> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Glastonbury Festival 2019

Online
PastorOfMuppets
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Glastonbury Festival 2019

Beitrag von PastorOfMuppets » Mo 17. Sep 2018, 14:35

Heute gab es Infos bzgl. des Ticketkaufs:
There will be two separate ticket sales. The first will be for combined entrance ticket plus coach travel, which will take place at 6pm on Thursday, 4th October 2018 (coach departure points and prices are below).
The second ticket sale will be for entrance tickets at 9am on Sunday 7th October 2018.
efestivals

Dazu berichtet The Sun heute, dass Kylie Minogue den Legends Slot am Sonntag-Nachmittag spielen wird.
Und Paul McCartney ist seit heute strong rumour, trotz US-Konzerten kurz vor dem Glastonbury.

Gerüchte bei efestivals.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4597
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Stebbie » Mo 17. Sep 2018, 14:37

ungeachtet der Lotterie, hätte ich schon wieder richtig Bock! :hecheln:

Hoffnung wäre The Cure, rechne aber mit den Monkeys, einer weiblichen Künstlerin und dann vielleicht ja wirklich Macca.
(c) 26.06.2006

down
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von down » Mo 17. Sep 2018, 15:54

Endlich gehts wieder los!

Cure, Monkeys und Kendrick bitte! :mrgreen:

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4597
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Stebbie » Mo 17. Sep 2018, 17:21

Die Gerüchteküche wird eh die ganze Zeit von The Cure - Madonna - Paul McCartney und Kylie für den Legendslot reden, am Ende werdens The 1975 - Taylor Swift - Fleetwood Mac :doof:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2342
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Saeglopur » Mo 17. Sep 2018, 18:27

Stebbie hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 17:21
Die Gerüchteküche wird eh die ganze Zeit von The Cure - Madonna - Paul McCartney und Kylie für den Legendslot reden, am Ende werdens The 1975 - Taylor Swift - Fleetwood Mac :doof:
Variante 2 > 1.

Online
Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 8780
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von fipsi » Mo 17. Sep 2018, 23:27

Fleetwood Mac haben sich doch selbst demontiert indem sie Lindsey Buckingham gekickt haben. :doof:
come on dance with me

Online
PastorOfMuppets
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von PastorOfMuppets » Fr 21. Sep 2018, 18:11

cos The Cure have now announced a number of festival dates each side of Glasto I've now got greater belief in what I was told about them headlining, and have upped them to 'strong rumour' on the 2019 line-up and rumours page.
Neil

Neben Paul McCartney und The Cure würde Neil zum jetzigen Zeitpunkt Stormzy als dritten Headliner tippen.

Online
PastorOfMuppets
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von PastorOfMuppets » Sa 22. Sep 2018, 21:57

Liam Gallagher: "So I hear the beige boy is begging to play Glastonbury he doesn't want to be going on bfore or after me as I'll embarrass him as you were LG x"
https://twitter.com/liamgallagher/statu ... 4362296320

Der zweite Tweet von Liam, den man als Selbstbestätigung interpretieren kann. Co-Head vor Paul McCartney?!

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4597
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Stebbie » So 23. Sep 2018, 23:44

PastorOfMuppets hat geschrieben:
Fr 21. Sep 2018, 18:11
cos The Cure have now announced a number of festival dates each side of Glasto I've now got greater belief in what I was told about them headlining, and have upped them to 'strong rumour' on the 2019 line-up and rumours page.
Neil

Neben Paul McCartney und The Cure würde Neil zum jetzigen Zeitpunkt Stormzy als dritten Headliner tippen.
Glaube nicht, dass man schon wieder ein Jahr ohne weiblichen Headliner haben wird.
(c) 26.06.2006

Online
PastorOfMuppets
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von PastorOfMuppets » Mo 24. Sep 2018, 18:23

Stebbie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 23:44
PastorOfMuppets hat geschrieben:
Fr 21. Sep 2018, 18:11
cos The Cure have now announced a number of festival dates each side of Glasto I've now got greater belief in what I was told about them headlining, and have upped them to 'strong rumour' on the 2019 line-up and rumours page.
Neil

