> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Kingsland Festival 2017 (NL)

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 6042
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Kingsland Festival 2017 (NL)

Beitrag von miwo » Di 2. Mai 2017, 19:31

Hier nun mein Festivalbericht zum Kingsland Festival am vergangenen Donnerstag in Groningen (NL).

Wie jedes Jahr an meinem Geburtstag hat logischerweise auch der Niederländische König Willem-Alexander Geburtstag. Dies ist der Anlass für die Niederländer in jeder größeren Stadt ein Electro-Festival zu veranstalten (insgesamt finden an dem Tag über 25 Festivals in der kompletten Niederlande statt. So ist es nicht verwunderlich, dass einige DJ´s an dem Tag bis zu 5-8 Auftritte haben und den kompletten Tag nur im Heli oder hinterm DJ-Pult stecken.

Das Kingsland Festival findet neben Groningen noch in 4 weiteren Städten statt (Amsterdam, Den Bosch, Twente, Maastricht).

Da ich vor 2 Jahren beim Kingsday Festival in Amsterdam im Olympiastadion war, wollte ich mit dem Kingsland Festival in Groningen mal ein neues Festival ausprobieren.

Das Line Up war mit Szenegrößen wie Afrojack, W&W, Nicky Romero, Nervo, Dash Berlin, Don Diablo, Yellow Claw, Sam Feldt, Jonas Blue und Sunnery James & Ryan Marciano gespickt und auf 3 Bühnen verteilt.

Und so ging es morgens um 9 Uhr aus Osnabrück mit dem Zug los und wir kamen gegen 12 Uhr in Groningen an. Der Weg zum Festival war nicht weit (ca 10 Gehminuten) und man konnte den Weg zum Festival quer durch den Stadtgarten nicht verfehlen:

Bild

Angekommen an der Pferderennbahn, auf der das Festival stattfindet, wurde man von zahlreichen Ordnern begrüßt und sehr ordentlich kontrolliert (selbst bis in die Kleingeldtasche des Portemonaies wurde kontrolliert, ob Drogen oder Ähnliches am Mann waren)

Bild

Da wir gegen 12:30 schon sehr früh dran waren, und die meisten Gäste erst zu den größeren Acts und den Headlinern ab 16 Uhr eintrafen, hatten wir am Anfang noch viel Platz für uns. Also erstmal unser Gepäck in die Vorab reservierten Schließfächer gepackt und mit dem per Mail zugesandten Code verschlossen.
Anließend haben wir unser Bargeld in Token umgetauscht, das Bezahlsystem auf so ziemlich jedem niederländischen Festival. 10 € entsprachen 3,5 Token, wobei ein Heineken 0,2 dann auch gleich 1 Token gekostet hat. Happiger Preis, aber dafür haben wir für das Festivalticket auch gerade mal 22,50 € bezahlt.

Bild

Gerade auf dem noch leeren Gelände konnte man gut die Ausmaße des Geländes für die rund 20.000 Besucher sehen und man hat festgestellt, dass doch einiges für die nur 11 Stunden Musik aufgebaut und dekoriert wurde.

Bild

Bild

Bild

Bild

Auf jeden Fall zu loben ist, wie auch beim Mysteryland schon, die Organisation auf einem niederländischen Festival. Nie musste länger als 2-3 Minuten gewartet werden. Ob an den Toiletten oder den Streetfood-Trucks. Die WC´s mehr als ausreichend vorhanden und auch zu Essen und zu Trinken gab es an jeder Ecke. Auch Sitzmöglichkeiten gab es im Überfluss.
Gestaut hat es sich auch nie, da man permanent sogenannte Crowdmanager gesehen hat, die die Menschenmassen durchweg unter Kontrolle hatten und bei Engpässen sofort eine Lösung parat war.

Später wurde es schnell voller und das Publikum (selbstverständlich überwiegend in Orange gekleidet), war in Partylaune. Die DJ´s werden in NL wie Weltstars behandelt und haben die Menge schnell mitgerissen, wobei die Bühne mit den Licht- & Pyroshows den Rest getan haben.

Hier nun noch zum Abschluss einige Bilder von mir vom späteren Abend.

Gruß, Mirko :smile:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

Marc1904
Beiträge: 824
Registriert: Di 6. Okt 2015, 15:39

Re: Kingsland Festival 2017 (NL)

Beitrag von Marc1904 » Di 2. Mai 2017, 19:55

Zwar nicht meine Musik...aber ein super Festival-Bericht. Vielen Dank dafür! :thumbs:

Man sieht wieder: Die Benelux-Staaten können einfach Festivas....

Benutzeravatar
captainhoerm
Beiträge: 615
Registriert: So 13. Sep 2015, 15:36
Wohnort: Lingen
Kontaktdaten:

Re: Kingsland Festival 2017 (NL)

Beitrag von captainhoerm » Mi 3. Mai 2017, 08:36

Top Job Miwo!

Crowdmanager sollte man auch mal in Deutschland - nicht nur auf Festivals - einführen!
Hier stand mal Werbung!

:headbang:


Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2503
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Kingsland Festival 2017 (NL)

Beitrag von TonyMac » Mi 3. Mai 2017, 17:23

Bei uns übernehmen den Job der Crowdmanager doch mehr oder weniger die Securities.
Nur von denen lässt man sich eben ungern anschreien oder etwas befehlen. Sei es, weil sie unfreundlich sind oder selbst keine Ahnung haben, was sie machen.


Danke für den Bericht, miwo! :smile:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste