> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Rolling Stone Beach 2021

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12992
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von Quadrophobia » Mi 15. Sep 2021, 10:44

Engholm hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 08:56
Alles ein Lichtblick! Ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn eine Impfung/Genesung Voraussetzung ist (medizinische Gründe für nicht-geimpft außen vor) und man auch einen tagesaktuellen Test braucht, wenn man eincheckt. Den großteil des Publikums schätze ich eh vernunftsbedingt eh ein, was den Impfstatus angeht.
Auf jeden Fall- bei aktuell 71,5% Impfquote plus Genesene dürfte der absolute Großteil der Ungeimpften auf U18 und vor allem U12 ausfallen, die beim RSB ja quasi keine Rolle spielen.

Rieper
Beiträge: 1036
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von Rieper » Mi 15. Sep 2021, 11:00

Ich hoffe sehr für euch, dass Modest Mouse und Warpaint kommen werden. Aber aktuell fehlt mir da die Vorstellungskraft für. Bei beiden Bands ist das Festival bei den Tourterminen nicht vermerkt, auch keine anderen Termine in Europa. Warpaint haben gar keine Tourdaten aufgeführt. Habe selbst auf Termine in Zürich oder so gehofft, aber das wird wohl nichts.

Von einem Freund aus Zürich, der Kontakte zu einzelnen Clubs dort hat, weiß ich, dass damit gerechnet wird, dass Bands aus den USA im kommenden Herbst/frühen Winter ihre Touren in Europa nicht spielen werden.

Vielleicht ist meine Denkweise zu pessimistisch. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass Modest Mouse und Warpaint am Start sein werden.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12992
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von Quadrophobia » Mi 15. Sep 2021, 11:25

Rieper hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 11:00
Ich hoffe sehr für euch, dass Modest Mouse und Warpaint kommen werden. Aber aktuell fehlt mir da die Vorstellungskraft für. Bei beiden Bands ist das Festival bei den Tourterminen nicht vermerkt, auch keine anderen Termine in Europa. Warpaint haben gar keine Tourdaten aufgeführt. Habe selbst auf Termine in Zürich oder so gehofft, aber das wird wohl nichts.

Von einem Freund aus Zürich, der Kontakte zu einzelnen Clubs dort hat, weiß ich, dass damit gerechnet wird, dass Bands aus den USA im kommenden Herbst/frühen Winter ihre Touren in Europa nicht spielen werden.

Vielleicht ist meine Denkweise zu pessimistisch. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass Modest Mouse und Warpaint am Start sein werden.
Die Sorge ist glaub ich absolut nicht unberechtigt. Aber ein großer Veranstalter wie FKP kann denen sicherlich ein Paket an "Boutique" Shows anbieten, dass sich lohnen würde. Die meisten Touren werden sicherlich flach fallen, aber wenn man 1-2 Anker Shows hat (wie RSB und PS Weekender) kann man das Risiko glaube ich eingehen.

defpro
Beiträge: 1847
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von defpro » Mi 15. Sep 2021, 11:41

Engholm hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 08:56
Alles ein Lichtblick! Ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn eine Impfung/Genesung Voraussetzung ist (medizinische Gründe für nicht-geimpft außen vor) und man auch einen tagesaktuellen Test braucht, wenn man eincheckt. Den großteil des Publikums schätze ich eh vernunftsbedingt eh ein, was den Impfstatus angeht.
Wäre bei dieser Vorgehensweise nicht das Problem, dass man die Tickets ohne die 2G-Maßgabe verkauft hat und diese dann erst rückabwickeln müsste? Bzw. das man als Veranstalter keine Berechtigung hat, den Impf-/Genesenenstatus der Besucher:innen, Musiker:innen und Crew-Mitglieder:innen abzufragen. Genau diese Bedenken wurden doch hier vor einer Woche bei Hell Over Hammaburg angebracht. Das müsst doch für RSB genauso gelten, oder?