Neben Paul McCartney und The Cure würde Neil zum jetzigen Zeitpunkt Stormzy als dritten Headliner tippen.
Glaube nicht, dass man schon wieder ein Jahr ohne weiblichen Headliner haben wird.
Naja, es geht ja nicht nur darum was das Festival möchte sondern auch inwiefern weibliche Headliner verfügbar sind. Und da sehe ich eigentlich recht wenige Kandidatinnen bzw. gibt es für die aktuell kaum bis keine Anzeichen. Wer würde denn realistisch in Frage kommen? Taylor Swift, Lady Gaga und Rihanna würden mir spontan einfallen.
Statt einer Headlinerin könnten auch einige hohe Slots durch weibliches Acts besetzt werden, z.B. Kylie oder Dua Lipa.

Seit heute sind die Arctic Monkeys ein strong rumour.
Wäre schon ein relativ einseitiges Trio mit Macca und The Cure. Außerdem in dem Fall das erste Mal, dass kein neuer Headliner dabei ist.

Henfe
Beiträge: 2114
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Henfe » Mo 24. Sep 2018, 18:53

PastorOfMuppets hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 18:23
Stebbie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 23:44
PastorOfMuppets hat geschrieben:
Fr 21. Sep 2018, 18:11

Neil

Neben Paul McCartney und The Cure würde Neil zum jetzigen Zeitpunkt Stormzy als dritten Headliner tippen.
Glaube nicht, dass man schon wieder ein Jahr ohne weiblichen Headliner haben wird.
Naja, es geht ja nicht nur darum was das Festival möchte sondern auch inwiefern weibliche Headliner verfügbar sind. Und da sehe ich eigentlich recht wenige Kandidatinnen bzw. gibt es für die aktuell kaum bis keine Anzeichen. Wer würde denn realistisch in Frage kommen? Taylor Swift, Lady Gaga und Rihanna würden mir spontan einfallen.
Statt einer Headlinerin könnten auch einige hohe Slots durch weibliches Acts besetzt werden, z.B. Kylie oder Dua Lipa.

Seit heute sind die Arctic Monkeys ein strong rumour.
Wäre schon ein relativ einseitiges Trio mit Macca und The Cure. Außerdem in dem Fall das erste Mal, dass kein neuer Headliner dabei ist.
Florence + the machine?

Die dürfte doch nächste Saison unterwegs sein. War ja aber schon 2015 Ersatzhead, wenn ich mich nicht irre.
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Benutzeravatar
therewillbefireworks
Beiträge: 875
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:37

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von therewillbefireworks » Mo 24. Sep 2018, 20:50

Dua Lipa würde ich eher als raus ansehen, war ja 2016 und 2017 schon da.
F + TM mag ich zwar ganz gerne und fand ich live auch immer gut, bräuchte ich aber nicht als Glasto-Head, weil gerade erst auf'm Melt gesehen. Andererseits eine Überschneidung weniger, mh.
¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2342
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Saeglopur » Mo 24. Sep 2018, 22:32

Macht mich nicht alle schon so heiß auf Spekulationen. Erst einmal nächste Woche abwarten. :doof:

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4597
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Stebbie » Mo 24. Sep 2018, 23:14

PastorOfMuppets hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 18:23
Stebbie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 23:44
PastorOfMuppets hat geschrieben:
Fr 21. Sep 2018, 18:11

Neil

Neben Paul McCartney und The Cure würde Neil zum jetzigen Zeitpunkt Stormzy als dritten Headliner tippen.
Glaube nicht, dass man schon wieder ein Jahr ohne weiblichen Headliner haben wird.
Naja, es geht ja nicht nur darum was das Festival möchte sondern auch inwiefern weibliche Headliner verfügbar sind. Und da sehe ich eigentlich recht wenige Kandidatinnen bzw. gibt es für die aktuell kaum bis keine Anzeichen. Wer würde denn realistisch in Frage kommen? Taylor Swift, Lady Gaga und Rihanna würden mir spontan einfallen.
Statt einer Headlinerin könnten auch einige hohe Slots durch weibliches Acts besetzt werden, z.B. Kylie oder Dua Lipa.

Das Glastonbury gehört ja wie das Roskilde zu den Unterstützern der Keychange-Initiative, auch wenn sie letztes Jahr selber Kritik dafür bekommen haben, dass es eben keine weiblichen Headliner gab - wenngleich das Gesamtpaket weit besser ist als bspw. beim Hurricane, das dort in diesem Jahr wirklich eines der Negativbeispiele gewesen ist. Allgemein ist der weibliche Headlinermarkt sicher geringer als bei den männlichen Acts, aber da sehe ich schon einige Kandidaten - angefangen bei den genannten gibt es da ja auch noch Adele (wenn auch erst 2016 vor Ort gewesen), Beyonce (vll. Destinys Child?), Florence + the Machine oder auch einen Künstler wie Dua Lipa oder Ariana Grande, die man auf das Niveau heben könnte. Fipsi wird da sicherlich besser einschätzen könnt, wer prinzipiell das Niveau hätte.

Einen generellen Mangel an weiblichen Künstlern kann man nicht wirklich als Ausrede gelten lassen, vor allem nicht für ein Festival, das sich ohnehin Jahr für Jahr problemlos ausverkauft.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 115
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Hullabaloo92 » Di 25. Sep 2018, 11:31

Was wurde eigentlich aus dem Madonna Gerücht?
Florence + the Machine erwarte ich aufgrund der späten Tourdaten eher auf den August Festivals.

Benutzeravatar
therewillbefireworks
Beiträge: 875
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:37

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von therewillbefireworks » Di 25. Sep 2018, 11:59

Saeglopur hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 22:32
Macht mich nicht alle schon so heiß auf Spekulationen. Erst einmal nächste Woche abwarten. :doof:
Believe!
¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8485
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Quadrophobia » Di 25. Sep 2018, 12:21

Stebbie hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 23:14
PastorOfMuppets hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 18:23
Stebbie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 23:44


Glaube nicht, dass man schon wieder ein Jahr ohne weiblichen Headliner haben wird.
Naja, es geht ja nicht nur darum was das Festival möchte sondern auch inwiefern weibliche Headliner verfügbar sind. Und da sehe ich eigentlich recht wenige Kandidatinnen bzw. gibt es für die aktuell kaum bis keine Anzeichen. Wer würde denn realistisch in Frage kommen? Taylor Swift, Lady Gaga und Rihanna würden mir spontan einfallen.
Statt einer Headlinerin könnten auch einige hohe Slots durch weibliches Acts besetzt werden, z.B. Kylie oder Dua Lipa.

Das Glastonbury gehört ja wie das Roskilde zu den Unterstützern der Keychange-Initiative, auch wenn sie letztes Jahr selber Kritik dafür bekommen haben, dass es eben keine weiblichen Headliner gab - wenngleich das Gesamtpaket weit besser ist als bspw. beim Hurricane, das dort in diesem Jahr wirklich eines der Negativbeispiele gewesen ist. Allgemein ist der weibliche Headlinermarkt sicher geringer als bei den männlichen Acts, aber da sehe ich schon einige Kandidaten - angefangen bei den genannten gibt es da ja auch noch Adele (wenn auch erst 2016 vor Ort gewesen), Beyonce (vll. Destinys Child?), Florence + the Machine oder auch einen Künstler wie Dua Lipa oder Ariana Grande, die man auf das Niveau heben könnte. Fipsi wird da sicherlich besser einschätzen könnt, wer prinzipiell das Niveau hätte.

Einen generellen Mangel an weiblichen Künstlern kann man nicht wirklich als Ausrede gelten lassen, vor allem nicht für ein Festival, das sich ohnehin Jahr für Jahr problemlos ausverkauft.
Das Hurricane war im Vergleich zum Rock am Ring und vor allem Lollapalooza aber sogar noch relativ gut aufgestellt.

Online
Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 8780
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von fipsi » Di 25. Sep 2018, 12:27

Stebbie hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 23:14
PastorOfMuppets hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 18:23
Stebbie hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 23:44


Glaube nicht, dass man schon wieder ein Jahr ohne weiblichen Headliner haben wird.
Naja, es geht ja nicht nur darum was das Festival möchte sondern auch inwiefern weibliche Headliner verfügbar sind. Und da sehe ich eigentlich recht wenige Kandidatinnen bzw. gibt es für die aktuell kaum bis keine Anzeichen. Wer würde denn realistisch in Frage kommen? Taylor Swift, Lady Gaga und Rihanna würden mir spontan einfallen.
Statt einer Headlinerin könnten auch einige hohe Slots durch weibliches Acts besetzt werden, z.B. Kylie oder Dua Lipa.

Das Glastonbury gehört ja wie das Roskilde zu den Unterstützern der Keychange-Initiative, auch wenn sie letztes Jahr selber Kritik dafür bekommen haben, dass es eben keine weiblichen Headliner gab - wenngleich das Gesamtpaket weit besser ist als bspw. beim Hurricane, das dort in diesem Jahr wirklich eines der Negativbeispiele gewesen ist. Allgemein ist der weibliche Headlinermarkt sicher geringer als bei den männlichen Acts, aber da sehe ich schon einige Kandidaten - angefangen bei den genannten gibt es da ja auch noch Adele (wenn auch erst 2016 vor Ort gewesen), Beyonce (vll. Destinys Child?), Florence + the Machine oder auch einen Künstler wie Dua Lipa oder Ariana Grande, die man auf das Niveau heben könnte. Fipsi wird da sicherlich besser einschätzen könnt, wer prinzipiell das Niveau hätte.

Einen generellen Mangel an weiblichen Künstlern kann man nicht wirklich als Ausrede gelten lassen, vor allem nicht für ein Festival, das sich ohnehin Jahr für Jahr problemlos ausverkauft.
Bei Dua Lipa wird die Frage sein, wie lange jetzt die Pause wird. Nächstes Jahr soll wohl schon ihr neues Album kommen und es gibt so unfassbar viele Kollaborationen. Könnte mir aber gut vorstellen, dass bei ihr erst 2020 wieder Festivals auf dem Programm stehen und sie als britische Künstlerin sogar einen Headlinerspot beim Glastonbury bekommt.

Ariana Grande kann ich schwer einschätzen, da sie überhaupt kein gängiger Festivalact ist. Dem Glastonbury würde ich eine solche Buchung aber durchaus zutrauen. Bei Adele war es ähnlich, auch wenn es da nochmal eine ganz andere Größe ist. Wird wohl spannend, was für eine Tour sie überhaupt spielt von der Größe her. Bisher wurde überhaupt noch nichts angekündigt, obwohl das Album schon länger veröffentlicht ist. Es geht aber auch das Gerücht um, dass noch eine weitere Veröffentlichung vor der Tour kommen soll. Das Thema Manchester darf man bei ihr übrigens nicht aus den Augen verlieren.

Unabhängig von den Headlinerposten würde ich noch ein paar weitere (weibliche) Namen in den Raum werfen, die bestimmt ordentlich vom Glastonbury eingesetzt werden:

> LSD sollen wohl auch Liveshows planen. Die könnte ich mir hier perfekt vorstellen aufgrund von Labrinth und Diplo. Könnte sogar ein Other Stage Head werden, da bestimmt die Liveumsetzung richtig spektakulär wird.
> Lana del Rey wird nächstes Jahr schon wieder ein Album veröffentlichen und bestimmt ein paar Festivals mitnehmen.
> Cardi B hat nach der Geburt ihrer Tochter schon einige Termine bestätigt. Kann gut sein, dass sie dann in Europa Roskilde und Co. nach der diesjährigen Absage nochmal antritt.
> Marina fka. Marina & The Diamonds arbeitet gerade an ihrem Comeback. 2019 werden garantiert Festivals folgen und je nach Erfolg könnte ich mir hier dann auch einen ordentlichen Slot vorstellen.
> Christine and the Queens steht kurz davor auf Platz 1 in den UK-Charts einzusteigen und ist ein gern gesehener Gast bei Festivals.
> Robyn ist mit neuem Album bestimmt auch wieder aktiv auf Tour.
> Grimes ebenso
come on dance with me

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4597
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Stebbie » Di 25. Sep 2018, 13:38

Quadrophobia hat geschrieben:
Di 25. Sep 2018, 12:21
Stebbie hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 23:14
PastorOfMuppets hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 18:23

Naja, es geht ja nicht nur darum was das Festival möchte sondern auch inwiefern weibliche Headliner verfügbar sind. Und da sehe ich eigentlich recht wenige Kandidatinnen bzw. gibt es für die aktuell kaum bis keine Anzeichen. Wer würde denn realistisch in Frage kommen? Taylor Swift, Lady Gaga und Rihanna würden mir spontan einfallen.
Statt einer Headlinerin könnten auch einige hohe Slots durch weibliches Acts besetzt werden, z.B. Kylie oder Dua Lipa.

Das Glastonbury gehört ja wie das Roskilde zu den Unterstützern der Keychange-Initiative, auch wenn sie letztes Jahr selber Kritik dafür bekommen haben, dass es eben keine weiblichen Headliner gab - wenngleich das Gesamtpaket weit besser ist als bspw. beim Hurricane, das dort in diesem Jahr wirklich eines der Negativbeispiele gewesen ist. Allgemein ist der weibliche Headlinermarkt sicher geringer als bei den männlichen Acts, aber da sehe ich schon einige Kandidaten - angefangen bei den genannten gibt es da ja auch noch Adele (wenn auch erst 2016 vor Ort gewesen), Beyonce (vll. Destinys Child?), Florence + the Machine oder auch einen Künstler wie Dua Lipa oder Ariana Grande, die man auf das Niveau heben könnte. Fipsi wird da sicherlich besser einschätzen könnt, wer prinzipiell das Niveau hätte.

Einen generellen Mangel an weiblichen Künstlern kann man nicht wirklich als Ausrede gelten lassen, vor allem nicht für ein Festival, das sich ohnehin Jahr für Jahr problemlos ausverkauft.
Das Hurricane war im Vergleich zum Rock am Ring und vor allem Lollapalooza aber sogar noch relativ gut aufgestellt.
Macht aus dem "relativ gut" mal ein "nicht ganz so beschissen", dann trifft es das eher. Ich hatte es ja schon mal aufgestellt: nur knapp jede vierte Band auf den beiden großen Bühnen hatte überhaupt weibliche Mitglieder, noch nicht einmal ein halbes Dutzend er 46 mindestens zur Hälfte oder als Frontfrau. Auf dem gesamten Festival stand gerade einmal ein einziger weiblicher Act nach 19 Uhr auf einer der vier Bühnen. Als "relativ gut" würde ich das nicht bezeichnen - und auch die Jahre davor sah es nicht großartig anders aus, da hat sich rein gar nichts getan.

Aber das hätte eigentlich nen eigenen Thread verdient :-)
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8485
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Quadrophobia » Di 25. Sep 2018, 14:48

Stebbie hat geschrieben:
Di 25. Sep 2018, 13:38
Quadrophobia hat geschrieben:
Di 25. Sep 2018, 12:21
Stebbie hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 23:14



Das Glastonbury gehört ja wie das Roskilde zu den Unterstützern der Keychange-Initiative, auch wenn sie letztes Jahr selber Kritik dafür bekommen haben, dass es eben keine weiblichen Headliner gab - wenngleich das Gesamtpaket weit besser ist als bspw. beim Hurricane, das dort in diesem Jahr wirklich eines der Negativbeispiele gewesen ist. Allgemein ist der weibliche Headlinermarkt sicher geringer als bei den männlichen Acts, aber da sehe ich schon einige Kandidaten - angefangen bei den genannten gibt es da ja auch noch Adele (wenn auch erst 2016 vor Ort gewesen), Beyonce (vll. Destinys Child?), Florence + the Machine oder auch einen Künstler wie Dua Lipa oder Ariana Grande, die man auf das Niveau heben könnte. Fipsi wird da sicherlich besser einschätzen könnt, wer prinzipiell das Niveau hätte.

Einen generellen Mangel an weiblichen Künstlern kann man nicht wirklich als Ausrede gelten lassen, vor allem nicht für ein Festival, das sich ohnehin Jahr für Jahr problemlos ausverkauft.
Das Hurricane war im Vergleich zum Rock am Ring und vor allem Lollapalooza aber sogar noch relativ gut aufgestellt.
Macht aus dem "relativ gut" mal ein "nicht ganz so beschissen", dann trifft es das eher. Ich hatte es ja schon mal aufgestellt: nur knapp jede vierte Band auf den beiden großen Bühnen hatte überhaupt weibliche Mitglieder, noch nicht einmal ein halbes Dutzend er 46 mindestens zur Hälfte oder als Frontfrau. Auf dem gesamten Festival stand gerade einmal ein einziger weiblicher Act nach 19 Uhr auf einer der vier Bühnen. Als "relativ gut" würde ich das nicht bezeichnen - und auch die Jahre davor sah es nicht großartig anders aus, da hat sich rein gar nichts getan.

Aber das hätte eigentlich nen eigenen Thread verdient :-)
Off Topic
Da hast du Recht und das wollte ich auch gar nicht besser darstellen, als es ist. Man könnte dawirklich mal einen Thread zu machen. Oder haben wir so einen ähnlichen nicht sogar schon?

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4597
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Stebbie » Di 25. Sep 2018, 15:01

Tatsache, den hatte ich schon ganz vergessen: Frauen in der Musik
(c) 26.06.2006

down
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von down » Di 25. Sep 2018, 15:10

Ich finde es quatsch, dass der Headliner zwingend eine Frau sein muss. Da gibt's meiner Meinung nach gar nicht so arg viele und die müssen dann auch noch verfügbar sein. Klassiker wären da halt Rihanna, Beyoncé, Florence, Britney, Lady Gaga, Nicki Minaj, Taylor Swift. Kann doch auch ein Co-Head sein. Und da gibt es meiner Meinung nach genug Namen. Sia, Lana Del Rey, London Grammar, Cardi B, Lorde, Metronomy, Jessie J, Chvrches, Kesha, Emile Sandé, Jessie Ware, Ellie Goulding, P!nk, ... und wie sie alle heißen.

Viele der genannten Namen waren aber grad auch erst da. Aber gut, auch beim Glasto wiederholt es sich alle 2-3 Jahre öfter mal.

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1649
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von MairzyDoats » Mi 26. Sep 2018, 13:38

"Da gibt es gar nicht so viele" und "Klassiker wären..." klingt aber auch so ein bisschen, als wären das so überstrapazierte Dauerbuchungen. Fast jeder dieser Namen würde nach meinem Empfinden für Abwechslung auf den Festivalbühnen in Europa sorgen. The Cure hat man dieses Jahr gesehen und wird man nächstes Jahr noch sehr häufig lesen, AM haben dieses Jahr schon überall gespielt. Sicher, wenn es keine Frau auf diesem Planeten gibt, die Zeit hat, das Glastonbury zu headlinen, kann man nichts machen. Aber wenn doch, warum nicht? :smile:
Hallo wie geht

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2342
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von Saeglopur » Do 4. Okt 2018, 19:44

+ Vanski
+ PastorOfMuppets
+ Saeglopur +1


More to be announced on Sunday.

:popcorn:

Online
PastorOfMuppets
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Glastonbury Festival 2019

Beitrag von PastorOfMuppets » Do 4. Okt 2018, 20:02

:herzen2:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste