> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Festivals 2020

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3237
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Festivals 2020

Beitrag von glutexo2000 » Di 10. Mär 2020, 10:56

mattkru hat geschrieben:Wenn im Sommer das Virus immer noch das Geschehen bestimmt, haben wir auf dieser Welt / in diesem Land ganz andere Probleme, als ein paar ausgefallene/verschobene Festivals und Konzerte.
Zum Beispiel?

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2468
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2020

Beitrag von LongNose » Di 10. Mär 2020, 11:01

miwo hat geschrieben:
Mo 9. Mär 2020, 10:52
Zürich Open Air inzwischen:

Martin Garrix
The Chainsmokers
Kygo
Lewis Capaldi
Two Door Cinema Club
Rita Ora
Rag N Bone Man
Foster the People
Tash Sultana
Daughter
Cigarettes After Sex
Worakls Orchestra
+ Die Antwoord :roll:
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5838
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Festivals 2020

Beitrag von Stebbie » Di 10. Mär 2020, 11:03

Es scheint ja derzeit keine Frage nach dem "wenn" zu sein, sondern eher eine nach dem "wie". Der Tenor der Experten scheint mir ja der zu sein, dass, wenn es ohne großen Peak abläuft, es relativ gut zu koordinieren sein könnte und nicht die Kapazitäten überlasten würde, so dass es eher ein steter Begleiter des Sommers werden wird, bis es dann einmal quer durch die Gesellschaft gezogen ist. Nun ist halt die Frage, inwiefern so eine richtig ausgiebige Festivalsaison, wo Woche für Woche zigtausende Menschen (wenn auch nicht unbedingt der Risikogruppen) unter teils fragwürdigen hygienischen Bedingungen aufeinander hocken, die Erreichung dieses Ziels gefährden.

ist natürlich nur ein Bauchgefühl, aber selbst wenn sich die Ausbreitung zeinah eindämmen lässt, kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, dass man dann im April und Mai mit einem business as usual weitermacht.
(c) 26.06.2006

mattkru
Beiträge: 4179
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Festivals 2020

Beitrag von mattkru » Di 10. Mär 2020, 11:08

glutexo2000 hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 10:56
mattkru hat geschrieben:Wenn im Sommer das Virus immer noch das Geschehen bestimmt, haben wir auf dieser Welt / in diesem Land ganz andere Probleme, als ein paar ausgefallene/verschobene Festivals und Konzerte.
Zum Beispiel?
Die Wirtschaft wird ziemlich im Eimer sein?

Edit:
Ein niedriger Ansteckungs-Gradient ist jetzt halt sehr wichtig.
Ein paar Zahlenbeispiele:

Wenn die Anzahl der Infizierten sich jeden Tag um 10% erhöht, dann ist der Gesamtfaktor nach 30 Tagen dann 1,1^30 = 17,45. Aus 1000 werden 17450.

Bei 20% ist der 30-Tage-Faktor = 237.
Aus 1000 werden 237000.

Bei 30 % ist der 30-Tage-Faktor = 2619.
Aus 1000 werden 2,6 Millionen.

jules93
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 22:29

Re: Festivals 2020

Beitrag von jules93 » Di 10. Mär 2020, 11:30

Stebbie hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 11:03
ist natürlich nur ein Bauchgefühl, aber selbst wenn sich die Ausbreitung zeinah eindämmen lässt, kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, dass man dann im April und Mai mit einem business as usual weitermacht.
Ein großes Problem ist auch der Arbeitsaufwand. Jeder Act wird als Einzelfall betrachtet und dann sind in einem Line Up über 100 Einzelfälle. Für Festivalveranstalter wird das ein ordentliches Organisationschaos. Wie reagiert man auf die etwaigen Reisebestimmungen bezüglich Künstlerinnen und internationalen Besuchern? Wie reagieren überhaupt die Besucher? Wie will man Absagen einzelner Künstlerinnen kompensieren? Wie werden die Verluste ausgeglichen? Werden die Besucher zumindest teilweise entschädigt aufgrund von Programmausfällen? Greifen vielleicht doch noch Versicherungen? etc.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Festivals 2020

Beitrag von Monkeyson » Di 10. Mär 2020, 11:42

Stebbie hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 11:03
ist natürlich nur ein Bauchgefühl, aber selbst wenn sich die Ausbreitung zeinah eindämmen lässt, kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, dass man dann im April und Mai mit einem business as usual weitermacht.
Würde ich auch so einschätzen und begrüßen - und hoffe auch, das wird bei so Sachen wie der Fußball-EM oder Olympia ähnlich gesehen (wenn sich bis dahin nicht alles zum Besseren wendet).

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5838
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Festivals 2020

Beitrag von Stebbie » Di 10. Mär 2020, 11:52

jules93 hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 11:30
Stebbie hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 11:03
ist natürlich nur ein Bauchgefühl, aber selbst wenn sich die Ausbreitung zeinah eindämmen lässt, kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, dass man dann im April und Mai mit einem business as usual weitermacht.
Ein großes Problem ist auch der Arbeitsaufwand. Jeder Act wird als Einzelfall betrachtet und dann sind in einem Line Up über 100 Einzelfälle. Für Festivalveranstalter wird das ein ordentliches Organisationschaos. Wie reagiert man auf die etwaigen Reisebestimmungen bezüglich Künstlerinnen und internationalen Besuchern? Wie reagieren überhaupt die Besucher? Wie will man Absagen einzelner Künstlerinnen kompensieren? Wie werden die Verluste ausgeglichen? Werden die Besucher zumindest teilweise entschädigt aufgrund von Programmausfällen? Greifen vielleicht doch noch Versicherungen? etc.
Das ist der Teil, den man als Außenstehender kaum überblicken kann. Mag mir gar nicht vorstellen, wie kompliziert die Ablauforganisation bei großen und internationalen Veranstaltungen wie dem Glastonbury wird.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11457
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2020

Beitrag von Quadrophobia » Di 10. Mär 2020, 12:38

BST Hyde Park

Bild

mattkru
Beiträge: 4179
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Festivals 2020

Beitrag von mattkru » Di 10. Mär 2020, 12:51

Geil! :o

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5838
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Festivals 2020

Beitrag von Stebbie » Di 10. Mär 2020, 13:37

Bild
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11457
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2020

Beitrag von Quadrophobia » Di 10. Mär 2020, 13:55

Stebbie hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 13:37
► Text zeigen
?

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5838
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Festivals 2020

Beitrag von Stebbie » Di 10. Mär 2020, 14:01

Ach, ist nur der Zynismus der Lage, dass man bei jeder Ankündigung gleich ein kleines Fragezeichen ergänzen muss.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 478
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Festivals 2020

Beitrag von smi » Di 10. Mär 2020, 14:17

CNF Fest - 14.03.2020 - Naila (Franken)

-> Abgesagt in Absprache mit Behörden (Im Landkreis Hof war am Wochenende der erste bestätigte Corona-Fall gemeldet worden).



Tickekts 2020 bleiben für 2021 gültig.

smi

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 478
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Festivals 2020

Beitrag von smi » Di 10. Mär 2020, 14:38

Auch Bayern:
Ragnarök Festival 2020 - 17.+18.04. - Stadthalle Lichtenfels

(u.a. Mayhem, Uada, Moonsorrow, Kampfar)

-> Abgesagt (Verweis auf Veranstalungsverbot Bayern)



smi

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 821
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Festivals 2020

Beitrag von swifferix » Di 10. Mär 2020, 14:50

Stebbie hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 09:12
Nachdem es mittlerweile so aussieht, als würde der Sommer wohl nicht die erhoffte Abkühlung bringen, sondern die Ausbreitung wohl weiter voranschreiten, muss man sich vermutlich wohl langsam wirklich mit dem Gedanken anfreunden, dass es wohl noch die eine oder andere Absage geben wird.

große Veranstaltungen wie das Ultra Music Festival und das SXSW hat es ja schon erwischt, beim Coachella wird eine Verlegung in den Oktober erwogen. Bin mir auch sicher, dass es hier so langsam ein Thema für die Veranstaltungen Ende Ma/Anfang Juni werden wird, also Primavera Sound, Rock am Ring und Co.
In Anbetracht der Gesamtsituation erscheint es mehr als wahrscheinlich dass der Juni sicherlich mitbetroffen sein wird von Absagen.
Es steht ja auch das ganze marketing releases etc. an die sich verschieben werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rock am Ring/Park stattfinden wird...

cast1
Beiträge: 1024
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Festivals 2020

Beitrag von cast1 » Di 10. Mär 2020, 15:29

miwo hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 16:53
Ultra nun offiziell verschoben auf März 2021. Montag bekommen alle Ticketkäufer ne Mail mit weiteren Schritten. Vermute mal die Optionen umwandeln in ein Ticket für 2021 oder Geld zurück (letztes hoffe ich für mich)
Es gibt anscheinen kein Geld, finde ich schon krass, kann ja nicht jeder einfach so eine Reise auf nächstes Jahr verschieben.

https://edmidentity.com/2020/03/09/ultr ... t-refunds/

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11457
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2020

Beitrag von Quadrophobia » Di 10. Mär 2020, 16:15

cast1 hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 15:29
miwo hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 16:53
Ultra nun offiziell verschoben auf März 2021. Montag bekommen alle Ticketkäufer ne Mail mit weiteren Schritten. Vermute mal die Optionen umwandeln in ein Ticket für 2021 oder Geld zurück (letztes hoffe ich für mich)
Es gibt anscheinen kein Geld, finde ich schon krass, kann ja nicht jeder einfach so eine Reise auf nächstes Jahr verschieben.

https://edmidentity.com/2020/03/09/ultr ... t-refunds/
Wäre sowas in DE rechtlich überhaupt möglich? Das Hurricane hat ja sogar Geld zurückgezahlt, obwohl es dazu nicht verpflichtet gewesen wäre.

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3700
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2020

Beitrag von nilolium » Di 10. Mär 2020, 16:33

Zwischendurch ein paar schöne Neuigkeiten:
Wer elektronische Musik liebt und seinen Festivalsommer am liebsten mit einem guten Beat im Herzen und dem Zeigefinger in der Luft verbringt, kann eigentlich das komplette Sziget in der eindrucksvollen Colosseum-Bühne verbringen. Das galt schon immer, in diesem Jahr gilt es mehr denn je. Denn die wortwörtliche Tanz-Arena, die einem römischen Colosseum nachempfunden ist, wurde neu konzipiert, vergrößert und mit noch besserem Licht- und Sound-Design ausgestattet.

Zur Einweihung des neuen Colosseums hat man sich zudem ein Line-up gegönnt, das ebenso namhaft wie eklektisch ist. Allen voran Chris Liebing, der mit seinen DJ-Sets nicht ganz unschuldig am Techno-Hype der letzten Jahre ist und immer wieder bewiesen hat, dass Atmosphäre und Härte gut zusammenpassen. Aus Chicago reist Honey Dijon an, eine der Frauen, die mit ihrem wilden Stilmix und ihren schweißtreibenden Auftritten noch jedes EDM-Festival zum Ausrasten gebracht hat. Die enigmatische Dr. Rubinstein aus Berlin wiederum beweist, dass es keine Interviews oder fancy Residencies in irgendwelchen In-Clubs braucht, wenn man Rave-Sets spielt, wie sie es tut. Berlin-Kollegin La Fleur wird ebenso im Colosseum auflegen mit ihrem Mix zwischen House und Techno. Außerdem dabei: Joris Voorn, Co-Chef des renommierten Amsterdamer Labels Rejected And Green.

Ausserdem dabei: Rødhåd, I hate Models, Kölsch, Dixon, Gerd Janson UUUUUUND mehr. Komplettes Line Up der Stage:
► Text zeigen

mattkru
Beiträge: 4179
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Festivals 2020

Beitrag von mattkru » Di 10. Mär 2020, 17:36

Das E-tropolis Festival wurde jetzt vom 14.03. auf den 20.06. verschoben. Zum Glück passt mir der Termin.

cast1
Beiträge: 1024
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Festivals 2020

Beitrag von cast1 » Di 10. Mär 2020, 17:50

Quadrophobia hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 16:15
cast1 hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 15:29
miwo hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 16:53
Ultra nun offiziell verschoben auf März 2021. Montag bekommen alle Ticketkäufer ne Mail mit weiteren Schritten. Vermute mal die Optionen umwandeln in ein Ticket für 2021 oder Geld zurück (letztes hoffe ich für mich)
Es gibt anscheinen kein Geld, finde ich schon krass, kann ja nicht jeder einfach so eine Reise auf nächstes Jahr verschieben.

https://edmidentity.com/2020/03/09/ultr ... t-refunds/
Wäre sowas in DE rechtlich überhaupt möglich? Das Hurricane hat ja sogar Geld zurückgezahlt, obwohl es dazu nicht verpflichtet gewesen wäre.
Das Argument ist wohl das die Veranstaltung nur verschoben wurde und eben nicht abgesagt. Ich glaube in D würde das nicht funktionieren da man ja ein Ticket für ein bestimmtes Datum gekauft hat und eben nicht für eine Festival in 1,2 oder gar 3 Jahren. Kann mir auch nicht vorstellen das es in den USA einfach so durchgeht.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11457
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2020

Beitrag von Quadrophobia » Di 10. Mär 2020, 18:17

Das Orange Blossom Special geht erstmal davon aus, dass es stattfinden kann
Wir müssen reden.
Das Thema COVID-19 macht auch vor unserer Tür nicht Halt. Es gab bereits einige nachvollziehbare Anfragen bzgl. einer eventuellen Absage des OBS aufgrund des Corona-Virus.
Seit heute Nachmittag gibt es einen neuen Sachstand. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat heute einen Erlass veröffentlicht, der den Umgang mit Veranstaltungen in Bezug auf die Ausbreitungslage des Coronavirus regeln soll. Die Bürgermeisterkonferenz des Landkreises Höxter hat daher in Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt diesem Erlass folgend beschlossen, dass "bis auf Weiteres alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern abzusagen sind."
Derzeit wäre angesichts der sich ständig ändernden Situation auch keine andere Entscheidung nachvollziehbar - und auch eine zeitlich genauere Eingrenzung als "bis auf Weiteres" wäre unseriös. Allerdings sind es noch 80 Tage bis zum OBS. In der Zeit kann noch viel passieren. Zum Guten wie zum Schlechten. Wir wollen daher weder Angst schüren, noch Hysterie verbreiten - aber wir müssen auf alles vorbereitet sein.
Aber, und das ist wichtig: Wir gehen weiterhin davon aus, dass das OBS 24 wie geplant stattfinden wird. Wir hoffen, dass die Zeit und die irgendwann abebbenden Auswirkungen der Epidemie uns in die Karten spielen werden. Sobald sich an diesem Sachstand etwas ändern sollte, lassen wir euch dies natürlich umgehend wissen. Aber jetzt setzen wir die Vorbereitungen für das OBS 24 fort, in der Annahme, dass wir alle zusammen vom 29.-31. Mai ein wunderbares Festival feiern werden.
Drückt uns allen die Daumen und passt auf euch und andere auf.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10734
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Festivals 2020

Beitrag von fipsi » Di 10. Mär 2020, 18:21

Würde sich vielleicht ein eigener Thread lohnen in denen wir den Status betroffener Festivals sammeln?
chek like caroline pola

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11201
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Festivals 2020

Beitrag von Baltimore » Di 10. Mär 2020, 18:23

fipsi hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 18:21
Würde sich vielleicht ein eigener Thread lohnen in denen wir den Status betroffener Festivals sammeln?
Würde ich sowohl für Konzerte als auch Festivals als sinnvoll ansehen.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

mattkru
Beiträge: 4179
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Festivals 2020

Beitrag von mattkru » Di 10. Mär 2020, 18:27

Baltimore hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 18:23
fipsi hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 18:21
Würde sich vielleicht ein eigener Thread lohnen in denen wir den Status betroffener Festivals sammeln?
Würde ich sowohl für Konzerte als auch Festivals als sinnvoll ansehen.
Wir nennen ihn ‚Auswirkungen des Corona Virus auf die Musikbranche‘ :wink:

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11457
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2020

Beitrag von Quadrophobia » Di 10. Mär 2020, 18:28

mattkru hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 18:27
Baltimore hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 18:23
fipsi hat geschrieben:
Di 10. Mär 2020, 18:21
Würde sich vielleicht ein eigener Thread lohnen in denen wir den Status betroffener Festivals sammeln?
Würde ich sowohl für Konzerte als auch Festivals als sinnvoll ansehen.
Wir nennen ihn ‚Auswirkungen des Corona Virus auf die Musikbranche‘ :wink:
Oder einfach "Coro-No"?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flecha, Taksim und 8 Gäste