes Medium erst einmal besser gewesen wäre. Ich jedenfalls klicke nicht alles an, was so ähnlich klingt wie die Adressen aus meinem Spam-Ordner.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 4. Dez 2020, 13:41

Sjælland hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 13:07
Ich kann deine Kritik nachvollziehen. Es wurde einfach ein Link gepostet, der die Erklärung liefern soll. Hatte davor auch nicht davon gehört oder gewusst.

Wenn es ein so wichtiges Anliegen oder Thema ist, kann man dann nicht auch erwarten, dass die Person sich die Zeit nimmt, die Sache zu erklären, statt nur einen Link zu posten? Weil dann scheint das Thema zwar wichtig zu sein, aber eben nicht wichtig genug, um es in eigenen Worten verständlich zu machen. Gerade bei solchen Themen wäre vielleicht auch ein (zusätzlicher) Link zu einer deutschsprachigen Seite hilfreich, da nicht jeder, der hier mitliest, per se gutes Englisch spricht, aber die Bereitschaft, das so machen zu wollen, bestimmt da ist. So, wie es jetzt gemacht wurde, ist es zwar höflich und als gut gemeinter Hinweis formuliert, aber es hat einen leichten Beigeschmack.

Und wenn die Nennung des ehemaligen Namens auch zur Einordnung nicht in Ordnung ist, dann hätte vielleicht auch ein Bild weitergeholfen?
Wenn die Person an die es gerichtet ist, mithilfe des Links nicht versteht worum es geht, würde es sicher gerne erklärt werden. Oder fangen wir nun bei jedem Thema an erstmal groß zu erklären? Ich finde da einen weiterführenden Link angemessen, kann ja auch sein, dass die angesprochene Person weiß worum es geht. Ansonsten: Wie gesagt, es gibt genug Möglichkeiten die Person einzuordnen.
glutexo2000 hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 12:13
Declan_de_Barra hat geschrieben:Etwas emotionaler Riesenlol

Es wurde klar gemacht warum so etwas für Personen verletzend sein kann. [...]
Ich habe den Artikel gelesen, aber mir wird nicht ganz klar, wo das klar gemacht wird. Könntest du das in Hinblick auf den hier geäußerten Verbesserungsvorschlag nochmal erläutern?
Declan_de_Barra hat geschrieben:Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie sich Leute bei sowas angegriffen fühlen können. Ich benutze auch oft genug falsche Ausdrücke und wenn ich korrigiert werde ist das vielleicht erstmal unangenehm, aber sicherlich angenehmer als es eben vielen diskriminierten Gruppen immer geht.
Ich habe auch bewusst nicht "angegriffen" geschrieben, sondern kritisiert. Und ich empfinde diesen Ausdruck nicht als falsch, weshalb ich gerne wissen würde warum das falsch ist. Das wird mir nach Recherche und mehrmaligem Überlegen auch nicht klarer.

Edit: Und in dieser "Diskussion" hier erst Recht nicht, da der Artikel wohl als Totschlagargument gilt und es anscheinend reicht zu fragen, ob man sich denn mit Thema auseinandergesetzt hätte und ob man den Artikel gelesen hätte.
1: Okay, wurde dir nicht klar. Eigentlich möchte ich das auch nicht übernehmen, weil ich selbst wie gesagt wenig Ahnung von der Thematik habe, aber ich versuche es mal: Der Name spielt eine große Rolle bei dem ganzen Prozess. Siehe: "undergoing a name change can be an affirming step in the transition process. It can help a person who’s transgender and the people in their lives begin to see them as the gender they know themselves to be. It can also alleviate discomfort that may be associated with one’s old name.". Welche positiven Auswirkungen der Namenswechsel haben kann, habe ich persönlich im Bekanntenkreis und in den Sozialen Medien häufiger mitbekommen. Der alte Name hingegen bezieht sich augenscheinlich auf die Vergangenheit und etwas, was die Person schlicht und ergreifend nicht war und ist. Nutzt man den, kann sich das für die Personen abwertend und respektlos anfühlen.

Ich persönlich finde sonst zusammenfassend zum Umgang das gut. Bitte korrigiert mich ansonsten.

2: Gut, was spricht dafür, hier den alten Namen zu nutzen: Einige Leser sparen ein paar Sekunden, da die Einordnung recht einfach war.

Was spricht dagegen: Es gibt etliche andere Möglichkeiten das ganze einzuordnen. Wie oben dargestellt ist eben dieser alte Name für viele verletzend. Liest Elliot Page das hier? Ganz sicher nicht. Macht es die Nutzung des alten Namens besser? Nein. Es ist nunmal eindeutig gewünscht, Elliot genannt zu werden, weshalb das bestehen auf den alten Namen respektlos ist. Dazu kommt, dass Sprache und Umgangsformen uns alle prägen und es im Umgang mit anderen Transgender sicherlich nicht hilft, wenn man in welcher Form auch immer, bei wem auch immer und gerne auch unbeabsichtigt Deadnaming betreibt.

Edit: Zu deinem Edit: Es geht auch überhaupt nicht um Totschlagargumente. Und die Fragen waren ernsthafte Fragen, denn Blackstar wirkte auf mich nicht, als hätte er sich mit diesem Thema auseinandergesetzt.

mattkru
Beiträge: 4880
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von mattkru » Fr 4. Dez 2020, 14:15

Wir schaukeln uns hier wieder mal unnötig auf.

Ich habe meinen ursprünglichen Beitrag editiert. Die Hinweis von BillyJ93 war gerechtfertigt. Die Hinweis war nett geschrieben und nicht das, was Blackstar draus gemacht hat.

Elliot Page liest hier sicherlich nicht mit; also gibt es keine persönlichen Schaden wegen des Deadnamings. Wir sind jetzt alle bei diesem Thema sensibilisiert worden und können uns in Zukunft besser verhalten.

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 2183
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von MairzyDoats » Fr 4. Dez 2020, 14:16

Hui, a lot to unpack here.

Erstmal dazu:
glutexo2000 hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 11:49
Das Problem liegt darin, dass ich mich als jemand der den Post genauso wie mattkru gepostet hätte, in meiner Sprache und Ausdrucksweise kritisiert fühle.
Es geht hier explizit darum, dass Deadnaming verletzend sein kann und es ist in diesem Forum durchaus schon öfter Mal vorgekommen, dass verletzende Sprache kritisiert wurde. Da wir hier eigentlich eine recht sensible Community sind, wurde das dann auch meist ohne Murren korrigiert und/oder sich entschuldigt, so wie es hier eben auch der Fall war. Es ist ja auch in dem Fall überhaupt nicht schlimm, extrem vieles passiert ja unbewusst und wir sind mit sehr vielen verletzenden Denkmustern aufgewachsen, die wir verinnerlicht haben.

Falls ihr eine deutschsprachige Quelle wollt (Einen deutschen Wikipedia-Eintrag gibt es meines Wissens nicht), kann ich euch den Blogeintrag von Linus empfehlen, der hat auch ein Buch über seine Transition geschrieben, falls ihr euch weiter zu dem Thema sensibilisieren wollt.

Den Deadname zu benutzen kann ähnlich wie misgendern (also weiterhin das falsche Pronomen zu nutzen) ein sehr bösartiges Instrument sein, um die Identität der Person nicht anzuerkennen und ihr könnt euch sehr sicher sein: Das wird auch zur Genüge getan, viele trans Personen sind dieser Gewalt sehr häufig ausgesetzt. Besonders bei Elliot Page ist diese Gefahr gegeben, da jeder seinen Deadname kennt. Direkt in der News klar zu machen, dass dieser Name nicht existent ist, ist dabei ein sehr wertvolles Signal. Es kommt euch dann vielleicht kurz wie ein Rätsel vor, aber dieses "Rätsel" zeigt dann eben auch seine Wirkung - dieser Name wird eben nicht mehr verwendet, weil er quasi niemals der richtige Name war.

Und ich muss ganz ehrlich sagen: Die Reaktionen darauf hier lesen sich ein bisschen wie Beißreflexe, die ein bisschen in die Opferrolle reinspielen, die man oft bei diesen Themen sieht. Und sie kamen ja auch gar nicht von mattkru, der einfach so reagiert hat, wie man es in dem Moment am besten tut. Häufig muss man auch bedenken, dass die Person, die kritisiert, das gerade selbst nicht angenehm findet.
Häufig hilft besser: Einmal durchatmen, einmal reflektieren. Und wenn man den Link, der einem dargeboten wird, nicht hilfreich findet, dann tippt man den Begriff eben selbst einmal in die Suchmaschine der Wahl ein, das ist mir jetzt wirklich nicht schwer gefallen.

Ich glaube wir hatten auch schon einmal (und glücklicherweise schon lange nicht mehr) das Thema, wie mit neuen User*innen umgegangen wird. Ich kann nur auch noch einmal dafür sprechen, dass BillyJ93 überhaupt nichts falsch gemacht hat, der Ton war mMn mehr als angemessen.
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 4. Dez 2020, 14:28

mattkru hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 14:15
Wir schaukeln uns hier wieder mal unnötig auf.

Ich habe meinen ursprünglichen Beitrag editiert. Die Hinweis von BillyJ93 war gerechtfertigt. Die Hinweis war nett geschrieben und nicht das, was Blackstar draus gemacht hat.

Elliot Page liest hier sicherlich nicht mit; also gibt es keine persönlichen Schaden wegen des Deadnamings. Wir sind jetzt alle bei diesem Thema sensibilisiert worden und können uns in Zukunft besser verhalten.
Danke mattkru. Und entschuldigt, dass ich sicherlich auch zum hochschaukeln beigetragen habe.

Edit: Und danke an meinen Vorposter, mal wieder das was ich nicht so richtig ausdrücken konnte zusammengefasst.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von glutexo2000 » Fr 4. Dez 2020, 16:12


Declan_de_Barra hat geschrieben:
mattkru hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 14:15
Wir schaukeln uns hier wieder mal unnötig auf.

Ich habe meinen ursprünglichen Beitrag editiert. Die Hinweis von BillyJ93 war gerechtfertigt. Die Hinweis war nett geschrieben und nicht das, was Blackstar draus gemacht hat.

Elliot Page liest hier sicherlich nicht mit; also gibt es keine persönlichen Schaden wegen des Deadnamings. Wir sind jetzt alle bei diesem Thema sensibilisiert worden und können uns in Zukunft besser verhalten.
Danke mattkru. Und entschuldigt, dass ich sicherlich auch zum hochschaukeln beigetragen habe.

Edit: Und danke an meinen Vorposter, mal wieder das was ich nicht so richtig ausdrücken konnte zusammengefasst.
Yes, danke an MairzyDoats, das war zumindest vom Informationsgehalt hilfreicher. Finde nach wie vor, Declans Reaktion war ungefähr genauso undurchdacht wie Blackstars. Und warum man Kritikstimmen hier immer so niedermachen muss und als dumm darstellen muss, verstehe ich nicht.

mattkru
Beiträge: 4880
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von mattkru » Fr 4. Dez 2020, 16:21

Guckt eigentlich jemand ‚The Umbrella Academy‘? Muss man da jetzt massive Retcon betreiben oder lässt sich das vielleicht sogar irgendwie einbinden?

Edit: für Elliot wird es sicher sonst ziemlich unangenehm sein, weiterhin eine Frau darzustellen.
Zuletzt geändert von mattkru am Fr 4. Dez 2020, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 4. Dez 2020, 16:21

Puh, ich finde es immernoch hart bei einem eigentlich netten Beitrag zu wünschen, dass die Person doch ihren Account löschen sollte. Und finde meine Reaktion danach auch immernoch in Ordnung. Danach hat sich das ganze hochgeschaukelt.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von glutexo2000 » Fr 4. Dez 2020, 16:22

Monkeyson hat geschrieben:
Sjælland hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 13:07
Ich kann deine Kritik nachvollziehen. Es wurde einfach ein Link gepostet, der die Erklärung liefern soll.
Zumal eine vertraute Quelle wie Wikipedia oder ein bekanntes Medium erst einmal besser gewesen wäre. Ich jedenfalls klicke nicht alles an, was so ähnlich klingt wie die Adressen aus meinem Spam-Ordner.
Und hierbei geht es nicht darum, dass man sich keine zwei Minuten Zeit nehmen will, um einen Link anzuklicken, sondern darum, dass die Information bei Einigen einfach komplett ins Leere geht.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2602
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Monkeyson » Fr 4. Dez 2020, 16:51

Okay, hab mal angefangen, das verstehen zu wollen, und direkt gesehen, dass ich die Person, um die es geht, sogar aus Juno kenne und schätze, schön! Denke auch, der Hinweis auf den Film könnte Leuten helfen, die mit dem neuen Namen nichts anfangen können (zumindest à la Hä? und dann googlen). Wobei wir da auch nur ausnutzen, dass Google mit dem Vermeiden von Deadnaming nicht so konsequent ist wie mattkru und das Problem daher nur verschieben, oder?

Und wie ist das bei IMDB zu werten: "Elliot Page ... Juno MacGuff (as Ellen Page)"? Ist bei denen gängiges Prozedere, da sich manche Darsteller mal so, mal anders in den Credits schreiben lassen (Beispiel fällt mir gerade nicht ein). Wäre das in diesem Fall okay?

mattkru
Beiträge: 4880
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von mattkru » Fr 4. Dez 2020, 17:04

Monkeyson hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 16:51
Okay, hab mal angefangen, das verstehen zu wollen, und direkt gesehen, dass ich die Person, um die es geht, sogar aus Juno kenne und schätze, schön! Denke auch, der Hinweis auf den Film könnte Leuten helfen, die mit dem neuen Namen nichts anfangen können (zumindest à la Hä? und dann googlen). Wobei wir da auch nur ausnutzen, dass Google mit dem Vermeiden von Deadnaming nicht so konsequent ist wie mattkru und das Problem daher nur verschieben, oder?

Und wie ist das bei IMDB zu werten: "Elliot Page ... Juno MacGuff (as E**** Page)"? Ist bei denen gängiges Prozedere, da sich manche Darsteller mal so, mal anders in den Credits schreiben lassen (Beispiel fällt mir gerade nicht ein). Wäre das in diesem Fall okay?
Das scheint auf IMDB so üblich zu sein; siehe Chaz Bono oder Lana und Lilly Wachowski.
Zuletzt geändert von mattkru am Fr 4. Dez 2020, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.

fipsi
Beiträge: 10892
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von fipsi » Fr 4. Dez 2020, 17:12

Monkeyson hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 16:51
Okay, hab mal angefangen, das verstehen zu wollen, und direkt gesehen, dass ich die Person, um die es geht, sogar aus Juno kenne und schätze, schön! Denke auch, der Hinweis auf den Film könnte Leuten helfen, die mit dem neuen Namen nichts anfangen können (zumindest à la Hä? und dann googlen). Wobei wir da auch nur ausnutzen, dass Google mit dem Vermeiden von Deadnaming nicht so konsequent ist wie mattkru und das Problem daher nur verschieben, oder?

Und wie ist das bei IMDB zu werten: "Elliot Page ... Juno MacGuff (as Ellen Page)"? Ist bei denen gängiges Prozedere, da sich manche Darsteller mal so, mal anders in den Credits schreiben lassen (Beispiel fällt mir gerade nicht ein). Wäre das in diesem Fall okay?
Die Credits in den Filmen werden nicht angepasst. Daher gibt es bei imdb den Vermerk, wie der Schauspieler im Film aufgeführt wurde. Das ist eigentlich eine sehr sinnvolle Lösung.
I like, I like, I like, I like, I like everything about you

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2602
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Klatsch & Tratsch / News

Beitrag von Monkeyson » Fr 4. Dez 2020, 17:24

fipsi hat geschrieben:
Fr 4. Dez 2020, 17:12
Die Credits in den Filmen werden nicht angepasst. Daher gibt es bei imdb den Vermerk, wie der Schauspieler im Film aufgeführt wurde. Das ist eigentlich eine sehr sinnvolle Lösung.
Das bezweifle ich nicht. Aber ein bisschen Deadnaming ist das dann doch auch? Könnten ja auch schreiben "credited with former name".

Übrigens gut, dass du wieder deinen vorigen hast!

Edit: Das soll kein Whataboutism sein, natürlich fange ich vor meiner eigenen Haustür zu kehren an.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste