> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Straight outta... - der HipHop-Thread

Konzerte, Platten & Musik im TV
Gogo
Beiträge: 289
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Gogo » So 19. Jul 2020, 21:33

Ich muss mal ernst Fragen, wie ihr die neuen Sachen von Shirin David findet?

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2895
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Sa 1. Aug 2020, 11:22

Taksim hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 11:42
Am 31. Juli bringt Black Thought eine neue EP raus u.a. mit Pusha T, Killer Mike und Portugal. the Man :o

Der Vorbote unterstreicht mal wieder wie der Mann lyrisch und flowtechnisch völlig in seiner eigenen Liga spielt:



:popcorn:
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2895
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Fr 14. Aug 2020, 19:01

Falls noch jemand einen Crashkurs braucht:



Super gemacht, gewinnt vor allem dadurch, dass es gerade nicht chronologisch ist.
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2895
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Mi 2. Sep 2020, 08:29

Für das neue Album fahren Public Enemy ganz schön auf. Vor allem sticht ein Track heraus mit Run DMC, Ad-Rock und
Mike D :o
Das erste Mal, dass man die beiden Beastie Boys wieder rappen hört.

https://consequenceofsound.net/2020/09/ ... goes-down/

What You Gonna Do When The Grid Goes Down? Tracklist:
01 . When The Grid Goes Down (feat. George Clinton)
02. Grid (feat. Cypress Hill and George Clinton)
03. State of the Union (STFU) (feat. DJ Premier)
04. Merica Mirror (feat. Pop Diesel)
05. Public Enemy Number Won (feat. Mike D, Ad-Rock, Run-DMC)
06. Toxic
07. Yesterday Man (feat. Daddy-O)
08. Crossroads Burning (Interlude) (feat. James Bomb)
09. Fight The Power: Remix 2020 (feat. Nas, Rapsody, Black Thought, Jahi, YG, Questlove)
10. Beat Them All
11. Smash The Crowd (feat. Ice-T, PMD)
12. If You Can’t Join Em Beat Em
13. Go At It (feat. Jahi)
14. Don’t Look At The Sky (Interlude) (feat. Mark Jenkins)
15. Rest In Beats (feat. The Impossebulls)
16. R.I.P. Blackat
17. Closing: I Am Black (feat. Ms. Ariel)
"I don't know."

defpro
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Di 29. Sep 2020, 16:34



Bin sehr gespannt. Der Vorgänger ist für mich jetzt schon ein moderner Klassiker.

Benutzeravatar
hecht0r
Beiträge: 1114
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von hecht0r » Fr 6. Nov 2020, 08:56

Bild

Erster Track schonmal :hecheln:

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2895
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Fr 6. Nov 2020, 14:00

Gewohnt gut.
Die Hook und der Beat würden auch auf KIZs "Boehse Enkelz" Platz finden.
"I don't know."

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 239
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von ckshadow » Di 8. Dez 2020, 17:45

HIT!

Burial Buzzkill Squad & Aphex Party Service

Benutzeravatar
Frauenfeld2021
Beiträge: 15
Registriert: Di 1. Dez 2020, 19:06
Geschlecht:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Frauenfeld2021 » Do 10. Dez 2020, 21:31

ckshadow hat geschrieben:
Di 8. Dez 2020, 17:45
HIT!
Sehr nice!
Sowieso gefällt mir A$AP Ferg immer besser, desto öfter ich ihn höre :thumbs:
Dazu noch ein weiteres Beispiel:

Eigentlich mag ich Nas neues Album (leider) nicht so, aber der Part von A$AP Ferg ist mehr als gut :)

Das Snippet von Taksim fand ich auch sehr stark!
Da kommt man wieder auf alte Künstler :D
Man muss nicht nur untersuchen, was einer sagt, sondern was er damit sagt und was für Gründe ihn dazu bewegen.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 10061
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Emslaender » Di 29. Dez 2020, 20:06

OG Keemo ft. Jorja Smith
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2952
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Saeglopur » Di 29. Dez 2020, 20:51

Was ist das bitte für eine Kombi? :lolol:

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 10061
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Emslaender » Do 31. Dez 2020, 09:09

Starker Text, sehr gutes Video

Edgar Wasser & Fatoni - Realität

Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12685
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Quadrophobia » Do 31. Dez 2020, 10:36

Saeglopur hat geschrieben:Was ist das bitte für eine Kombi? Bildol:
Ich glaube, wenn da ein großer Sender hintersteht, ist es kein Problem so eine Kollaboration anzustoßen. Und thematisch passt es ja sehr gut.

Benutzeravatar
Dieter Meyers
Beiträge: 318
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 22:00

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Dieter Meyers » Do 31. Dez 2020, 10:53

Finde die Kombi auch absolut machbar.


Eins der stärksten US-HipHop Alben für mich dieses Jahr auf jeden Fall die Spillage Village
Absolute Hörempfehlung für alle Freunde von Atlanta-Rap rund um J.I.D, Earthgang und Co.
„Die Bettler betteln, die Diebe stehlen, die Huren huren. Ein Moritatensänger singt eine Moritat."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2895
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Mo 4. Jan 2021, 22:40

Snoop Dogg disste Eminem, Eminem disst auf "Zeus" zurück.
Er war genauso überrascht wie jeder andere:



Snoop, was los? Das war echt unnötig.
"I don't know."

defpro
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Di 5. Jan 2021, 11:43

Taksim hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 22:40
Snoop Dogg disste Eminem, Eminem disst auf "Zeus" zurück.
Er war genauso überrascht wie jeder andere:



Snoop, was los? Das war echt unnötig.
Ach, ich würde seine Aussagen nicht so auf die Goldwaage legen. Es ging ja in dem Interview um den großen Einfluss von Dr. Dre beim Finden und Pushen von neuen Rap-Talenten. Snoop sagt, dass Dre Eminem entdeckt und soweit gepusht hat, dass er als einer der besten 10 Rapper bezeichnet wird. Ab dem Punkt hätte er theoretisch aufhören können. Vielleicht dachte er sich, dass daraus eine News a la "Snoop consideres Eminem as Top 10 rapper" konstruiert werden könnte. Auf jeden Fall stellt er im Anschluss klar, dass seine Top 10-Rapper eher Rapper aus den 80s/frühen 90s sind und wenn er wählen müsste, ohne welche Rapper er nicht leben könnte, dann würde er sich für diese Rapper und eben nicht für Eminem entscheiden. Klar, hätte man alles etwas netter formulieren können und ihm hätte bewusst sein müssen, dass sowas natürlich medial aufgebauscht wird, aber ich sehe nicht, wo das jetzt so unglaublich "disrespectful" sein soll.

Aber es passt natürlich in das Narrativ, dass Eminem mit jedem, der ihn mal nicht in den allerhöchsten Tönen lobt, sofort einen Beef starten will. Auf "Kamikaze" bekam ja dann auch jeder sein Fett weg, der seinen Namen in Interviews mal in einem Nebensatz erwähnt hat. Hätte man auch einfach mal auf sich beruhen lassen können.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2895
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Di 5. Jan 2021, 12:05

defpro hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 11:43
Taksim hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 22:40
Snoop Dogg disste Eminem, Eminem disst auf "Zeus" zurück.
Er war genauso überrascht wie jeder andere:



Snoop, was los? Das war echt unnötig.
Ach, ich würde seine Aussagen nicht so auf die Goldwaage legen. Es ging ja in dem Interview um den großen Einfluss von Dr. Dre beim Finden und Pushen von neuen Rap-Talenten. Snoop sagt, dass Dre Eminem entdeckt und soweit gepusht hat, dass er als einer der besten 10 Rapper bezeichnet wird. Ab dem Punkt hätte er theoretisch aufhören können. Vielleicht dachte er sich, dass daraus eine News a la "Snoop consideres Eminem as Top 10 rapper" konstruiert werden könnte. Auf jeden Fall stellt er im Anschluss klar, dass seine Top 10-Rapper eher Rapper aus den 80s/frühen 90s sind und wenn er wählen müsste, ohne welche Rapper er nicht leben könnte, dann würde er sich für diese Rapper und eben nicht für Eminem entscheiden. Klar, hätte man alles etwas netter formulieren können und ihm hätte bewusst sein müssen, dass sowas natürlich medial aufgebauscht wird, aber ich sehe nicht, wo das jetzt so unglaublich "disrespectful" sein soll.

Aber es passt natürlich in das Narrativ, dass Eminem mit jedem, der ihn mal nicht in den allerhöchsten Tönen lobt, sofort einen Beef starten will. Auf "Kamikaze" bekam ja dann auch jeder sein Fett weg, der seinen Namen in Interviews mal in einem Nebensatz erwähnt hat. Hätte man auch einfach mal auf sich beruhen lassen können.
Na ja, ich finde Eminem da sehr differenziert, da er das genauso darlegt wie du und dann sagt, dass, was den Auslöser bedeutete, Snoops letzter Satz dazu war. Nämlich dass er so Musik wie seine überhaupt gar nicht bräuchte (durchaus drastischer formuliert). Dazu war sein Tonfall in dem Interview auch sehr abfällig. Dass Eminem das gegen den Strich ging, gerade mit der gemeinsamen Vergangenheit, kann ich schon verstehen.

Wie Eminem reflexartig auf wirklich alles und jeden reagiert, finde ich jedoch auch manchmal etwas gezwungen. Allein wie viel Energie er auch auf dem letzten Album immer noch auf Machine Gun Kelly verwendet. "Killshot" war zwar richtig gut, aber mehr hat der Hampelmann auch echt nicht verdient.

Auf der anderen Seite ist es immer wieder faszinierend zu sehen, mit welcher Eindringlichkeit Eminem die Leute lyrisch auseinandernimmt, wo man sich schon fragt, warum sich das überhaupt jemand gibt, ihn zu dissen.
"I don't know."

defpro
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Di 5. Jan 2021, 12:38

Taksim hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 12:05
defpro hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 11:43
Taksim hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 22:40
Snoop Dogg disste Eminem, Eminem disst auf "Zeus" zurück.
Er war genauso überrascht wie jeder andere:



Snoop, was los? Das war echt unnötig.
Ach, ich würde seine Aussagen nicht so auf die Goldwaage legen. Es ging ja in dem Interview um den großen Einfluss von Dr. Dre beim Finden und Pushen von neuen Rap-Talenten. Snoop sagt, dass Dre Eminem entdeckt und soweit gepusht hat, dass er als einer der besten 10 Rapper bezeichnet wird. Ab dem Punkt hätte er theoretisch aufhören können. Vielleicht dachte er sich, dass daraus eine News a la "Snoop consideres Eminem as Top 10 rapper" konstruiert werden könnte. Auf jeden Fall stellt er im Anschluss klar, dass seine Top 10-Rapper eher Rapper aus den 80s/frühen 90s sind und wenn er wählen müsste, ohne welche Rapper er nicht leben könnte, dann würde er sich für diese Rapper und eben nicht für Eminem entscheiden. Klar, hätte man alles etwas netter formulieren können und ihm hätte bewusst sein müssen, dass sowas natürlich medial aufgebauscht wird, aber ich sehe nicht, wo das jetzt so unglaublich "disrespectful" sein soll.

Aber es passt natürlich in das Narrativ, dass Eminem mit jedem, der ihn mal nicht in den allerhöchsten Tönen lobt, sofort einen Beef starten will. Auf "Kamikaze" bekam ja dann auch jeder sein Fett weg, der seinen Namen in Interviews mal in einem Nebensatz erwähnt hat. Hätte man auch einfach mal auf sich beruhen lassen können.
Na ja, ich finde Eminem da sehr differenziert, da er das genauso darlegt wie du und dann sagt, dass, was den Auslöser bedeutete, Snoops letzter Satz dazu war. Nämlich dass er so Musik wie seine überhaupt gar nicht bräuchte (durchaus drastischer formuliert). Dazu war sein Tonfall in dem Interview auch sehr abfällig. Dass Eminem das gegen den Strich ging, gerade mit der gemeinsamen Vergangenheit, kann ich schon verstehen.

Wie Eminem reflexartig auf wirklich alles und jeden reagiert, finde ich jedoch auch manchmal etwas gezwungen. Allein wie viel Energie er auch auf dem letzten Album immer noch auf Machine Gun Kelly verwendet. "Killshot" war zwar richtig gut, aber mehr hat der Hampelmann auch echt nicht verdient.

Auf der anderen Seite ist es immer wieder faszinierend zu sehen, mit welcher Eindringlichkeit Eminem die Leute lyrisch auseinandernimmt, wo man sich schon fragt, warum sich das überhaupt jemand gibt, ihn zu dissen.
Gut, sehe ich etwas anders :grin: Complex gibt den Inhalt so wieder:
Snoop also mentioned that the Detroit rapper wouldn’t compare to great artists in the 80s. “There’s some niggas in the 80s that he couldn’t fuck with, like Rakim, like Big Daddy Kane, like KRS-One, like LL Cool J, like Ice Cube” he added. “I ain’t got no time to play. It is what it is. Cuz did that. He did that to the fullest… He did that, but when you are talking about this hip-hop shit that I can’t live without, I can live without that.” Though many fans saw Snoop’s comments as a diss, Snoop went on to suggest that he had a lot of love and respect for the Detroit rapper.
Den Tonfall habe ich nicht gehört, aber für mich klingt das jetzt wirklich nicht so kritisch.

Ich weiß noch, dass ich den MGKs "Rap Devil" damals ganz ordentlich fand und bei dem Beef keinen klaren Gewinner gesehen habe (auch wenn mich MGK abgesehen davon herzlich wenig juckt). Und diese Eindringlichkeit, die du ansprichst, sehe ich oftmals auch nicht mehr wirklich, weder bei dem Snoop-Diss noch bei den meisten Kamikaze-Beefs. Teilweise fand ich die Lines sogar ziemlich peinlich und im Fall von Tyler, The Creator gingen die homophoben Lines einfach gar nicht. Hat er zwar später zugegeben, dass er dort zu weit gegangen ist, aber nachträglich geändert hat er den entsprechenden Song auch nicht.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2895
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Fr 8. Jan 2021, 12:52

Emslaender hat geschrieben:
Do 31. Dez 2020, 09:09
Starker Text, sehr gutes Video

Edgar Wasser & Fatoni - Realität

Da soll übrigens dieses Jahr auch ein neues Album von den beiden kommen.
Freu ich mich drauf, "Nocebo" war ein großer Wurf!
"I don't know."

therewillbefireworks
Beiträge: 1063
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:37

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von therewillbefireworks » Mo 11. Jan 2021, 15:38

Taksim hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 12:52
Emslaender hat geschrieben:
Do 31. Dez 2020, 09:09
Starker Text, sehr gutes Video

Edgar Wasser & Fatoni - Realität

Da soll übrigens dieses Jahr auch ein neues Album von den beiden kommen.
Freu ich mich drauf, "Nocebo" war ein großer Wurf!
Da freu ich mich auch drauf!
¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11675
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Di 12. Jan 2021, 16:09



Joey Bargeld feat. Haiyti - Zu Spät :love:
And the meteorite's just what causes the light
And the meteor's how it's perceived
And the meteoroid's a bone thrown from the void that lies quiet in offering to thee...

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11675
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Di 12. Jan 2021, 16:10

Und das nächste Hammer-Video zu Influencer.

And the meteorite's just what causes the light
And the meteor's how it's perceived
And the meteoroid's a bone thrown from the void that lies quiet in offering to thee...

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 10061
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Emslaender » Fr 15. Jan 2021, 07:37

K.I.Z - Rap über Hass



Ganz nett, aber dieses "Gewalt ist keine Lösung und das soll sie auch nicht sein" am Ende des Refrains geht mir irgendwie total auf die Nerven und macht den Song etwas kaputt.


Audio 88 & Yassin - Lauf




Genau wie die anderen Vorab-Singles vom neuen Album ein gutes Ding. Das Album könnte das deutsche Rapalbum des Jahres werden
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

defpro
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Fr 15. Jan 2021, 16:34

Emslaender hat geschrieben:
Fr 15. Jan 2021, 07:37
K.I.Z - Rap über Hass



Ganz nett, aber dieses "Gewalt ist keine Lösung und das soll sie auch nicht sein" am Ende des Refrains geht mir irgendwie total auf die Nerven und macht den Song etwas kaputt.
Gefällt mir tatsächlich besser als erwartet. Hatte eigentlich (trotz des Titels) gedacht, man würde den Weg der letzten richtigen Platte weitergehen und stattdessen für die alten Fans das Dezember-Mixtape (was sehr gut war) raushauen. Könnte tatsächlich seit langem mal wieder ein K.I.Z-Album sein, auf das ich hinfiebere.
Beim Frauenarzt-Zitat in der Hook musste ich auch sehr schmunzeln :grin:

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 6017
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von SammyJankis » Fr 15. Jan 2021, 17:07

Die wichtigste Frage im deutschen Hip-Hop Game diese Woche war, wo Asche geboren ist. Hat mich durchaus unterhalten.
There is panic on the streets

Lastfm


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste