> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Lollapalooza Berlin 2020

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 10900
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mi 12. Feb 2020, 13:20

Ernstgemeinte Frage? Trauen sich deutsche Booker noch Die Antwoord zu buchen, nach deren homophoben Übergriffen und den sexuellen Missbrauchsvorwürfen? Dachte das Kapitel wäre hier vorbei.

PastorOfMuppets
Beiträge: 491
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von PastorOfMuppets » Mi 12. Feb 2020, 13:26

Hullabaloo92 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 12:48
Ravenkingi hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 11:15
Hullabaloo92 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 09:46

Travis Scott war auch schon länger mein Gedanke aber bisher war er weder beim Lowlands noch beim Reading dabei. Fürs Sziget kursiert er auch nicht als Gerücht. Auf efestivals sagte jemand, er würde 2020 nicht in Europa auftreten aber das tun RATM bekanntlich auch nicht.....

Man hatte Macklemore und The Weeknd auch schon mal Europa exklusiv gebucht.....ginge bei Travis sicher auch. Bei The Weeknd scheint sich auch was zu tun aber direkt 2 Jahre später direkt nochmal? not sure....

The Strokes würden für mich am meisten Sinn für den Delay machen, da am Freitag noch deren Berlin Show ist. Aber 2 Alternative Headliner?
Ginge vllt wenn der Rest des Line ups extrem in die andere Richtung geht mit Deichkind, AMK, Kummer, Kontra K, Apache und ganz viel EDM....
Wenn man wie letztes Jahr das Line Up (KOL - SHM - TOP - Kraftklub - Garrix - Casteria) wieder mit 5-6 Heads verkauft fände ich das gar nicht mal so unrealistisch. Dann wohl RATM - EDM/Hip-Hop Act - The Strokes - Annenmaykantereit - EDM-Hip-Hop Act - Deichkind.
Anhand der Positionen des Vorjahres, hätte ich auf sowas getippt wenn RatM UND Strokes realistisch sind:
Samstag:
Calvin Harris (South)
The Strokes (North)
Deichkind (South)
Two Door Cinema Club (North)
Die Antwoord (Perry Stage)
RAF Camora
Apache 207

Sonntag:
Rage against the Machine (North)
AnnenMayKantereit (South)
Dimitrij Vegas & Like Mike (Perry Stage)
Run the Jewels (North)
Bilderbuch (South)
Kummer
Yung Hurn

An Limp Bizkit bzw weitere Rockbands glaube ich nicht, war 2017 bei Foo Fighters auch nicht der Fall. LB dürften im September auch gar nicht mehr hier sein.
Ich hatte an sich auch an Calvin Harris als großen EDM-Act gedacht, allerdings hat der am 05.09. einen US-Gig. Vielleicht stattdessen Armin van Buuren, der auch die Woche vor dem Lolla beim Creamfields auftritt?
Ansonsten würde sich Major Lazer als Äquivalent zu Martin Garrix von 2019 anbieten.

Benutzeravatar
Kiste81
Beiträge: 34
Registriert: Di 9. Mai 2017, 19:56
Wohnort: Lüneburg

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Kiste81 » Mi 12. Feb 2020, 13:32

Gibt es eigentlich eine Frist bis wann man die Tickets personalisieren kann? Ich habe in den FAQs dazu irgendwie nichts finden können. Beim Airbeat z. B. geht das ja bis ein paar Tage vorher. :?
"Ne Kiste für zwei is nur was, wenn einer keinen Durst hat."

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 277
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Hullabaloo92 » Mi 12. Feb 2020, 13:35

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 13:20
Ernstgemeinte Frage? Trauen sich deutsche Booker noch Die Antwoord zu buchen, nach deren homophoben Übergriffen und den sexuellen Missbrauchsvorwürfen? Dachte das Kapitel wäre hier vorbei.
Oh, davon wusste ich gar nichts? War das noch vor dem Ring Auftritt?

Ich hatte nur irgendwo gelesen, dass die im Spätsommer auf einem Festival spielen und wie Underworld ein Act fürs Stadion wären, wenn ein EDM Head auf der Hauptbühne spielt.

@Pommes: Vielen Dank für die Info! Dann hat sich das auch erledigt. War Tiesto nicht auch auf dem Creamfields? Der war bisher noch nie aufm Lolla Berlin...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 10900
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mi 12. Feb 2020, 13:41

Hullabaloo92 hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 13:20
Ernstgemeinte Frage? Trauen sich deutsche Booker noch Die Antwoord zu buchen, nach deren homophoben Übergriffen und den sexuellen Missbrauchsvorwürfen? Dachte das Kapitel wäre hier vorbei.
Oh, davon wusste ich gar nichts? War das noch vor dem Ring Auftritt?

Ich hatte nur irgendwo gelesen, dass die im Spätsommer auf einem Festival spielen und wie Underworld ein Act fürs Stadion wären, wenn ein EDM Head auf der Hauptbühne spielt.

@Pommes: Vielen Dank für die Info! Dann hat sich das auch erledigt. War Tiesto nicht auch auf dem Creamfields? Der war bisher noch nie aufm Lolla Berlin...
Glaube nicht. Bekannt wurde das letztes Jahr im August. Die Band hat 2012 auf einem Australischen Festival Andy Butler (Hercules and Love Affair) tätlich angegriffen und ihn mehrfach als "Faggot" beschimpft. Als der dann die Security einschalten wollte, hat die Band einen sexuellen Übergriff seitens Butler auf Yolandi Visser vorgetäuscht. Das ist alles in einem Video dokumentiert, das ihr ex-Kameramann veröffentlicht hat.

Dazu kommen dann noch die Erpressungsversuche gegen mehrere Personen. Diese Band sind einfach ekelhafte Arschlöcher und ich verstehe nicht, wie man die noch buchen kann. Kann mir auch durchaus vorstellen, dass man das bei Hörstmann auch so sieht.




down
Beiträge: 1860
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von down » Mi 12. Feb 2020, 16:27

Da einige Acts vom Sziget auch hier oft aufschlagen, kann mir gut Lewis Capaldi, Calvin Harris, Major Lazer, Stormzy, The Strokes, Of Monsters and Men, Foster The People vorstellen. Dazu ein paar deutsche Acts und für jeden ist was dabei.

Stormzy wurde auf jeden Fall nicht exklusiv beim Splash angekündigt und nach Melt! letztes Jahr wäre Lolla sinnvoll, da die ja alle zusammenhängen.

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 764
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von akropeter » Mi 12. Feb 2020, 16:29

Deichkind spielen am 22.08. in Berlin, sind daher wohl eher unwahrscheinlich.
Hamburg dies, Hamburg das, Hamburg Fachjargon!

down
Beiträge: 1860
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von down » Mi 12. Feb 2020, 16:33

Aber das ist glaub schon eine Weile ausverkauft, oder? Genauso Stormzy, Lewis Capaldi letzte Woche, Strokes, ...

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 277
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Hullabaloo92 » Mi 12. Feb 2020, 16:42

akropeter hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:29
Deichkind spielen am 22.08. in Berlin, sind daher wohl eher unwahrscheinlich.
Der Termin wurde SEHR und ich meine SEHR früh angekündigt. Nachdem Casteria auch trotz Berlin Show nachgeschoben wurden wäre Deichkind eigentlich nur logisch. Ich meine die sind auch kurz danach in Dresden.

Benutzeravatar
Johnson
Beiträge: 818
Registriert: Do 17. Sep 2015, 21:09

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Johnson » Mi 12. Feb 2020, 16:42

down hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:33
Aber das ist glaub schon eine Weile ausverkauft, oder? Genauso Stormzy, Lewis Capaldi letzte Woche, Strokes, ...
Aber wie häufig kommt sowas vor, dass eine verhältnismäßig große Band in einer Stadt ein Konzert und dann zwei Wochen später auf einem Festival in der gleichen Stadt spielt? (Oder gab es in der Vergangenheit solche Fälle beim Lolla?)

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 277
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Hullabaloo92 » Mi 12. Feb 2020, 17:06

Johnson hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:42
down hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:33
Aber das ist glaub schon eine Weile ausverkauft, oder? Genauso Stormzy, Lewis Capaldi letzte Woche, Strokes, ...
Aber wie häufig kommt sowas vor, dass eine verhältnismäßig große Band in einer Stadt ein Konzert und dann zwei Wochen später auf einem Festival in der gleichen Stadt spielt? (Oder gab es in der Vergangenheit solche Fälle beim Lolla?)
Marteria & Casper, Beatsteaks....

Dua Lipa könnte man noch im April als Zugpferd der zweiten Welle bringen :D

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5664
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von miwo » Mi 12. Feb 2020, 19:48

PastorOfMuppets hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 13:26
Hullabaloo92 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 12:48
Ravenkingi hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 11:15


Wenn man wie letztes Jahr das Line Up (KOL - SHM - TOP - Kraftklub - Garrix - Casteria) wieder mit 5-6 Heads verkauft fände ich das gar nicht mal so unrealistisch. Dann wohl RATM - EDM/Hip-Hop Act - The Strokes - Annenmaykantereit - EDM-Hip-Hop Act - Deichkind.
Anhand der Positionen des Vorjahres, hätte ich auf sowas getippt wenn RatM UND Strokes realistisch sind:
Samstag:
Calvin Harris (South)
The Strokes (North)
Deichkind (South)
Two Door Cinema Club (North)
Die Antwoord (Perry Stage)
RAF Camora
Apache 207

Sonntag:
Rage against the Machine (North)
AnnenMayKantereit (South)
Dimitrij Vegas & Like Mike (Perry Stage)
Run the Jewels (North)
Bilderbuch (South)
Kummer
Yung Hurn

An Limp Bizkit bzw weitere Rockbands glaube ich nicht, war 2017 bei Foo Fighters auch nicht der Fall. LB dürften im September auch gar nicht mehr hier sein.
Ich hatte an sich auch an Calvin Harris als großen EDM-Act gedacht, allerdings hat der am 05.09. einen US-Gig. Vielleicht stattdessen Armin van Buuren, der auch die Woche vor dem Lolla beim Creamfields auftritt?
Ansonsten würde sich Major Lazer als Äquivalent zu Martin Garrix von 2019 anbieten.
van Buuren war 2018 Ja erst da. Ich denke es wird Tiesto da noch nie beim Lolla Berlin gewesen und auf sonst keinem Festival 2020 in Deutschland (exklusiv)
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Rock am Ring: '13

Henfe
Beiträge: 2388
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Henfe » Mi 12. Feb 2020, 21:37

moltisanti hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:59
Henfe hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:41
Quadrophobia hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:32


Ich würde eher das Gegenteil behaupten. Kein deutsches Festival würde es schaffen, Frank Ocean zu buchen, weil er einfach zu groß wäre. Zumal er Touren nicht mag.

Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk
Äh, wat?

Touren scheint der aber echt nicht zu mögen.
Eher zu groß als zu klein. :D
Ah, ok. Wusste nicht, dass der zur Kategorie Ed Sheeran, U2 und Konsorten gehört.

Aber btt:
Auf FB wurde wieder was von wegen Ruhe vorm Sturm gepostet. Dann wird wohl diese Woche noch was kommen. Da morgen ja H&S zugange sind, würde ich mal auf Freitag tippen.
The White Stripes - Bassnectar - King Gizzard and the Lizard Wizard - Moderat

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 10900
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mi 12. Feb 2020, 22:04

Henfe hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:37
moltisanti hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:59
Henfe hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:41

Äh, wat?

Touren scheint der aber echt nicht zu mögen.
Eher zu groß als zu klein. :D
Ah, ok. Wusste nicht, dass der zur Kategorie Ed Sheeran, U2 und Konsorten gehört.

Aber btt:
Auf FB wurde wieder was von wegen Ruhe vorm Sturm gepostet. Dann wird wohl diese Woche noch was kommen. Da morgen ja H&S zugange sind, würde ich mal auf Freitag tippen.

Glaub nicht, dass die Resterampe vom Hu/So ein Hindernis fürs Lolla ist. Wenn diese Wochen noch bestätigt wird, dann morgen. Es ist idR nicht besonders sinnvoll an einem Freitag zu bestätigen, weil die mediale Nachwirkung dann deutlich geringer ist.

jules93
Beiträge: 12
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 22:29

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von jules93 » Mi 12. Feb 2020, 22:35

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 22:04
Henfe hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:37
moltisanti hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:59


Eher zu groß als zu klein. :D
Ah, ok. Wusste nicht, dass der zur Kategorie Ed Sheeran, U2 und Konsorten gehört.

Aber btt:
Auf FB wurde wieder was von wegen Ruhe vorm Sturm gepostet. Dann wird wohl diese Woche noch was kommen. Da morgen ja H&S zugange sind, würde ich mal auf Freitag tippen.

Glaub nicht, dass die Resterampe vom Hu/So ein Hindernis fürs Lolla ist. Wenn diese Wochen noch bestätigt wird, dann morgen. Es ist idR nicht besonders sinnvoll an einem Freitag zu bestätigen, weil die mediale Nachwirkung dann deutlich geringer ist.
Die mediale Nachwirkung ist beim Lollapalooza allgegenwärtig.

Ich bin gespannt, ob gleich noch der zweite Headliner zeitnah bestätigt wird. Mich würde es aus verschiedenen Gründen ziemlich überraschen. Mit dem Mittelfeld dürften genug Leute ihren Spaß finden.

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 277
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Hullabaloo92 » Mi 12. Feb 2020, 23:11

Henfe hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:37
moltisanti hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:59
Henfe hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:41

Äh, wat?

Touren scheint der aber echt nicht zu mögen.
Eher zu groß als zu klein. :D
Ah, ok. Wusste nicht, dass der zur Kategorie Ed Sheeran, U2 und Konsorten gehört.

Aber btt:
Auf FB wurde wieder was von wegen Ruhe vorm Sturm gepostet. Dann wird wohl diese Woche noch was kommen. Da morgen ja H&S zugange sind, würde ich mal auf Freitag tippen.
Das Sziget hat auch keine neuen Heads ans Licht gebracht, die werden hier ganz bestimmt auf die Freigabe der Strokes nach deren Berlin Show warten :D Ich glaube es selbst irgendwie nicht, weil ich meine Erwartungen nicht überstrapazieren will, aber mir fällt sonst kein Grund für die Zeit zwischen der RatM Ankündigung und dem Rest des Line Ups ein.....

jules93
Beiträge: 12
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 22:29

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von jules93 » Do 13. Feb 2020, 00:10

Hullabaloo92 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 23:11
Henfe hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:37
moltisanti hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 17:59


Eher zu groß als zu klein. :D
Ah, ok. Wusste nicht, dass der zur Kategorie Ed Sheeran, U2 und Konsorten gehört.

Aber btt:
Auf FB wurde wieder was von wegen Ruhe vorm Sturm gepostet. Dann wird wohl diese Woche noch was kommen. Da morgen ja H&S zugange sind, würde ich mal auf Freitag tippen.
Das Sziget hat auch keine neuen Heads ans Licht gebracht, die werden hier ganz bestimmt auf die Freigabe der Strokes nach deren Berlin Show warten :D Ich glaube es selbst irgendwie nicht, weil ich meine Erwartungen nicht überstrapazieren will, aber mir fällt sonst kein Grund für die Zeit zwischen der RatM Ankündigung und dem Rest des Line Ups ein.....
Die Buchung von Rage Against The Machine ist wirklich sehr kurzfristig erfolgt. Für die Spätsommerfestivals ist es ein Segen und Fluch zu gleich. So hat man sich Zeit verschafft, aber muss im Line Up umplanen.

Ich weiß nicht, ob The Strokes sogar vergleichbar mit Twenty One Pilots und Imagine Dragons in den Vorjahren an dritter Stelle eingeplant wären.

Ihr solltet nicht vergessen, dass das Festival immer einen Headliner buchen möchte mit Exklusivität für Europa.

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5664
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von miwo » Do 13. Feb 2020, 06:25

Die Combi Eminem - RATM dürfte zu groß sein oder? Ersterer soll ja scheinbar noch zum Sziget kommen.
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Rock am Ring: '13

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 277
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Hullabaloo92 » Do 13. Feb 2020, 06:55

miwo hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 06:25
Die Combi Eminem - RATM dürfte zu groß sein oder? Ersterer soll ja scheinbar noch zum Sziget kommen.
Das war auch ein Gedanke, aber das Sziget ist einen Monat früher als Lollapalooza und Eminem bleibt nicht lange in Europa. Ich würde da maximal bis zum Pukkelpop Wochenende ausgehen, falls sie den auch haben.

Zudem kann der Stadien zum gleichen Preis wie das Lollapalooza Ticket alleine ausverkaufen, was wirtschaftlich auch keinen Sinn macht. Ob man den überhaupt finanzieren könnte, weiß ich gar nicht.

@jules93: mit der Exklusivität gebe ich dir recht, aber in den meisten Fällen waren die (internationalen) Headliner Slots "nur" exklsuive Deutschland Shows oder Festivial Shows (z.B. Twenty One Pilots/Imagine Dragons).
Im Spätsommer sehe ich aktuell noch keinen weiteren Namen im Headliner Bereich, der für die Verzögerung verantwortlich ist. Entweder haben die wirklich jemanden Europa exklusiv gebucht, auf den man noch wartet, oder es müssen The Strokes sein.....

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 10900
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 13. Feb 2020, 10:40

jules93 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 22:35
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 22:04
Henfe hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:37

Ah, ok. Wusste nicht, dass der zur Kategorie Ed Sheeran, U2 und Konsorten gehört.

Aber btt:
Auf FB wurde wieder was von wegen Ruhe vorm Sturm gepostet. Dann wird wohl diese Woche noch was kommen. Da morgen ja H&S zugange sind, würde ich mal auf Freitag tippen.

Glaub nicht, dass die Resterampe vom Hu/So ein Hindernis fürs Lolla ist. Wenn diese Wochen noch bestätigt wird, dann morgen. Es ist idR nicht besonders sinnvoll an einem Freitag zu bestätigen, weil die mediale Nachwirkung dann deutlich geringer ist.
Die mediale Nachwirkung ist beim Lollapalooza allgegenwärtig.

Ich bin gespannt, ob gleich noch der zweite Headliner zeitnah bestätigt wird. Mich würde es aus verschiedenen Gründen ziemlich überraschen. Mit dem Mittelfeld dürften genug Leute ihren Spaß finden.
Ja, aber dafür muss ja erstmal jemand sorgen. Redakteur*innen müssen das als content verarbeiten und das braucht eben Zeit. Und wenn du nen ganzen Tag zwischen deinen Bestätigungen und dem Wochenende hast, gibts davon eben mehr. Am Montag sinds dann halt schon keine Neuigkeiten mehr.

jules93
Beiträge: 12
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 22:29

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von jules93 » Do 13. Feb 2020, 10:45

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 10:40
jules93 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 22:35
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 22:04



Glaub nicht, dass die Resterampe vom Hu/So ein Hindernis fürs Lolla ist. Wenn diese Wochen noch bestätigt wird, dann morgen. Es ist idR nicht besonders sinnvoll an einem Freitag zu bestätigen, weil die mediale Nachwirkung dann deutlich geringer ist.
Die mediale Nachwirkung ist beim Lollapalooza allgegenwärtig.

Ich bin gespannt, ob gleich noch der zweite Headliner zeitnah bestätigt wird. Mich würde es aus verschiedenen Gründen ziemlich überraschen. Mit dem Mittelfeld dürften genug Leute ihren Spaß finden.
Ja, aber dafür muss ja erstmal jemand sorgen. Redakteur*innen müssen das als content verarbeiten und das braucht eben Zeit. Und wenn du nen ganzen Tag zwischen deinen Bestätigungen und dem Wochenende hast, gibts davon eben mehr. Am Montag sinds dann halt schon keine Neuigkeiten mehr.
Da hast du allerdings Recht. Im Bereich Online-Marketing macht in Deutschland dem Lolla Berlin keiner was vor.

jules93
Beiträge: 12
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 22:29

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von jules93 » Do 13. Feb 2020, 10:50

miwo hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 06:25
Die Combi Eminem - RATM dürfte zu groß sein oder? Ersterer soll ja scheinbar noch zum Sziget kommen.
Ich bezweifle, dass zwei Relikte der Jahrtausendwende in der Headlinerzeile stehen werden. Das Festival will sich wie Berlin jung und urban verkaufen. Einen weiteren großen Headliner würde ich nicht ausschließen, aber allein aufgrund der späten Buchung von Rage Against the Machine. Es kann natürlich sein, dass wie beim Coachella sich niemand aus der Headline degradieren lassen will und es dadurch noch zu einer internen Absage kam.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 10900
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 13. Feb 2020, 10:55

jules93 hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 10:50
miwo hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 06:25
Die Combi Eminem - RATM dürfte zu groß sein oder? Ersterer soll ja scheinbar noch zum Sziget kommen.
Ich bezweifle, dass zwei Relikte der Jahrtausendwende in der Headlinerzeile stehen werden. Das Festival will sich wie Berlin jung und urban verkaufen. Einen weiteren großen Headliner würde ich nicht ausschließen, aber allein aufgrund der späten Buchung von Rage Against the Machine. Es kann natürlich sein, dass wie beim Coachella sich niemand aus der Headline degradieren lassen will und es dadurch noch zu einer internen Absage kam.
Ich glaube, dass man das flexibel genug gestalten kann, um niemanden zu vergraulen. Letztes Jahr hat das Lolla fünf Namen nach ganz oben geschrieben, das Hurricane dieses Jaht sogar sieben.

Bei dem Rest geh ich mit. Dem Profil des Festivals würde es nicht unbedingt gut tun, zwei in die Jahre gekommene Acts zu buchen. Man würde dieses Jahr bestimmt ausverkaufen, aber nicht unbedingt langfristig seine Zielgruppe binden.

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5664
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von miwo » Do 13. Feb 2020, 11:07

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 10:55
jules93 hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 10:50
miwo hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 06:25
Die Combi Eminem - RATM dürfte zu groß sein oder? Ersterer soll ja scheinbar noch zum Sziget kommen.
Ich bezweifle, dass zwei Relikte der Jahrtausendwende in der Headlinerzeile stehen werden. Das Festival will sich wie Berlin jung und urban verkaufen. Einen weiteren großen Headliner würde ich nicht ausschließen, aber allein aufgrund der späten Buchung von Rage Against the Machine. Es kann natürlich sein, dass wie beim Coachella sich niemand aus der Headline degradieren lassen will und es dadurch noch zu einer internen Absage kam.
Ich glaube, dass man das flexibel genug gestalten kann, um niemanden zu vergraulen. Letztes Jahr hat das Lolla fünf Namen nach ganz oben geschrieben, das Hurricane dieses Jaht sogar sieben.

Bei dem Rest geh ich mit. Dem Profil des Festivals würde es nicht unbedingt gut tun, zwei in die Jahre gekommene Acts zu buchen. Man würde dieses Jahr bestimmt ausverkaufen, aber nicht unbedingt langfristig seine Zielgruppe binden.
Lolla hatte letztes Jahr sogar 6 (Casper & Marteria, Martin Garrix, Kings of Leon, Swedish House Mafia, Twenty One Pilots, Kraftklub)
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Rock am Ring: '13

Henfe
Beiträge: 2388
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Lollapalooza Berlin 2020

Beitrag von Henfe » Fr 14. Feb 2020, 17:05

War wohl (wieder) nix. Ich glaube man muss noch auf einen Act warten, der auch dem Frequency zu schaffen macht.

Dort war für den 10.12.2019 ein Bestätigungsvideo angekündigt. Das wurde dann aufgrund "einer fehlenden Drehgenehmigung" aber auf unbestimme Zeit verschoben. Vor Weihnachten gab es immerhin ne kleine Hiphop Welle, zusammen mit der Ankündigung, die große Welle Ende Januar rauszuhauen. Jetzt haben wir Mitte Februar und es kam immer noch nix.

Groß zu schaden scheint das aber nicht, die haben mit dem Mini Line Up schon über 3/4 der Tickets verkauft :doof:
The White Stripes - Bassnectar - King Gizzard and the Lizard Wizard - Moderat


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Somin und 4 Gäste