> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Primavera Sound 2019

PastorOfMuppets
Beiträge: 294
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von PastorOfMuppets » Mi 5. Dez 2018, 19:54

Hm. In der Breite ist das echt stark, aber an der Spitze ist das zu dünn, um die Kosten mit Flug usw. zu rechtfertigen.
Ich hatte noch beim Tippspiel mitgemacht, aber durch das Fehlen von Grimes und New Order bin ich da nur bei 8/10 und für die Tickets raus.

Blackstar
Beiträge: 3395
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Blackstar » Mi 5. Dez 2018, 19:57

Was halt massiv fehlt, ist das Geballer. Da war man in den letzten Jahren immer mal wieder mit sehr guten Sachen dabei, nun gar nicht mehr.

Ist halt ein Alternativ-Pop-Festival geworden. Natürlich für Fipsi ideal, aber das war es dann auch schon.

Druschi
Beiträge: 856
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 17:03

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Druschi » Mi 5. Dez 2018, 20:01

Vielleicht dann 2020.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von slowdive » Mi 5. Dez 2018, 20:01

Ist halt auch echt wenig Spät-2000er-Forumsindie am Start. Wundert mich daher nicht, dass es einigen nicht so wirklich zusagt.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9940
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Baltimore » Mi 5. Dez 2018, 20:05

Wenn man mit Neil Young, The Cure, Childish Gambino, Lana Del Rey und evtl sogar The Strokes an der Spitze rechnet, sind halt Cardi B. und Solange ganz schöne Schocks. :doof:

Erykah Badu finde ich ja super, aber die hätte ich im Lineup doch viel tiefer gesehen.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1829
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von MairzyDoats » Mi 5. Dez 2018, 20:08

Ich kann mir auch vorstellen, dass die Ausrichtung, wenn sie so weiter geht, mich im Laufe der nächsten Jahre verliert. Hier bin ich aber wie immer ziemlich begeistert. :smile:

Am Donnerstag wird es jedoch Überschneidungen regnen, mal schauen wie das wird. :grin:
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5133
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von miwo » Mi 5. Dez 2018, 20:10

Die Elektro-Acts wieder sehr stark (vor allem Nina Kraviz und Peggy Gou) aber sonst naja.

Und krass wie groß Peggy Gou geworden ist, die habe ich 2017 noch in der kleinen Freiheit in Osnabrück gesehen. :D

Und wieder ein gemeinsamer Headliner mit dem Hurricane der am gleichen Tag bestätigt worden ist (letztes Jahr Monkeys dieses Jahr Tame Impala). Darauf hat man dann wohl gewartet bis heute.
Nur der HSV

Benutzeravatar
Bloodflood
Beiträge: 64
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 16:00
Wohnort: Kiel

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Bloodflood » Mi 5. Dez 2018, 20:15

Für mich das schwächste Line-Up der letzten Jahre. Pro Tag hätte ich 3-4 Must Sees, die ich teils aber schon gesehen hab oder sogar auf dem Hurricane sehen kann (Interpol, Tame Impala). Ansonsten in den oberen Positionen oftmals an meinem Geschmack vorbei. Auch darunter deutlich weniger als in den letzten Jahren. Stark find ich den weiblichen Indie Part (Beths, Baker, Dacus etc.)

Benutzeravatar
rzwodezwo
Beiträge: 417
Registriert: Di 20. Okt 2015, 18:29
Wohnort: Lüneburg

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von rzwodezwo » Mi 5. Dez 2018, 20:17

Finde es schön wie viel Pop gebucht wurde. Rosalía (Album des Jahres btw), Carly Rae Jepsen (!!!), Charlie XCX, Sigrid <3

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 4725
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von SammyJankis » Mi 5. Dez 2018, 20:19

Blackstar hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 19:57
Was halt massiv fehlt, ist das Geballer. Da war man in den letzten Jahren immer mal wieder mit sehr guten Sachen dabei, nun gar nicht mehr.
Das war auch mein erster Gedanke. Bis auf Carcass hab ich keine Band gesehen, die ich unter Geballer einordnen würde. Da gab es in den vergangenen Jahren deutlich mehr.
Creating chaos that I can't escape
this climate of fear controlling my days

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3399
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Flecha » Mi 5. Dez 2018, 20:24

Bin ja eh nicht so die Zielgruppe, aber hier habe ich mal wirklich exakt 0 Bands, bei denen ich denke "wow, deshalb musst du da jetzt auf jeden Fall hin". Kenne ehrlich gesagt aber auch vieles nicht.

Dass Keychange so umgesetzt wird, ist natürlich toll!
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von fipsi » Mi 5. Dez 2018, 20:31

rzwodezwo hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:17
Finde es schön wie viel Pop gebucht wurde. Rosalía (Album des Jahres btw), Carly Rae Jepsen (!!!), Charlie XCX, Sigrid <3
Bis auf Sigrid vollste Zustimmung. :herzen2: :herzen2: :herzen2:



Schade, dass Cardi B und J. Balvin nicht am gleichen Tag spielen. :doof:
It's already dead

WallOfSound
Beiträge: 654
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 10:40

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von WallOfSound » Mi 5. Dez 2018, 20:39

Nee, nichts für mich.

Vielleicht 2020 wieder. :smile:

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von fipsi » Mi 5. Dez 2018, 20:41

Mein erster Blick über die Tage.

Donnerstag (9)
Apparat (Live), Charli XCX, Danny Brown, Dream Wife, Julien Baker, Mac DeMarco, Soccer Mommy, SOPHIE, Tomberlin

Freitag (4)
Aldous Harding, Carly Rae Jepsen, Julia Holter, Liz Phair

Samstag (8)
Cupcakke, Danny L Harle, David August, Jarvis Cocker, Kali Uchis, Nilüfer Yanya, Rosalía, Solange

Negativ: Mir fehlt Geballer.
It's already dead

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9369
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Quadrophobia » Mi 5. Dez 2018, 20:58

Ich muss mir das echt gut überlegen. 600€ für ein Line Up, das mir. Nur halb zusagt wäre einfach zu viel

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2468
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Saeglopur » Mi 5. Dez 2018, 21:00

Meine Highlights:

Donnerstag: Interpol, Courtney Barnett und Julien Baker
Freitag: Tame Impala, Kurt Vile und Jungle
Samstag: Solange, Loyle Carner und David August

Gut verteiltes LineUp, allerdings dann wohl zu wenig, um Flug, Unterkunft, Ticket etc. zu rechtfertigen. :|

Benutzeravatar
rzwodezwo
Beiträge: 417
Registriert: Di 20. Okt 2015, 18:29
Wohnort: Lüneburg

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von rzwodezwo » Mi 5. Dez 2018, 21:12

Donnerstag: Charlie XCX, Danny Brown, Sigrid, Yaeji, Maribou State, Julien Baker.

Freitag: Cardi B, Robyn, Carly Rae Jepsen, Mura Masa, Peggy Gou, Low, Yves Tumor, Sons of Kemet.

Samstag: Solange, J Balvin, Rosalía, James Blake, Jarvis Cocker, Tim Hecker & Konoyo Ensemble, Jon Hassell.

Finde es schade wie konsequent das Prima im Hip Hop-Bereich an mir vorbei bucht. Travis Scott hätte mir so so so viel mehr zugesagt als Future und der tourt ja auch.

Ansonsten sieht man einfach auch ein bisschen den Mad Cool-Effekt. Mit The Cure und Vampire Weekend an der Spitze hätte das sicher nochmal anders ausgesehen. Kann mir von der Reaktion hier und auf Twitter/Reddit auch vorstellen, dass sich das Lineup nicht besonders gut verkauft. Wenn nicht irgendetwas mit dem Master dazwischenkommt, bin ich aber auf jeden Fall da.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11383
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Wishkah » Mi 5. Dez 2018, 21:17

Für das Primavera unterbreche ich mal eben meine kleine Forumspause.
MairzyDoats hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:08
Ich kann mir auch vorstellen, dass die Ausrichtung, wenn sie so weiter geht, mich im Laufe der nächsten Jahre verliert.
Mir ist es offensichtlich jetzt schon passiert. :?

Vor allem die Spitze geht komplett an mir vorbei, da interessiert mich erschreckend so ziemlich gar nichts. Von den neun größten Acts auf dem Plakat reizen mich eigentlich nur Interpol (die ich aber auch erst 2017 mit einer "TOTBL"-Show gesehen habe) und mit einigen Abstrichen vielleicht noch Tame Impala - dass ich dann ausgerechnet die beiden Bands auch auf dem Hurricane sehen könnte, ist schon sehr kurios. Und mindestens drei, vier, fünf große Acts sollten es für den Preis und Aufwand schon sein. Wenn ich vergleiche, dass ich da 2016 unter anderem Radiohead, Sigur Rós, LCD Soundsystem, PJ Harvey, Brian Wilson, Air, Explosions in the Sky und Moderat unter den großen Acts hatte, ist das für mich ganz subjektiv ein gigantischer Unterschied. Da ist das Mad Cool bei den großen Acts für mich weitaus besser aufgestellt.

Sind natürlich aber auch ein paar schöne Sachen dabei. Julien Baker, Courtney Barnett, Built to Spill, Guided by Voices, Big Red Machine, nur um ein paar Namen zu nennen. Der "Frauenanteil" ist zudem echt vorbildlich. Insgesamt ist das aber leider (oder zum Glück, ich würde es eh nicht schaffen) echt nicht meins. Nennt mich konservativ, aber das ist mir vom Gesamteindruck her einfach zu hip, zu Pop, zu Pitchfork.

