> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Rock am Ring / Rock im Park 2019

defpro
Beiträge: 1049
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von defpro » Mo 12. Nov 2018, 12:49

SammyJankis hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 12:05
Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 11:58
Behemoth
Was ist denn da los? :doof:
Wundert mich jetzt eigentlich nicht so? Man will wohl die Besucher klassischer Metal-Festivals stärker in die Zielgruppe integrieren. Amon Amarth hat man jetzt schon 2x gebucht, Kreator dieses Jahr zum ersten Mal, nächstes Jahr kommen neben Amon Amarth auch noch Sabaton und Arch Enemy. Mit Abstrichen könnte man Tool auch noch dazurechnen. Das Konzept ergibt schon Sinn und setzt einen wichtigen Gegenpol zu Hu/So, Deichbrand und den August-Festivals.

Bin mal gespannt, ob man die künftigen Wellen dann auch im Genre begrenzt, z.B. eine Hip-Hop-, eine Punk- und eine Indie-Welle.

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 153
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Hullabaloo92 » Mo 12. Nov 2018, 13:44

Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 12:07
Find die auch sterbenslangweilig.
Dito. Verschwendeter Cohead Slot in meinen Augen....

So rein vom Gefühl her würde ich Slayer DE exklusiv beim Wacken (Sabaton haben sich hier schon als Crater Head angekündigt) und The Prodigy beim Deichbrand (Köln/Frankfurt im Winter, nichts im Norden) erwarten.

Als Zugpferde könnte man neben BMTH noch Biffy Clyro, Korn (hab was von einem Hellfest Gerücht gelesen) und vllt Smashing Pumpkins erwarten .

Interessant auch: Marteria & Casper an Position 5, also Upgrade zum Head jetzt ausgeschlossen.

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 673
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von swifferix » Mo 12. Nov 2018, 13:48

defpro hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 12:49
SammyJankis hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 12:05
Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 11:58
Behemoth
Was ist denn da los? :doof:
Wundert mich jetzt eigentlich nicht so? Man will wohl die Besucher klassischer Metal-Festivals stärker in die Zielgruppe integrieren. Amon Amarth hat man jetzt schon 2x gebucht, Kreator dieses Jahr zum ersten Mal, nächstes Jahr kommen neben Amon Amarth auch noch Sabaton und Arch Enemy. Mit Abstrichen könnte man Tool auch noch dazurechnen. Das Konzept ergibt schon Sinn und setzt einen wichtigen Gegenpol zu Hu/So, Deichbrand und den August-Festivals.

Bin mal gespannt, ob man die künftigen Wellen dann auch im Genre begrenzt, z.B. eine Hip-Hop-, eine Punk- und eine Indie-Welle.
Sehe ich auch so, klare Bekennung zur Kernkompetenz. Noch dazu einer Musikrichtung die seit Jahren stabil Besucher zieht und sicherlich weniger zu EDM Festivals abwandert als das Partypublikum dass alles mögliche feiert

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von TonyMac » Mo 12. Nov 2018, 14:28

defpro hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 12:49
Bin mal gespannt, ob man die künftigen Wellen dann auch im Genre begrenzt, z.B. eine Hip-Hop-, eine Punk- und eine Indie-Welle.
Wäre zwar interessant, aber davon gehe ich nicht aus. Ich denke, man versucht mit jeder Welle alle halbwegs zufrieden zu stellen.

Das Geschrei auf Facebook bei einer reinen Hip Hop-Welle möchte ich sehen. :doof:

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9993
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Baltimore » Mo 12. Nov 2018, 14:31

Ja, ne reine Trap-Welle wäre schon super. :lol:

War bestimmt nen enttäuschender Mittag für die Leute, die heute auf die Bestätigung eines vierten Tages mit R+, Kiss und Metallica gehofft haben. :doof:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3389
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von s-nke » Mo 12. Nov 2018, 14:36

Auf BRMC hätte ich Lust, mehr dann auch nicht. Wird dann wohl wieder nichts. :D

EDIT: Für mich sind bisher echt nur BRMC und Foals interessant, das ist mal so null komma null. Wahnsinn. :D
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 540
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Max-Powers » Mo 12. Nov 2018, 14:46

Puh. Nachdem ich dieses Jahr ein günstiges Ticket geschossen habe und die zwei Tage die ich dort war wirklich Spaß gemacht haben, hatte ich ja ernsthaft überlegt nächstes Jahr wieder zu Rock im Park zu gehen. Im bisherigen Line Up reizen mich aber tatsächlich nur die Foals ...
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9993
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Baltimore » Mo 12. Nov 2018, 19:38

The D ist doch glatt auf dem Plakat vor Casteria gelandet. Hätte ich nicht gedacht.
► Text zeigen
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Marc1904
Beiträge: 636
Registriert: Di 6. Okt 2015, 15:39

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Marc1904 » Mo 12. Nov 2018, 19:41

Das ist die beste Rock am Ring Welle aller Zeiten...fürs Hurricane :wink:

Das wird echt immer besser...bis auf FOALS ist da ja wirklich gar nix im Line Up, wrüber ich mich ärgere, dass man es FKP weggeschnappt hätte.

therewillbefireworks
Beiträge: 914
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:37

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von therewillbefireworks » Mo 12. Nov 2018, 20:55

Wow, mehr als Tool und Foals kommt da für mich auch nicht bei rum. Und der Rest ist auch weniger "kann man mal schauen" als "bloß weg damit".
¯\_(ツ)_/¯

MetalFan94
Beiträge: 3651
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von MetalFan94 » Mo 12. Nov 2018, 22:04

Sehr Metallastig dieses Jahr, gefällt mir gut - bezweifel nur, dass das sich besser verkauft als letztes Jahr ....

Zur Welle: The D, While she sleeps,BRMC, Behemoth und Underoath würde ich mir bei passendem Plan angucken- sind jetzt aber auch kein must-see
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9993
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Baltimore » Mo 19. Nov 2018, 17:38

Pumpkins sind natürlich schon nice. :thumbs:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von slowdive » Mo 19. Nov 2018, 17:45

Baltimore hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 17:38
Pumpkins sind natürlich schon nice. :thumbs:
Bitte auch die Welle poste, nicht nur Kommentare. :grin:

The Smashing Pumpkins
Trivium
Three Days Grace
Eagles Of Death Metal
Graveyard
Seiler und Speer
Badflower.

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von TonyMac » Mo 19. Nov 2018, 18:00

Unterirdische Welle.

Mit den Smashing Pumpkins konnte ich noch nie was anfangen. Um EoDM würde ich wegen den hirnverbrannten Aussagen von Jesse Hughes auch gerne einen Bogen machen.
Und Seiler & Speer ist wohl die schlimmste und nervigste Band, die einem in Süddeutschland in den letzten Jahren um die Ohren gehauen wird.
Bei Graveyard würde ich mal vorbeischauen.

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4308
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Albstadt
Kontaktdaten:

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Sjælland » Mo 19. Nov 2018, 19:04

Seiler und Speer ist nervig? Interessant, hör ich jetzt auch zum ersten Mal, aber vielleicht ist das auch der Wiener in mir, der damit was anfangen kann :doof: Du magst allgemein Musik mit Dialekt eher weniger, wenn ich das richtig in Erinnerung habe?! :wink:

EoDM sind tatsächlich ein rotes Tuch seit den diversen Aussagen.

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von TonyMac » Mo 19. Nov 2018, 19:32

Sjælland hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 19:04
Seiler und Speer ist nervig? Interessant, hör ich jetzt auch zum ersten Mal, aber vielleicht ist das auch der Wiener in mir, der damit was anfangen kann :doof: Du magst allgemein Musik mit Dialekt eher weniger, wenn ich das richtig in Erinnerung habe?! :wink:
Richtig. :mrgreen:
Der eine Song läuft seit bestimmt zwei Jahren noch ständig im Radio oder auf Partys. :roll:

MetalFan94
Beiträge: 3651
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von MetalFan94 » Mo 19. Nov 2018, 20:17

OCh Smashing Pumpkins würde ich gerne mal sehen. Trivium mag ich gerne, Three Days Grace aus Nostalgiegründen und Graveyard find ich doch auch ganz geil <3
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2561
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von glutexo2000 » Mo 19. Nov 2018, 21:47

MetalFan94 hat geschrieben:OCh Smashing Pumpkins würde ich gerne mal sehen. Trivium mag ich gerne, Three Days Grace aus Nostalgiegründen und Graveyard find ich doch auch ganz geil <3
Sehe ich auch so. Find die Welle ganz gut.

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3389
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von s-nke » Di 20. Nov 2018, 11:10

Für mich ist das bisher ein einziger Totalausfall was das LineUp angeht, aber das ist für den Ring vielleicht sogar ein gutes Zeichen.
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 673
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von swifferix » Di 20. Nov 2018, 13:58

Ich finde es objektiv stark. Ich finde da ist das ein oder andere mutige dabei. Vorallem, und das war immer eine Ringschwäche, scheint man sogar ein ganz ordentliches Mittelfeld zu buchen. Mein Geschmeck trifft es nicht, ob es sich verkaufen wird finde ich auch sehr spannend

Marc1904
Beiträge: 636
Registriert: Di 6. Okt 2015, 15:39

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Marc1904 » Di 20. Nov 2018, 20:48

s-nke hat geschrieben:
Di 20. Nov 2018, 11:10
Für mich ist das bisher ein einziger Totalausfall was das LineUp angeht, aber das ist für den Ring vielleicht sogar ein gutes Zeichen.
So sehe ich das auch...

Klar, die Metaljünger können hier Gefallen dran finden, aber die haben bereits genug andere Festivals, welche sie wohl bevorzugen. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieses LineUp das Ding ausverkaufen wird. Das wird ein Flop. Und ungeachtet der Qualität von TOOL, da wird nix los sein. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass TOOL 2018 die Massen auf einem 70.000 Mann Festival vor die Bühne lockt.

Sollte es anders kommen, dann habe ich halt keine Ahnung...

Henfe
Beiträge: 2242
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Henfe » Mi 21. Nov 2018, 20:34

Wenn die Pumpkins vor Tool spielen, so wie aufm Firenze Rocks bspw., wäre das schon sehr geil.

Würde aber wohl ebenfalls davon ausgehen, dass es auch sehr leer vor der Bühne würde.

Wenn jetzt die nächsten 2 Montage wieder jeweils 7 Bands kommen, gibts die Aufteilung vielleicht ja schon im Dezember.
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von Emslaender » Mo 26. Nov 2018, 11:52

Drangsal hat sich schon mal selbst bestätigt. Mal sehen was um 12 Uhr folgt.

Bring Me The Horizon
Left Boy
Kadavar
Adam Angst
Drangsal
Kovacs l


es bleibt total Egal
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 4789
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von SammyJankis » Mo 26. Nov 2018, 12:03

Es bleibt irgendwie ein ziemlich "hartes" Line Up. Ob man damit wieder mehr Leute zieht? Bin gespannt. Gab auch schon lange keine Äußerungen mehr bzgl. der verkauften Tickets. In Zeiten, in denen man sich des Ausverkaufs sicher sein konnte, war man da auskunftsfreudiger.

Vielleicht noch wichtig zu erwähnen:
Wichtige Info:
Ab dem 20. Dezember 2018 um 18:00 Uhr tritt die dritte und letzte Preisstufe in Kraft.
Ein Weekend Festival Ticket bei Rock am Ring ist dann für 189,00 Euro inkl. VVK-Gebühr erhältlich. Der Festpreis für ein Camping- und Parking-Ticket (General Camping) bleibt bei 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr.
Bei Rock im Park sind die Kombitickets ab 18:00 Uhr am 20. Dezember dann für 239,00 Euro inkl. General Camping, Parking und VVK-Gebühr erhältlich.
Creating chaos that I can't escape
this climate of fear controlling my days

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Rock am Ring / Rock im Park 2019

Beitrag von TonyMac » Mo 26. Nov 2018, 12:06

Langsam machen mir die kleinen Wellen keinen Spaß mehr.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste