> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Deichbrand Festival 2020

Koana
Beiträge: 103
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:23

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Koana » Do 9. Jan 2020, 11:19

Tambourine-Man hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 10:55
Ich bin fest vom Alkohol als Mittel zur Wahrnehmungsmanipulation überzeugt, aber ich zweifel an, dass dieses line-up durch Eimersaufen zu retten ist.
:lol: :lol:

Ich finde "knapp die Hälfte der Tickets" auch wenig. Glaube nicht, dass das Line-Up viele zusätzliche Besucher anlockt. Und wie schon hier geschrieben: die Stammkundschaft hat sich bereits eingedeckt.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11479
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 9. Jan 2020, 11:23

Wenn man von den klassischen 80% als Break-Even ausgeht (auch wenn das Line Up möglicherweise etwas günstiger war) und davon, dass der Großteil des Line Ups wohl steht, könnte es schwierig werden, das dieses Jahr zu erreichen. Wenn da wirklich nur noch Kleinkram kommt, fehlt es deutlich an Kaufanreizen für die zweite Hälfte der Tickets

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 821
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von swifferix » Do 9. Jan 2020, 13:01

Joa wohl das schwächste Deichbrand Lineup seit langem, mit einem noch etwas unkalkulierbaren Faktor wie gut die HipHop Acts ziehen...
Das Deichbrand arbeitet ja schon lange an einem Rundherumkonzept, also kann ich mir vorstellen dass auch dieses mal viele hinfahren, ohne sich sonderlich um die bands zu scheren. Ein anderer Teil schielt vielleicht doch Richtung Hurricane, was FKP verkraften kann, nächstes jahr dann vielleicht wieder andersherum

MetalFan94
Beiträge: 3921
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von MetalFan94 » So 12. Jan 2020, 00:25

Wenn das wirklich alles war, werden die auf jeden Fall nicht ausverkaufen.
Gerade bei der sehr unstimmigen Spitze. Werde trotzdem da sein, wie sicher auch viele Stammkunden, weil ich das drumherum echt super fand. Line-up technisch kann das aber wirklich niemanden hervorlocken. 0815 Standartfestivalkram + Deutschrap wird wohl kaum reichen für 60.000 Besucher
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

down
Beiträge: 1984
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von down » Mo 13. Jan 2020, 10:19

Vielleicht holt man noch schnell Placebo :mrgreen:

Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 733
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Max-Powers » Mo 13. Jan 2020, 11:11

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 25. Dez 2019, 10:48
Das Plakat sieht auch einfach enorm dünn aus. Bild
Welche Gesellschaft soll das abbilden?
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 289
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Hullabaloo92 » Mo 13. Jan 2020, 11:22

down hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 10:19
Vielleicht holt man noch schnell Placebo :mrgreen:
Wäre ne Maßnahme

dr.ansfeld
Beiträge: 90
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:27

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von dr.ansfeld » Mo 13. Jan 2020, 15:41

Man kann eigentlich nur hoffen das es nicht funktioniert, anderfalls wird die Deutschrap Schine auf allen FKP Festivals noch mehr ausgebaut und wird nochmehr in die Assi richtung ala Capital Bra und Apache 207 gehen...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11479
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mo 13. Jan 2020, 16:11

Wenn ich mir das Plakat noch mal so ansehe, ist das wirklich die größte Katastrophe in Sachen Preis/Leistung, die ich je gesehen hab. Drei "gerade so" Headliner, jede Menge Rap Kram, der sich live erst noch beweisen muss und ein paar Festival-Gerippe.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11207
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Baltimore » Mo 13. Jan 2020, 16:16

Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:11
Wenn ich mir das Plakat noch mal so ansehe, ist das wirklich die größte Katastrophe in Sachen Preis/Leistung, die ich je gesehen hab. Drei "gerade so" Headliner, jede Menge Rap Kram, der sich live erst noch beweisen muss und ein paar Festival-Gerippe.
Wo ist denn da irgendein Rap-Act, der sich live noch beweisen muss? :?

Haben doch alle schon Erfahrungen in den großen Hallen oder auf den großen Festivalbühnen gesammelt!
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11479
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mo 13. Jan 2020, 16:19

Baltimore hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:16
Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:11
Wenn ich mir das Plakat noch mal so ansehe, ist das wirklich die größte Katastrophe in Sachen Preis/Leistung, die ich je gesehen hab. Drei "gerade so" Headliner, jede Menge Rap Kram, der sich live erst noch beweisen muss und ein paar Festival-Gerippe.
Wo ist denn da irgendein Rap-Act, der sich live noch beweisen muss? :?

Haben doch alle schon Erfahrungen in den großen Hallen oder auf den großen Festivalbühnen gesammelt!
Aber eben auch nicht nur positive. Wenn du einen Act wie Bausa so hoch stellst, muss er halt auch Erwartungen erfüllen, ein schlechter Gig färbt ja immer auch aufs Festival. Der Bausa Auftritt beim Dockville bspw. wurde in meinem Umkreis lediglich mit Fassungslosikgkeit und Kopfschütteln aufgenommen. Und wenn ich nicht gerade zwischen othodoxen Metallern stand, scheint das vielen so gegangen zu sein. Ich fands auch furchtbar.
Ein Major Festival Publikum zufriedenzustellen ist halt eine andere Sache, als die eigenen Fans auf den eigenen Konzerten.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11207
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Baltimore » Mo 13. Jan 2020, 16:25

Na ja aber mit der Masse an deutschen Rap-Acts zielt das Festival doch explizit auf ein Publikum, welches die Musik und die Art der Präsentation abfeiert.

Edit: Bausa habe ich selbst live noch nicht gesehen.

Bin echt gespannt, wie das Festival am Ende läuft und was das für Auswirkungen auf das Deichbrand 2021 hat. :popcorn:
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

MetalFan94
Beiträge: 3921
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von MetalFan94 » Mo 13. Jan 2020, 21:58

Baltimore hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:16
Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:11
Wenn ich mir das Plakat noch mal so ansehe, ist das wirklich die größte Katastrophe in Sachen Preis/Leistung, die ich je gesehen hab. Drei "gerade so" Headliner, jede Menge Rap Kram, der sich live erst noch beweisen muss und ein paar Festival-Gerippe.
Wo ist denn da irgendein Rap-Act, der sich live noch beweisen muss? :?

Haben doch alle schon Erfahrungen in den großen Hallen oder auf den großen Festivalbühnen gesammelt!
Festivals und Hallentouren sind zwei paar Schuhe. Gerade Leute wie Capital Bra, Apache 207, 102 Boyz sind halt noch nicht lange im Game.
Sido spielt glaube ich das erste mal so richtig Festivals außerhalb von reinen Hip-Hop Veranstaltungen, wobei ich nicht glaube, dass das ein Problem sein wird.
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4481
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Sjælland » Sa 18. Jan 2020, 09:23

Da kann aber durchaus noch was in die Spitze kommen, wenn man sich die Präsentationstexte durchliest. Bei Aoki und Nightwish steht lediglich, dass die “eine der Main Stages” “zur besten Zeit” verzaubern werden. Das ist schon sehr vage gehalten.

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 821
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von swifferix » Sa 18. Jan 2020, 10:56

Es gab ein Interview indem deutlich gemacht wurde, dass nur noch die Hafenbar und ein paar elektro-stage-Acts fehlen

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2821
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Saeglopur » Sa 18. Jan 2020, 14:07

swifferix hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 10:56
Es gab ein Interview indem deutlich gemacht wurde, dass nur noch die Hafenbar und ein paar elektro-stage-Acts fehlen
Autsch!

MetalFan94
Beiträge: 3921
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von MetalFan94 » Sa 18. Jan 2020, 18:45

Saeglopur hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 14:07
swifferix hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 10:56
Es gab ein Interview indem deutlich gemacht wurde, dass nur noch die Hafenbar und ein paar elektro-stage-Acts fehlen
Autsch!
Was großes wird da sicher nicht mehr kommen. Letztes Jahr hatte man aber noch kurz vor Schluss ein paar nette kleine Acts sogar nach der Tageseinteilung noch dazugebucht (Johnossi und Arkells z.B.). Sowas könnte ich mir noch vorstellen. Aber Puuuh ist das dieses Jahr objektiv mager für ein Festival das wieder 60.000 Tickets verkaufen will. Subjektiv hab ich ein cooles Mittelfeld mit Muff Potter, Afrob, Massendefekt, H-Blockx, Guano Apes, Heisskalt, Zugezogen Maskulin, Anti Flag, Danko Jones, Maximo Park, Enter Shikari, SSIO und Milky Chance. Dazu noch Beatsteaks, Bosse, Clueso, Flogging Molly und Murphys für einen netten Abendausklang. Ist zwar absolute Festivalstandardware aber für 4 nette Tage mit Strandausflug sollte es reichen.
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11207
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Baltimore » Sa 18. Jan 2020, 19:17

MetalFan94 hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 18:45
Saeglopur hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 14:07
swifferix hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 10:56
Es gab ein Interview indem deutlich gemacht wurde, dass nur noch die Hafenbar und ein paar elektro-stage-Acts fehlen
Autsch!
Was großes wird da sicher nicht mehr kommen. Letztes Jahr hatte man aber noch kurz vor Schluss ein paar nette kleine Acts sogar nach der Tageseinteilung noch dazugebucht (Johnossi und Arkells z.B.). Sowas könnte ich mir noch vorstellen. Aber Puuuh ist das dieses Jahr objektiv mager für ein Festival das wieder 60.000 Tickets verkaufen will. Subjektiv hab ich ein cooles Mittelfeld mit Muff Potter, Afrob, Massendefekt, H-Blockx, Guano Apes, Heisskalt, Zugezogen Maskulin, Anti Flag, Danko Jones, Maximo Park, Enter Shikari, SSIO und Milky Chance. Dazu noch Beatsteaks, Bosse, Clueso, Flogging Molly und Murphys für einen netten Abendausklang. Ist zwar absolute Festivalstandardware aber für 4 nette Tage mit Strandausflug sollte es reichen.
Ich hätte in der momentanen Stimmung 25 Acts, die ich gerne oder sehr gerne schauen würde und nur 3 Bands, die ich mit Tomaten bewerfen würde. Gibt aber trotzdem keinen wirklichen Kartenkaufgrund. :lol:
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

MetalFan94
Beiträge: 3921
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von MetalFan94 » So 19. Jan 2020, 12:47

Baltimore hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 19:17
MetalFan94 hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 18:45
Saeglopur hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 14:07
Autsch!
Was großes wird da sicher nicht mehr kommen. Letztes Jahr hatte man aber noch kurz vor Schluss ein paar nette kleine Acts sogar nach der Tageseinteilung noch dazugebucht (Johnossi und Arkells z.B.). Sowas könnte ich mir noch vorstellen. Aber Puuuh ist das dieses Jahr objektiv mager für ein Festival das wieder 60.000 Tickets verkaufen will. Subjektiv hab ich ein cooles Mittelfeld mit Muff Potter, Afrob, Massendefekt, H-Blockx, Guano Apes, Heisskalt, Zugezogen Maskulin, Anti Flag, Danko Jones, Maximo Park, Enter Shikari, SSIO und Milky Chance. Dazu noch Beatsteaks, Bosse, Clueso, Flogging Molly und Murphys für einen netten Abendausklang. Ist zwar absolute Festivalstandardware aber für 4 nette Tage mit Strandausflug sollte es reichen.
Ich hätte in der momentanen Stimmung 25 Acts, die ich gerne oder sehr gerne schauen würde und nur 3 Bands, die ich mit Tomaten bewerfen würde. Gibt aber trotzdem keinen wirklichen Kartenkaufgrund. :lol:
Richtige kaufgründe sind bei mir auch nicht dabei. Gehe aber davon aus die Karten relativ günstig wieder zu bekommen für ca 120. Dann ist dass für mich doch ein relativ stabiles Preis-Leistungsverhältnis
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Tim Buktu
Beiträge: 15
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 12:28
Wohnort: nahe Kiel

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Tim Buktu » Do 23. Jan 2020, 17:27

swifferix hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 10:56
Es gab ein Interview indem deutlich gemacht wurde, dass nur noch die Hafenbar und ein paar elektro-stage-Acts fehlen
Wo findet man denn dieses Interview? Auf der Homepage sind es jetzt genau 60 bestätigte Acts, letztes Jahr waren es 103 , 2018 sogar 104. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jetzt noch knapp 40 Acts kommen, die nur die Hafenbar oder die E-Stage bekleiden. Vor allem weil man ja in den letzten Jahren betont hat, an die großen Festivals alá Hurricane anknüpfen zu wollen.

blomquist
Beiträge: 141
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 23:42
Wohnort: Flensburg

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von blomquist » Fr 24. Jan 2020, 13:41

Der Vorverkauf läuft trotz allem wohl gar nicht so schlecht...

" STATUS QUO: Nur noch Kombitickets und wenige Campingangebote verfügbar!

Wow, die Tickets für das kommende DEICHBRAND gehen ja weg wie warme Semmeln! Die Early Bird Phase liegt hinter uns, auch die Wildcards sind längst weg. Nur noch reguläre Kombitickets und Kombitickets mit Frühanreise am Mittwoch verfügbar! Auch bei den Womo Plaketten wird es langsam aber sicher eng, denn die sind so gut wie ausverkauft. Nicht zuletzt füllt sich das Comfort Village rasch, nur noch wenige Tipis und Wigwams sind am Start!"

Aus dem heutigen Newsletter.
Der Pferd heißt Horst!

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11479
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von Quadrophobia » Fr 24. Jan 2020, 13:47

blomquist hat geschrieben:
Fr 24. Jan 2020, 13:41
Der Vorverkauf läuft trotz allem wohl gar nicht so schlecht...

" STATUS QUO: Nur noch Kombitickets und wenige Campingangebote verfügbar!

Wow, die Tickets für das kommende DEICHBRAND gehen ja weg wie warme Semmeln! Die Early Bird Phase liegt hinter uns, auch die Wildcards sind längst weg. Nur noch reguläre Kombitickets und Kombitickets mit Frühanreise am Mittwoch verfügbar! Auch bei den Womo Plaketten wird es langsam aber sicher eng, denn die sind so gut wie ausverkauft. Nicht zuletzt füllt sich das Comfort Village rasch, nur noch wenige Tipis und Wigwams sind am Start!"

Aus dem heutigen Newsletter.
Naajaa. Nur noch die Tickets aus dem regulären VVK, heißt ja nun nicht viel. Wild Cards waren früher immer 5000, Early Bird werden auch nicht mehr als die Hälfte sein.

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 821
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von swifferix » Fr 24. Jan 2020, 15:09

am ende werden sie 50.000 verkaufen; trotzdem am Tag vorm Festival "ausverkauft" melden, ordentlich was bei Gewinnspielen raushauen und unterm Strich gut Gewinn machen

blomquist
Beiträge: 141
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 23:42
Wohnort: Flensburg

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von blomquist » Fr 24. Jan 2020, 23:47

Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 24. Jan 2020, 13:47
blomquist hat geschrieben:
Fr 24. Jan 2020, 13:41
Der Vorverkauf läuft trotz allem wohl gar nicht so schlecht...

" STATUS QUO: Nur noch Kombitickets und wenige Campingangebote verfügbar!

Wow, die Tickets für das kommende DEICHBRAND gehen ja weg wie warme Semmeln! Die Early Bird Phase liegt hinter uns, auch die Wildcards sind längst weg. Nur noch reguläre Kombitickets und Kombitickets mit Frühanreise am Mittwoch verfügbar! Auch bei den Womo Plaketten wird es langsam aber sicher eng, denn die sind so gut wie ausverkauft. Nicht zuletzt füllt sich das Comfort Village rasch, nur noch wenige Tipis und Wigwams sind am Start!"

Aus dem heutigen Newsletter.
Naajaa. Nur noch die Tickets aus dem regulären VVK, heißt ja nun nicht viel. Wild Cards waren früher immer 5000, Early Bird werden auch nicht mehr als die Hälfte sein.
Aber die WoMo Plätze und Resort Tickets scheinen ja auch ganz gut weg zu gehen. Wobei ich aber auch keine Ahnung habe, um wieviele Tickets es sich dabei genau handelt...
Der Pferd heißt Horst!

Benutzeravatar
NevermindBred
Beiträge: 1572
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Deichbrand Festival 2020

Beitrag von NevermindBred » Fr 31. Jan 2020, 17:51

Ich frage mich, ob Placebo hier noch dazukommen könnten. Damals ist der Funke nicht übergesprungen beim Deichbrand und wirkten fehlbesetzt. Anderseits hat das Deichbrand auch Biffy Clyro ständig zu Besuch, obwohl die Zielgruppe zum größten Teil eine andere ist.

Die Tourdaten machen sie jedenfalls nicht unwahrscheinlich und ein größerer Namel in der Headlinerzeile wird bitter benötigt.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 18 Gäste