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1682
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von Engholm » Mi 15. Sep 2021, 12:24

defpro hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 11:41
Engholm hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 08:56
Alles ein Lichtblick! Ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn eine Impfung/Genesung Voraussetzung ist (medizinische Gründe für nicht-geimpft außen vor) und man auch einen tagesaktuellen Test braucht, wenn man eincheckt. Den großteil des Publikums schätze ich eh vernunftsbedingt eh ein, was den Impfstatus angeht.
Wäre bei dieser Vorgehensweise nicht das Problem, dass man die Tickets ohne die 2G-Maßgabe verkauft hat und diese dann erst rückabwickeln müsste? Bzw. das man als Veranstalter keine Berechtigung hat, den Impf-/Genesenenstatus der Besucher:innen, Musiker:innen und Crew-Mitglieder:innen abzufragen. Genau diese Bedenken wurden doch hier vor einer Woche bei Hell Over Hammaburg angebracht. Das müsst doch für RSB genauso gelten, oder?
Ich weiß ja nicht wie es ist, wenn die Einhaltung von 2 oder 3G Regeln gesetztlich vorgegeben sind. Ohne jetzt die AGB zu kennen, aber mich würde nicht wundern, dass ein solcher Passus bzgl. gesetzlicher Auflagen, die sich zwischenzeitlich auch ändern können, irgendwo hinterlegt ist.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12992
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von Quadrophobia » Mi 15. Sep 2021, 12:39

Engholm hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 12:24
defpro hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 11:41
Engholm hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 08:56
Alles ein Lichtblick! Ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn eine Impfung/Genesung Voraussetzung ist (medizinische Gründe für nicht-geimpft außen vor) und man auch einen tagesaktuellen Test braucht, wenn man eincheckt. Den großteil des Publikums schätze ich eh vernunftsbedingt eh ein, was den Impfstatus angeht.
Wäre bei dieser Vorgehensweise nicht das Problem, dass man die Tickets ohne die 2G-Maßgabe verkauft hat und diese dann erst rückabwickeln müsste? Bzw. das man als Veranstalter keine Berechtigung hat, den Impf-/Genesenenstatus der Besucher:innen, Musiker:innen und Crew-Mitglieder:innen abzufragen. Genau diese Bedenken wurden doch hier vor einer Woche bei Hell Over Hammaburg angebracht. Das müsst doch für RSB genauso gelten, oder?
Ich weiß ja nicht wie es ist, wenn die Einhaltung von 2 oder 3G Regeln gesetztlich vorgegeben sind. Ohne jetzt die AGB zu kennen, aber mich würde nicht wundern, dass ein solcher Passus bzgl. gesetzlicher Auflagen, die sich zwischenzeitlich auch ändern können, irgendwo hinterlegt ist.
Glaub die Auseinandersetzung will man nicht eingehen. Damit könnten Arbeitnehmer:innen vor ein Arbeitsgericht ziehen und gegen die Vorgabe, ihrem AG mitteilen zu müssen, ob sie geimpft sind klagen. Unabhängig vom Ausgang, den ich nicht beurteilen kann, wird sich das eher niemand antun wollen. SH löst das ja nun durch 3G. Tests dürfen AG ja durchaus verlangen.

Praktisch gesehen haben nachdem was ich so gehört hab, sowieso nahezu alle Mitarbeitenden der meisten Clubs sich impfen lassen. Man könnte sonst auch ins 2G Modell Ausnahmen für Mitarbeiter:innen aufnehmen, die sich dann testen lassen und das Risiko, sich zu infizieren dann selbst tragen.

Auch wenns grad langsam läuft mit den Impfungen, es sind noch 1,5 Monate, die Inzidenzen in SH sinken und die Impfquote steigt stetig (wenn auch langsam). Getestet als Option anzubieten, wird imho praktisch kaum einen Unterschied machen, weil wenige betroffen sind und Tests halt kosten aber ist regulatorisch deutlich einfacher.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 823
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von smi » Mi 15. Sep 2021, 13:55

Glaube nicht das es 2G wird, es wird nach dem 3G Modell was ab dem 20.09. in SH gilt geregelt werden.

smi

RedForman
Beiträge: 5
Registriert: Do 4. Jun 2020, 04:42

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von RedForman » Mi 15. Sep 2021, 20:07

Seit heute träume ich von Nick und Warren. Haben im Oktober einen Termin in Paris gepaddelt. Aber wahrscheinlich ist das zu groß gedacht.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12992
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2021

Beitrag von Quadrophobia » Mi 15. Sep 2021, 21:58

RedForman hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 20:07
Seit heute träume ich von Nick und Warren. Haben im Oktober einen Termin in Paris gepaddelt. Aber wahrscheinlich ist das zu groß gedacht.
Das würde zwar wie die Faust aufs Auge passen, aber ich glaube kaum, dass man sich das leisten kann (oder will).

In meinem Kopf landen immer wieder die Manic Street Preachers, aber da gilt wahrscheinlich das gleiche. Wahrscheinlich wirds eh wieder Glen Hansard


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste