> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Ms Dockville 2020

mattkru
Beiträge: 4505
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von mattkru » Do 30. Jan 2020, 13:19

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 12:11
mattkru hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 12:08
Was haben eigentlich alle hier immer gegen Yungblud?
Langweilige, generische, austauschbare Mucke, ein aufgesetzter, unglaubwürdiger Style, den er größtenteils bei Billie Eilish klaut und vor allem seine unerträgliche, übertriebene und peinliche Art zu performen. Vielleicht der schlimmste Act der letzten paar Jahre.
Das mag durchaus alles stimmen; aber ich persönlich finde ihn immer noch etwas erfrischender als der sechsmillionste Indieband, die wie Arcade Fire / Mumfords & Son klingt und/oder mit geschlossenen Augen traurig nach unten guckt.


Ansonsten finde ich es durchaus unterhaltsam, wenn bei Leuten, die zehn Jahre jünger sind als ich, sich zunehmend eine ‚Früher-war-alles-besser‘-Mentalität einstellt.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2488
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von LongNose » Do 30. Jan 2020, 13:21

Schade um die besten Käsespätzle die ich ever an einem Festival geniessen durfte, dafür würde ich gerne wieder einmal zurückkommen - aber nicht so :mrgreen:
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 30. Jan 2020, 13:43

swifferix hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 12:47
jau das Rockville hat wohl einen ziemlichen Genrewechsel vollzogen. Mit dem Indie-Festival von einst hat das nicht mehr viel zu tun. Aber man hat wohl gemerkt dass das letztes jahr ziemlich gut aufgegangen ist
Ich fand eigentlich immer schon den Genre Mix des Dockville ganz gut. Der ist die letzten Jahre aber in den oberen Reihen zunehmen verloren gegangen.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12018
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Wishkah » Do 30. Jan 2020, 13:47

Spricht mich gar nicht an, diese Welle. Schade eigentlich, so ein Wochenende in Hamburg mit Festival und zu Hause schlafen wäre eigentlich ganz gemütlich. #weißeraltermeckermann

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 30. Jan 2020, 13:53

Auch wenn es natürlich auch ein Altersproblem ist, ich glaube nicht, dass ich mit 26 kategorisch nicht mehr zur Zielgruppe gehöre. Diese Spitze ist einfach langweilig und austauschbar. Alle Acts waren regelmäßig in den letzten Jahren in Hamburg, bei Faber sind es nichtmal 6 Monate und 5 Kilometer, die Dockville und seinen letzten HH Gig trennen.

Das Melt Line Up gibt mir zwar auch nicht genug, um hinzufahren, zeigt aber ja was mit dem Preis/Größen Verhältnis durchaus machbar ist.

Ich bezweifle auch mal, dass das wirklich am Alter liegt. Die Instagram Reaktionen sind auch ziemlich negativ.
Zuletzt geändert von Quadrophobia am Do 30. Jan 2020, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

defpro
Beiträge: 1544
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von defpro » Do 30. Jan 2020, 13:59

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 12:23
2020 - das Jahr in dem Internetphänomene endgültig die Herrschaft über Festivallineups übernehmen.
Wie definierst du denn Internetphänomene? Wie sollen Nachwuchskünstler heutzutage sonst bekannt werden, wenn nicht über das Internet?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 30. Jan 2020, 14:09

defpro hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 13:59
Quadrophobia hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 12:23
2020 - das Jahr in dem Internetphänomene endgültig die Herrschaft über Festivallineups übernehmen.
Wie definierst du denn Internetphänomene? Wie sollen Nachwuchskünstler heutzutage sonst bekannt werden, wenn nicht über das Internet?
Ja, aber es gibt einen Unterschied zwischen Acts, die sich aufbauen und digital vermarkten und solchen, die durch gezielte Marketing-Pushs wie bei Yungblud oder Werbeclips wie Bakar bekannt werden. Das ist ja auch erst mal nichts verkehrtes, es gibt ja auch durchaus Internet Hypes, die sich halten können (Yung Hurn z.b.) und auch live entsprechend ihre Positionen ausfüllen.
Gerade bei Yungblud ist das Marketing was in die Hype Konstruktion geflossen ist ja auch teilweise krass gefloppt, das Album wurde durch die Bank zerrissen und hat bei weitem nicht den Erfolg gehabt, den man sich von so einem Push wünschen würde. Seine erfolgreichsten Songs sind Features bei anderen.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11282
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Baltimore » Do 30. Jan 2020, 14:52

Erster Gedanke:

Yung Hurn, wieso machst du das?
Wieso sagst du das?
Wieso bist du so gemein?


Zweiter Gedanke: Außer Little Simz und Yung Hurn gar nicht meins! :screck:
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Bloodflood
Beiträge: 89
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 16:00
Wohnort: Kiel

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Bloodflood » Do 30. Jan 2020, 16:32

Wirklich enttäuschend. Vielleicht kommt am Ende ja noch ein netter Tag für ein Tagesticket zusammen, aber ich hätte ja echt Lust aufs ganze Wochenende gehabt bei einem einigermaßen passenden Lineup.

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2826
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Saeglopur » Do 30. Jan 2020, 18:31

Wurde die Veröffentlichung der Bands nicht bis vor zwei, drei Jahren noch immer richtig zelebriert? Erinnere mich an einige Sonntag-Abende, an denen ich auf deren Facebook-Seite F5 gehämmert habe. :oops:

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 30. Jan 2020, 18:42

Saeglopur hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 18:31
Wurde die Veröffentlichung der Bands nicht bis vor zwei, drei Jahren noch immer richtig zelebriert? Erinnere mich an einige Sonntag-Abende, an denen ich auf deren Facebook-Seite F5 gehämmert habe. :oops:
Diese Art der Bestätigung fand ich auch cooler, das ist aber im Grunde unmöglich geworden, weil Facebook seinen Algorhythmus so umgestellt hat, dass zu viele Posts hintereinander zu einem Reichweitenstopp führen.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Di 4. Feb 2020, 14:40

► Text zeigen
Line Ups, die man anderswo zum selben Preis bekommt...

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5989
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von miwo » Di 4. Feb 2020, 16:43

Quadrophobia hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 14:40
► Text zeigen
Line Ups, die man anderswo zum selben Preis bekommt...
Da verkaufen die aufgrund der Kapazitäten aber auch locker das doppelte an Tickets.
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Di 4. Feb 2020, 16:48

miwo hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 16:43
Quadrophobia hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 14:40
► Text zeigen
Line Ups, die man anderswo zum selben Preis bekommt...
Da verkaufen die aufgrund der Kapazitäten aber auch locker das doppelte an Tickets.
Nee, so groß ist der Unterschied nicht. Ich meine das Dockville hat Kapazitätsgrenze bei 25.000, NOS Primavera Sound ist bei 30.000

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2449
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Monkeyson » Mi 5. Feb 2020, 07:10

Dafür bezahlen die aufgrund der Kombibuchungen mit Barcelona bestimmt nicht marktübliche Gagen. Oder werden vllt sogar quersubventioniert?

Aber selbst nach Abzug der 6 größten Namen hat man dort ein spannenderes Line-Up, an dem sich die nächsten Wellen werden messen lassen müssen.

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3785
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von nilolium » Mi 5. Feb 2020, 09:43

kommt ja auch so ein gaaaanz kleines bisschen auf die finanziellen mittel an, die da so zur verfügung stehen.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5860
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Stebbie » Mi 5. Feb 2020, 09:47

und die Rahmenbedingungen. Die Ausrichtung eines Festivals mag in Portugal vll. auch andere Kosten veranschlagen als in Hamburg.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mi 5. Feb 2020, 10:30

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 07:10
Dafür bezahlen die aufgrund der Kombibuchungen mit Barcelona bestimmt nicht marktübliche Gagen. Oder werden vllt sogar quersubventioniert?

Aber selbst nach Abzug der 6 größten Namen hat man dort ein spannenderes Line-Up, an dem sich die nächsten Wellen werden messen lassen müssen.
Folkert Koopmanns hat mal gesagt, dass man keine nennenswerten Rabatt auf Gagen kriegt, wenn man Paketbuchungen macht, sondern, dass die Paketbuchungen eher ein Argument sind, einen Act überhaupt zu den eigenen Festivals zu lotsen.

Mit ist auch völlig klar, dass das polemisch war und dass man in Portugal deutlich geringere Lohnkosten etc. hat. Aber die Bookingkosten unterscheiden sich ja nicht wesentlich und die sind schließlich bei jedem Festival Kostenpunkt #1

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mi 5. Feb 2020, 16:47

Die kleine Rap Schwester machts besser mit dem Booking Bild

Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11282
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Baltimore » Mi 5. Feb 2020, 16:50

Wow schon 2 stark ziehende Namen an der Spitze!
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2826
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Saeglopur » Mi 5. Feb 2020, 17:12

Wirkt für mich fast größer als das Dockville. :lol:

Schumynization
Beiträge: 711
Registriert: Di 15. Mär 2016, 10:25

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Schumynization » Mi 11. Mär 2020, 12:07

Spektrum sieht jetzt so aus.

Bild

Bandwelle nochmal separat.
► Text zeigen

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 887
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von akropeter » Fr 21. Aug 2020, 18:17

Erste Bands für das dockville 2021Bild
Hamburg dies, Hamburg das, Hamburg Fachjargon!

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11592
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Quadrophobia » Fr 21. Aug 2020, 18:24

akropeter hat geschrieben:Erste Bands für das dockville 2021Bild
Bis auf Little Simz, Arlo Parks und Los Bitchos leider wieder völlig belanglos

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11282
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Ms Dockville 2020

Beitrag von Baltimore » Fr 21. Aug 2020, 18:30

Yung Hurn live wäre schon wieder nice, aber nicht als Cohead.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste