> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Melt! Festival 2019

ArcticMonkey90
Beiträge: 1962
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 00:22

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von ArcticMonkey90 » Do 21. Feb 2019, 17:13

Hätte hier eigentlich mit Rosalia gerechnet. Bin mal gespannt ob die überhaupt in Deutschland was macht.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9997
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Baltimore » Do 21. Feb 2019, 17:27

Sehr schade, wollte dieses Jahr ja wirklich gerne Bon Iver sehen, aber abgesehen von A$ap Rocky, Jorja Smith, Skepta und Four Tet ist das überhaupt nichts für mich.

Das sah letztes Jahr viel besser aus. :sad:

Edit: Sage jetzt aber nicht, dass da nicht noch ne Menge unbekannte Perlen dabei sind.

Hätte echt zur Anfangszeit zum Melt gehen sollen. Da war das echt genau mein Geschmack:
► Text zeigen
Aber jetzt genug gejammert.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 154
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Hullabaloo92 » Do 21. Feb 2019, 18:35

Ich hätte ja gerne das diesjährige Mad Cool Line up (von mir aus auch in einer etwas abgespeckten Version) in Deutschland gehabt :D

Das Konzept vom Melt! finde ich richtig geil, aber mir sind die Acts einfach nicht groß genug.

cast1
Beiträge: 896
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von cast1 » Do 21. Feb 2019, 18:44

Hullabaloo92 hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 18:35
Ich hätte ja gerne das diesjährige Mad Cool Line up (von mir aus auch in einer etwas abgespeckten Version) in Deutschland gehabt :D

Das Konzept vom Melt! finde ich richtig geil, aber mir sind die Acts einfach nicht groß genug.
So ein Lineup lässt sich mit einer Kapazität von max 25000 heutzutage wohl nicht mehr realisieren.

Obstkorb
Beiträge: 6
Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:55

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Obstkorb » Do 21. Feb 2019, 19:02

Ich finde zwar schade, dass die (Future) RnB / Hip Hop Schiene so stark dominiert. Da ich aber auch großen Gefallen an dieser Musik habe ist das schon meckern auf hohen Niveau.

Ich denke Preis - Leistung stehen absolut im Einklang und es ist wie in den letzten Jahren einiges auch rund um das Festival geboten.

Acts wie Thom York, Underworld oder The Chemicalbrothers, vermisse ich, wie denk auch viele andere hier.
Sorry für meine Rechtschreibung :oops:

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 715
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Finn » Do 21. Feb 2019, 19:58

Ganz solide insgesamt. Karte wird behalten und ich freu mich auf einige Acts und noch mehr darauf, neue zu entdecken :smile:

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9554
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von fipsi » Do 21. Feb 2019, 19:59

Agar Agar :herzen2: :herzen2:
It's already dead

mare
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 07:18

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von mare » Fr 22. Feb 2019, 07:47

VNTBLCK hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 15:15
fipsi hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 22:41
Es wird bestimmt ein mehr oder weniger großes Forumcamp geben und da kann man sich eigentlich immer anschließen. Ich bin mit hoher Wahrscheinlichkeit aber auch dabei. :doof:
cool vielleicht trifft man sich ja :smile:

Ach das liest sich schon perfekt, wenn ich mich da mal so einmischen darf :)

Das Line Up ist aus meiner Sicht zum Niederknien - das Ticket ist jetzt auch da und ich kann mich offiziell freuen. Wäre schön, euch da über den Weg zu laufen!

Lieben Gruß!

Supra
Beiträge: 236
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 23:31

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Supra » Fr 22. Feb 2019, 11:46

Habe mal den Startpost aktualisiert. So richtig weiß ich auch noch nicht was ich davon halten soll, viele Perlen dabei und House/Techno Line-Up gut wie immer, aber irgendwie schon zu viel reiner Rap & Hip-Hop. Freue mich allerdings ziemlich auf HVOB, Kaytranada, FKJ und vor allem Octavian von den neuen Namen, wird also sicher auch in diesem Jahr mitgenommen. Nur fehlt mir dieser eine Name der nochmal etwas raussticht und den man noch nicht gesehen hat, Rosalía wäre so etwas gewesen.

Ansonsten auch hier der Weg zu einem jüngeren Publikum und zum urbanen zu erkennen, was das Melt! m.M.n. aber eindeutig eleganter löst als beispielsweise das Dockville.

defpro
Beiträge: 1050
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von defpro » Fr 22. Feb 2019, 11:59

Wo zählt ihr eigentlich diese ganzen reinen Hip-Hop-Acts? Klar, an der Spitze sind mit A$AP Rocky und Skepta 2 prominente Namen vertreten, aber darunter sehe ich vielleicht noch eine handvoll Namen, die ich darunter labeln würde. Das ist doch auf die Masse der Acts hochgerechnet ein ziemlich geringer Anteil.

Blackstar
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Blackstar » Fr 22. Feb 2019, 12:21

defpro hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 11:59
Wo zählt ihr eigentlich diese ganzen reinen Hip-Hop-Acts? Klar, an der Spitze sind mit A$AP Rocky und Skepta 2 prominente Namen vertreten, aber darunter sehe ich vielleicht noch eine handvoll Namen, die ich darunter labeln würde. Das ist doch auf die Masse der Acts hochgerechnet ein ziemlich geringer Anteil.
Rein von der Anzahl her liegst du absolut richtig, mir persönlich geht es jedoch auch um die Positionen (inkl. Rin, Yung Lean und Octavian), die diese Acts einnehmen und da hätte ich mir einfach eine andere Ausrichtung gewünscht. Wenn da irgendwo unten 5-10 kleine Namen stehen würden, die irgendwo im Wald spielen, soll es mir recht sein.

defpro
Beiträge: 1050
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von defpro » Fr 22. Feb 2019, 12:36

Blackstar hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 12:21
defpro hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 11:59
Wo zählt ihr eigentlich diese ganzen reinen Hip-Hop-Acts? Klar, an der Spitze sind mit A$AP Rocky und Skepta 2 prominente Namen vertreten, aber darunter sehe ich vielleicht noch eine handvoll Namen, die ich darunter labeln würde. Das ist doch auf die Masse der Acts hochgerechnet ein ziemlich geringer Anteil.
Rein von der Anzahl her liegst du absolut richtig, mir persönlich geht es jedoch auch um die Positionen (inkl. Rin, Yung Lean und Octavian), die diese Acts einnehmen und da hätte ich mir einfach eine andere Ausrichtung gewünscht. Wenn da irgendwo unten 5-10 kleine Namen stehen würden, die irgendwo im Wald spielen, soll es mir recht sein.
Mit RIN verstehe ich das noch, aber nehmen Yung Lean und Octavian echt große Slots ein? Das sind doch höchstens Mittelfeld-Acts oder noch kleiner. Maximal 3. Bühne. Oder liege ich da völlig falsch?

Blackstar
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Blackstar » Fr 22. Feb 2019, 12:45

defpro hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 12:36
Blackstar hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 12:21
defpro hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 11:59
Wo zählt ihr eigentlich diese ganzen reinen Hip-Hop-Acts? Klar, an der Spitze sind mit A$AP Rocky und Skepta 2 prominente Namen vertreten, aber darunter sehe ich vielleicht noch eine handvoll Namen, die ich darunter labeln würde. Das ist doch auf die Masse der Acts hochgerechnet ein ziemlich geringer Anteil.
Rein von der Anzahl her liegst du absolut richtig, mir persönlich geht es jedoch auch um die Positionen (inkl. Rin, Yung Lean und Octavian), die diese Acts einnehmen und da hätte ich mir einfach eine andere Ausrichtung gewünscht. Wenn da irgendwo unten 5-10 kleine Namen stehen würden, die irgendwo im Wald spielen, soll es mir recht sein.
Mit RIN verstehe ich das noch, aber nehmen Yung Lean und Octavian echt große Slots ein? Das sind doch höchstens Mittelfeld-Acts oder noch kleiner. Maximal 3. Bühne. Oder liege ich da völlig falsch?
Zumindest in der größenübersicht steht er in einer Linie mit HVOB und David August und das sind schon nicht die kleinsten Slots...Octavian wirst du recht haben.

cast1
Beiträge: 896
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von cast1 » Fr 22. Feb 2019, 12:51

Gibt es dieses Jahr keine Meltselektor Stage ?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9502
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Quadrophobia » Fr 22. Feb 2019, 15:17

Am meisten stören mich glaube ich die Positionen von Solomun und Virgil Abloh. Ersterer spielt jedes Jahr vor meiner Haustür. War jedes Mal ein stinklangweiliges Tech House set, wie es sie zu tausenden gibt. Und Virgil Abloh? Ist das ein Musikfestival oder einr Vogue Weihnachtsfeier?

cast1
Beiträge: 896
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von cast1 » Fr 22. Feb 2019, 16:01

Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 15:17
Am meisten stören mich glaube ich die Positionen von Solomun und Virgil Abloh. Ersterer spielt jedes Jahr vor meiner Haustür. War jedes Mal ein stinklangweiliges Tech House set, wie es sie zu tausenden gibt. Und Virgil Abloh? Ist das ein Musikfestival oder einr Vogue Weihnachtsfeier?
Vor allem spielt Solomun auch nur auf dem Sleepless Floor. Wenn man das Plakat anschaut frag ich mich auch wer am Sa die Mainstage füllen soll.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9502
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Quadrophobia » Fr 22. Feb 2019, 16:08

cast1 hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 16:01
Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 15:17
Am meisten stören mich glaube ich die Positionen von Solomun und Virgil Abloh. Ersterer spielt jedes Jahr vor meiner Haustür. War jedes Mal ein stinklangweiliges Tech House set, wie es sie zu tausenden gibt. Und Virgil Abloh? Ist das ein Musikfestival oder einr Vogue Weihnachtsfeier?
Vor allem spielt Solomun auch nur auf dem Sleepless Floor. Wenn man das Plakat anschaut frag ich mich auch wer am Sa die Mainstage füllen soll.
Und der steht halt an Position 5 im Line Up. Und dann stehen im oberen Mittelfeld halt auch noch Modeselektor, die halt jedes Jahr spielen und Bilderbuch, die das jedes zweite tun. Das was am Melt sonst immer so stark war, das breit gefächerte, außergeöhnliche, obere Mittelfeld, ist dieses Jahr einseitig und langweilig.

Für Bon Iver, Arca und Four Tet allein lohnt sich da ein Ticket leider überhaupt nicht. Und die Rap/Future RnB Schiene auszubauen hätte ja nicht gleich heißen müssen, dass sie alles andere aus dem Line Up drängt. Ich war ja nach Welle eins eigentlich ziemlich überzeugt davon, mir ein Ticket zu holen. Aber danach kam nicht ein einziger Act, den ich Ansatzweise interessant genug dafür finde.

Henfe
Beiträge: 2243
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Henfe » Fr 22. Feb 2019, 17:12

Das nahezu komplette Verschwinden von Gitarrenmusik kann ich nicht gutheißen. :klugschiss:
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Blackstar
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Blackstar » Fr 22. Feb 2019, 17:15

Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 16:08
cast1 hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 16:01
Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 15:17
Am meisten stören mich glaube ich die Positionen von Solomun und Virgil Abloh. Ersterer spielt jedes Jahr vor meiner Haustür. War jedes Mal ein stinklangweiliges Tech House set, wie es sie zu tausenden gibt. Und Virgil Abloh? Ist das ein Musikfestival oder einr Vogue Weihnachtsfeier?
Vor allem spielt Solomun auch nur auf dem Sleepless Floor. Wenn man das Plakat anschaut frag ich mich auch wer am Sa die Mainstage füllen soll.
Und der steht halt an Position 5 im Line Up. Und dann stehen im oberen Mittelfeld halt auch noch Modeselektor, die halt jedes Jahr spielen und Bilderbuch, die das jedes zweite tun. Das was am Melt sonst immer so stark war, das breit gefächerte, außergeöhnliche, obere Mittelfeld, ist dieses Jahr einseitig und langweilig.

Für Bon Iver, Arca und Four Tet allein lohnt sich da ein Ticket leider überhaupt nicht. Und die Rap/Future RnB Schiene auszubauen hätte ja nicht gleich heißen müssen, dass sie alles andere aus dem Line Up drängt. Ich war ja nach Welle eins eigentlich ziemlich überzeugt davon, mir ein Ticket zu holen. Aber danach kam nicht ein einziger Act, den ich Ansatzweise interessant genug dafür finde.
Solomun ist im Presseverteiler zwei mal gelistet (einmal in der Aufzählung und dann noch bei Specials). Kann durchaus sein, dass er nicht nur auf dem Sleepless-Floor spielt. Ansonsten waren wir beide, glaube ich, selten so sehr einer Meinung.

cast1
Beiträge: 896
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von cast1 » Mo 25. Feb 2019, 23:30

Baltimore hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 17:27
Sehr schade, wollte dieses Jahr ja wirklich gerne Bon Iver sehen, aber abgesehen von A$ap Rocky, Jorja Smith, Skepta und Four Tet ist das überhaupt nichts für mich.

Das sah letztes Jahr viel besser aus. :sad:

Edit: Sage jetzt aber nicht, dass da nicht noch ne Menge unbekannte Perlen dabei sind.

Hätte echt zur Anfangszeit zum Melt gehen sollen. Da war das echt genau mein Geschmack:
► Text zeigen
Aber jetzt genug gejammert.
2006 war auch der legendäre Deichkind Auftritt im Morgengrauen.

Obstkorb
Beiträge: 6
Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:55

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Obstkorb » Di 26. Feb 2019, 11:03

Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 16:08
cast1 hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 16:01
Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 15:17
Am meisten stören mich glaube ich die Positionen von Solomun und Virgil Abloh. Ersterer spielt jedes Jahr vor meiner Haustür. War jedes Mal ein stinklangweiliges Tech House set, wie es sie zu tausenden gibt. Und Virgil Abloh? Ist das ein Musikfestival oder einr Vogue Weihnachtsfeier?
Vor allem spielt Solomun auch nur auf dem Sleepless Floor. Wenn man das Plakat anschaut frag ich mich auch wer am Sa die Mainstage füllen soll.
Und der steht halt an Position 5 im Line Up. Und dann stehen im oberen Mittelfeld halt auch noch Modeselektor, die halt jedes Jahr spielen und Bilderbuch, die das jedes zweite tun. Das was am Melt sonst immer so stark war, das breit gefächerte, außergeöhnliche, obere Mittelfeld, ist dieses Jahr einseitig und langweilig.

Für Bon Iver, Arca und Four Tet allein lohnt sich da ein Ticket leider überhaupt nicht. Und die Rap/Future RnB Schiene auszubauen hätte ja nicht gleich heißen müssen, dass sie alles andere aus dem Line Up drängt. Ich war ja nach Welle eins eigentlich ziemlich überzeugt davon, mir ein Ticket zu holen. Aber danach kam nicht ein einziger Act, den ich Ansatzweise interessant genug dafür finde.
Ich hab sowohl Solomon wie auch Virgil bereits sehen müssen ... hust, dürfen.
Sind meiner Meinung nach beide absolut überbewertet. Die Sets waren demnach auch alles andere als gut.

Zu Modeselektor muss man halt sagen, das sie mit neuem Album + Live kommen. Das gab es so die letzten Jahre nicht.
Sorry für meine Rechtschreibung :oops:

Benutzeravatar
wolkenburger
Beiträge: 289
Registriert: Do 7. Apr 2016, 12:21
Wohnort: Dresden

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von wolkenburger » Do 28. Feb 2019, 13:15

In der Instagram story vom Melt wird jetzt Freitag noch ein 'Special Guest' an 4. Stelle geführt. Also unter den großen acts.

Wer könnte da noch kommen? Apparat? Robyn, nachdem die Tour vorbei ist?
Light ended the night, but the song remained

Supra
Beiträge: 236
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 23:31

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Supra » Sa 2. Mär 2019, 13:55

wolkenburger hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 13:15
In der Instagram story vom Melt wird jetzt Freitag noch ein 'Special Guest' an 4. Stelle geführt. Also unter den großen acts.

Wer könnte da noch kommen? Apparat? Robyn, nachdem die Tour vorbei ist?
Wo hast Du das gesehen? Im Story Highlight ist die Grafik hinterlegt mit Virgil Abloh an vierter Stelle. Wenn da wirklich noch was (großes) kommen sollte dann hätte man da glaube ich nicht gesagt, dass das Line-Up komplett ist und hätte mindestens einen Hint gegeben :? Robyn sollte ja sonst auch auf Platz 1 stehen

Bild

Benutzeravatar
wolkenburger
Beiträge: 289
Registriert: Do 7. Apr 2016, 12:21
Wohnort: Dresden

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von wolkenburger » Sa 2. Mär 2019, 21:32

Bei mir sah es zuletzt so aus :?
Ist ja genau die Stelle wo Virgil Abloh bei dir steht. Komisch dass ganze.

Bild
Light ended the night, but the song remained

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9502
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Melt! Festival 2019

Beitrag von Quadrophobia » Sa 23. Mär 2019, 20:18

Die Konkurrenzveranstaltung in England ist traumhaft und hat wohl auch einiges abbekommen, was hier hätte landen können
Bild


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mondgesicht und 2 Gäste