> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Neuerscheinungen 2018

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9491
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Quadrophobia » Fr 28. Dez 2018, 11:45

Monkeyson hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 11:39
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 11:58
Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 29. Okt 2018, 18:51
Die Daughters Platte ist vielleicht das brachialste was ich dieses Jahr gehört hab und das schließt die The Armed Platte ein. 48 Minuten kompromisslosse Math Rock Bretter. Auch wenn ich den Hype um Rolo Tomassi nicht ganz verstanden hab, dürfte Dillinger Escape Plan dieses Jahr ein paar würdige Nachfolger*innen bekommen haben.
Hammergut, direkt zweimal gekauft zum Fest. Danke für den Tipp!
Die Reaktion meines Freundes nach dem Beschenktwerden hätte nicht besser sein können: direkt eingelegt, auf Play gedrückt, nach 10 Sekunden die Platte wieder ausgeworfen und geschaut, was mit dem CD-Player los ist, und das ganze danach direkt nochmal. :lol:

Hat uns nach der Auflösung dann aber beiden äußerst gut gefallen, das Werk!

Haha, nice :mrgreen: Ich werd sie mir wohl auf dem Konzert im April mitnehmen

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1783
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Monkeyson » Fr 28. Dez 2018, 11:54

Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 11:45
Haha, nice :mrgreen: Ich werd sie mir wohl auf dem Konzert im April mitnehmen
Hamburg? Und/oder Berlin? Hafenklang und Wochenende sind ja schonmal zwei Ansagen, vielleicht sehen wir uns da!

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9491
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Quadrophobia » Fr 28. Dez 2018, 11:57

Monkeyson hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 11:45
Haha, nice :mrgreen: Ich werd sie mir wohl auf dem Konzert im April mitnehmen
Hamburg? Und/oder Berlin? Hafenklang und Wochenende sind ja schonmal zwei Ansagen, vielleicht sehen wir uns da!
Diesmal klappts bestimmt ;)

bladerunner
Beiträge: 28
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 14:31

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von bladerunner » So 6. Jan 2019, 18:07

https://www.reddit.com/r/indieheads/com ... _the_1975/
I would say something like "The 1975 is bland pop rock that tries to act like it's channeling the zeitgeist in a way that isn't incredibly trite" but I'm afraid they would steal it for their next album title
Their music is the best representation of /r/im14andthisisdeep
OK Computer if the airbag didn't work.
OKC if Thom Yorke was a tumblr girl
Even though Matty Healey’s lyrics are about as subtle as getting hit in the face by a fucking brick, it’s interesting that he still feels the need to go on Genius Verified like he’s Jaden Smith and explain what his shitty Year 8 poetry means.
My First OK Computer from Fischer Price
Pitchfork said Love It If We Made It was the best song of 2018.

That's it, that's the roast
:doof: :grin:

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4309
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Albstadt
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Sjælland » Di 8. Jan 2019, 16:15

Anscheinend kam Ende November ein neues Album von Ewert and the Two Dragons raus, klingt beim ersten Reinhören mal ganz spannend.

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3391
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von s-nke » Di 8. Jan 2019, 16:44

Sjælland hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:15
Anscheinend kam Ende November ein neues Album von Ewert and the Two Dragons raus, klingt beim ersten Reinhören mal ganz spannend.
Gar nicht mitbekommen, wird dann die Tage auch noch rein gehört. :doof:
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1783
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Monkeyson » Do 10. Jan 2019, 06:07

Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 11:57
Monkeyson hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 11:45
Haha, nice :mrgreen: Ich werd sie mir wohl auf dem Konzert im April mitnehmen
Hamburg? Und/oder Berlin? Hafenklang und Wochenende sind ja schonmal zwei Ansagen, vielleicht sehen wir uns da!
Diesmal klappts bestimmt ;)
Leider nein, Hamburg ist ausverkauft. Jemand in Berlin am Start?

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1783
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von Monkeyson » Do 10. Jan 2019, 06:10

bladerunner hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 18:07
https://www.reddit.com/r/indieheads/com ... _the_1975/
I would say something like "The 1975 is bland pop rock that tries to act like it's channeling the zeitgeist in a way that isn't incredibly trite" but I'm afraid they would steal it for their next album title
Their music is the best representation of /r/im14andthisisdeep
OK Computer if the airbag didn't work.
OKC if Thom Yorke was a tumblr girl
Even though Matty Healey’s lyrics are about as subtle as getting hit in the face by a fucking brick, it’s interesting that he still feels the need to go on Genius Verified like he’s Jaden Smith and explain what his shitty Year 8 poetry means.
My First OK Computer from Fischer Price
Pitchfork said Love It If We Made It was the best song of 2018.

That's it, that's the roast
:doof: :grin:
:lol:

Jetzt muss ich mir das doch mal in Gänze geben.

Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 1985
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Neuerscheinungen 2018

Beitrag von JackJones » Do 10. Jan 2019, 16:43

Grad durch das Spotify Radio basierend auf Leifur James (den hatte ich neulich schonmal hier empfohlen) die nächste vergessene Perle aus 2018 entdeckt:

Ezra Collective - Juan Pablo: The Philosopher

Völlig erfrischende Jazz Sounds, also kein epochaler, nicht leicht zugänglicher Kamasi Washington Free-Jazz sondern das geht runter wie Butter. Mehr eine EP als ein Album, daher geht das ganze auch echt fix zu hören. Nach Juan Pablo, dem ersten richtigen Song nach dem Intro, hatte mich die Band schon. Ist komplett ohne Gesang, wer also für einen entspannten aber auf keinen Fall einschläfernden Sound für den Feierabend sucht, hört euch Ezra Collective an :thumbs:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Geezer84 und 4 Gäste