So, jetzt aber... Nicht mehr lange, dann habt ihr mich wieder. :smile:

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7183
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Declan_de_Barra » Do 6. Dez 2018, 01:09

Sehr spannendes LineUp. Viele Sachen, mit denen ich mich schon länger beschäftigen wollte und allgemein viel für mich nicht so bekanntes. Freue mich wie Bolle!

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von slowdive » Do 6. Dez 2018, 01:37

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 01:09
Sehr spannendes LineUp. Viele Sachen, mit denen ich mich schon länger beschäftigen wollte und allgemein viel für mich nicht so bekanntes. Freue mich wie Bolle!
Vielleicht ja Jungle wieder auf der Ray Ban? :herzen2:

rogerhealy
Beiträge: 1168
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von rogerhealy » Do 6. Dez 2018, 08:45

Wishkah hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 21:17
Für das Primavera unterbreche ich mal eben meine kleine Forumspause.
MairzyDoats hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:08
Ich kann mir auch vorstellen, dass die Ausrichtung, wenn sie so weiter geht, mich im Laufe der nächsten Jahre verliert.
Mir ist es offensichtlich jetzt schon passiert. :?

Vor allem die Spitze geht komplett an mir vorbei, da interessiert mich erschreckend so ziemlich gar nichts. Von den neun größten Acts auf dem Plakat reizen mich eigentlich nur Interpol (die ich aber auch erst 2017 mit einer "TOTBL"-Show gesehen habe) und mit einigen Abstrichen vielleicht noch Tame Impala - dass ich dann ausgerechnet die beiden Bands auch auf dem Hurricane sehen könnte, ist schon sehr kurios. Und mindestens drei, vier, fünf große Acts sollten es für den Preis und Aufwand schon sein. Wenn ich vergleiche, dass ich da 2016 unter anderem Radiohead, Sigur Rós, LCD Soundsystem, PJ Harvey, Brian Wilson, Air, Explosions in the Sky und Moderat unter den großen Acts hatte, ist das für mich ganz subjektiv ein gigantischer Unterschied. Da ist das Mad Cool bei den großen Acts für mich weitaus besser aufgestellt.

Sind natürlich aber auch ein paar schöne Sachen dabei. Julien Baker, Courtney Barnett, Built to Spill, Guided by Voices, Big Red Machine, nur um ein paar Namen zu nennen. Der "Frauenanteil" ist zudem echt vorbildlich. Insgesamt ist das aber leider (oder zum Glück, ich würde es eh nicht schaffen) echt nicht meins. Nennt mich konservativ, aber das ist mir vom Gesamteindruck her einfach zu hip, zu Pop, zu Pitchfork.
Ich wollte gerade etwas schreiben, aber das steht schon alles bei Wishkah...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9369
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Quadrophobia » Do 6. Dez 2018, 09:03

Ich finde den Bruch einfach zu schnell und zu krass. Von den 9 größten Acts sind jetzt 7 Rap/RnB/Soul/Reggaeton. Letztes Jahr waren es nur drei.

Ich bin nach wie vor hin und hergerissen. Ich hätte durchaus Bock mich Gerrit anzuschließen und keinen Fuß in Mordor zu setzen, aber dazu müsste ich Gewissheit haben, dass bspw. Sterolab oder Jawbreaker nicht dort spielen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1742
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Monkeyson » Do 6. Dez 2018, 09:46

Flecha hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:24
Dass Keychange so umgesetzt wird, ist natürlich toll!
Objektiv ja, subjektiv ist es aber großer Mist, wenn sich das wie hier ausgestaltet, dass poppige Frauen sperrigen Männerbands den Platz wegnehmen.

Meine Highlights wären dementsprechend rar:

Do
Mac Demarco

Fr
Janelle Monáe
Jungle
Sons of Kemet XL

Sa
Loyle Carner
Modeselektor

(Edit: Geändert statt zitiert, damn!)
Zuletzt geändert von Monkeyson am Sa 8. Dez 2018, 16:00, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1742
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Monkeyson » Do 6. Dez 2018, 09:47

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 09:03
Ich finde den Bruch einfach zu schnell und zu krass. Von den 9 größten Acts sind jetzt 7 Rap/RnB/Soul/Reggaeton.
Welche zählst du zu den 9 größten? Oder gibt es sogar das entsprechend sortierte Poster schon?

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5016
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Primavera Sound 2019

Beitrag von Stebbie » Do 6. Dez 2018, 09:48



Objektiv ja, subjektiv ist es aber großer Mist, wenn sich das wie hier ausgestaltet, dass poppige Frauen sperrigen Männerbands den Platz wegnehmen.
Was sollen denn "sperrige Männerbands" sein?
(c) 26.06.2006


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste