> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Rolling Stone Weekender 2018

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9907
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: RollingStone Weekender 2018

Beitrag von Baltimore » Mo 15. Okt 2018, 12:39

Hab erst + Alligatoah gelesen. :doof:

Schön, dass sie so kurzfristig noch nen Head-Ersatz gefunden haben, aber ohne Ryan Adams bin ich jetzt auch nicht mehr wirklich traurig keine Karte zu haben, da ich die Breeders ja dieses Jahr in Hamburg sehen konnte.

Flaming Lips gehen aber natürlich immer. :sabber:

Timetable: https://www.rollingstone-weekender.de/b ... le_RSW.pdf

Laura Gibson gleichzeitig mit Anna Calvi ist schon doof. Wäre wohl beide Tage nur vor der Zeltbühne.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4970
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: RollingStone Weekender 2018

Beitrag von Stebbie » Mo 15. Okt 2018, 12:49

Eine Absage von Ryan Adams ist natürlich enorm bitter.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9907
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: RollingStone Weekender 2018

Beitrag von Baltimore » Mo 15. Okt 2018, 12:51

Stebbie hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 12:49
Eine Absage von Ryan Adams ist natürlich enorm bitter.
Wären aber wohl auch die einzigen beiden Shows gewesen, die er dieses Jahr noch gespielt hätte.
Hat wahrscheinlich einfach doch keinen Bock. :thumbsdown:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 994
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: RollingStone Weekender 2018

Beitrag von Engholm » Mo 15. Okt 2018, 17:54

Nichts gegen Element of Crime. Die passen das wunderbar hin und werden auch sicherlich wieder einen wunderbaren Ausklang veranstalten. Aber schon wieder!? Die sind gefühlt jedes zweite Jahr dort. Schade, dass FKP da den Weg des geringsten Widerstands wählen. Die Mannen von EoC sind da scheinbar leicht verfügbar und vermutlich auch trotz des Headliner Slots kein großer Kostenfaktor. Aber etwas mehr Kreativität hätte ich mir bei der Auswahl eines US Headliner Ersatzes schon gewünscht :?

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2460
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: RollingStone Weekender 2018

Beitrag von Saeglopur » Mo 15. Okt 2018, 17:58

So kurzfristig kann man wahrscheinlich froh sein, überhaupt noch etwas dieser Größenordnung zu bekommen. Auch wenn ich die Enttäuschung sehr gut nachvollziehen kann. :|

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9907
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: RollingStone Weekender 2018

Beitrag von Baltimore » Mo 15. Okt 2018, 18:05

Ansonsten hätte ich ja auf Kettcar als Ersatzhead getippt, aber die sind ja schon im Lineup.

Auf FB liest man aber etliche Stimmen, die Element of Crime als Head sogar geiler finden als Ryan Adams. :sadno:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3242
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: RollingStone Weekender 2018

Beitrag von slowdive » Mo 15. Okt 2018, 18:25

Baltimore hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 18:05
Auf FB liest man aber etliche Stimmen, die Element of Crime als Head sogar geiler finden als Ryan Adams. :sadno:
Ryan Adams ist schon ganz gut und so, aber Element of Crime sind auch einfach geiler. :bäh:

blomquist
Beiträge: 95
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 23:42
Wohnort: Flensburg

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von blomquist » Mi 24. Okt 2018, 12:15

Kann jemand aus Erfahrung sagen, wie sehr die Belegung/der Zugang zu den Appartments kontrolliert wird? Die Bänder werden ja wahrscheinlich in irgendeiner Art anders aussehen. Ich habe die Möglichkeit spontan an ein Ticket zu kommen, allerdings ohne Unterkunft. Ich könnte mir aber bei einem Freund eine Isomatte ins Zimmer legen...
Der Pferd heißt Horst!

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 994
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Engholm » Mi 24. Okt 2018, 12:58

Die Belegung der Häuser wird nicht kontrolliert.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 994
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Engholm » Mi 7. Nov 2018, 22:47

Das RSW 2019 ist am 15./16.11.2019. Der VVK startet wieder während des noch laufenden Festivals am kommenden Samstag.

Load
Beiträge: 165
Registriert: Do 20. Okt 2016, 14:18

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Load » Do 8. Nov 2018, 07:50

Haben uns gestern bereits einquartiert. Nach 9x Hotel nun ein Zwei-Zimmer Appartment.

Geplantes Routing:

Sheepdogs - Father John Misty - Cass McCombs - White Denim - Flaming Lips


Car Seat Headrest - Dan Mangan - Anna Calvi - Motorpsycho - John Grant

Schade. Nur Dan Mangan in der Alm. Auch Schade, dass es John Grant wieder nur in den hässlichen Baltic geschafft hat.

butterchicken
Beiträge: 45
Registriert: Di 14. Feb 2017, 18:36

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von butterchicken » Do 8. Nov 2018, 08:46

Der Samstag sieht bei mir ziemlich ähnlich aus. Würde ja sagen, man erkennt mich weil der "ältere Mann" halbwegs vornebin, aber auf dem Weekender ist das ja wie der schwarze Trolley auf dem Flughafen Kofferband.
Gestern sind mir erst einige hässliche Überscheidungen bei dem eh schon dünnen Line Up aufgefallen, da de kleinen Locations gleichzeitig bespielt werden.
Darlingside gegen die Eisenbahn finde ich besonders bitter.
Hast du bei 9 mal Weekender seinerzeit auch Ed Sheerean verpasst? Bereue ich irgendwie so gar nicht, aber ein weniger Musik interessierter Kumpel wirft mir das ständig vor.

Load
Beiträge: 165
Registriert: Do 20. Okt 2016, 14:18

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Load » Do 8. Nov 2018, 22:16

Haha. Dann bin ich der schwarze Rucksack am Flughafen in Denpasar - der Typ mit dem Kind / den Kindern :doof: ok, abends dann eher nicht mehr.

Ed Sheeran hab ich ausgelassen. 2011 war das wohl. Da kam gerade A-Team raus und das fand ich damals bereits zu kitschig. (gerade mal die Running Order gegoogelt; war da bei Heather Nova und Elbow.)

Benutzeravatar
Johnson
Beiträge: 740
Registriert: Do 17. Sep 2015, 21:09

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Johnson » Di 13. Nov 2018, 10:53

Wie war es in diesem Jahr? Facebook-Kommentare sind teilweise sehr euphorisch, teilweise kritisch.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 994
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Engholm » Di 13. Nov 2018, 11:47

Ich fand es wieder klasse (im Gesamtpaket, sprich von Unterkunft übers Drumherum, bis hin den Bands), muss aber dazusagen, dass ich mich Line-Up technisch in diesem Jahr hauptsächlich bei der Zeltbühne aufgehalten und es vermieden habe, schnell zwischen den Bühnen zu springen, um möglichst viel zu sehen. Aber da war es eben sehr gut, zumindest hatte ich meinen Spaß und Bier gabs dort auch ;)

Gesehen habe ich Nada Surf (die haben dann tatsächlich das komplette Let Go Album gespielt), ein bisschen Father John Misty (war ok), kettcar (konstant, gut, die erste Band über beim Weekender, die eine LED-Leinwand eingesetzt hat). Zwischenzeitlich noch kurz bei der Almhütte Darlingside geschaut. War ok, aber für uns in dem Moment etwas zu ruhig. Den Abschluss / Abriss gab es dann am Freitagabend mit den Flaming Lips mit ihrer bunten Show (noch mehr LED, ca. 8 Tonnen Konfetti, Einhörner, 2,50m Discokugel, Regenbogen und Ballons. Viele Ballons und große Ballons ... in einem ist dann auch der Sänger bei einer Major Tom Cover Version durchs Publikum gerollt).

Am Samstag dann erst zu Breeders im Zelt gewesen. Die haben solide Songs aber leider auch sehr lange Pausen zwischen den Songs abgeliefert. Kim Deals ansagen waren wirr und unverständlich. Die haben im Laufe des Auftritts das Zelt halb leer gespielt. Anschließend auf Motorpsycho gewartet und mit 8 oder 9 Songs verteilt auf 90 Minuten ein feinstes Set zwischen Stoner und ProgRock bekommen. Die Band hatte Bock, einen super fetten Sound, das Publikum hat das dankbar gefeiert. Element of Crime haben wir uns gespart. Sind stattdessen auf dem Rückweg am Samstag noch kurz bei Johnt Grant ran, der im Baltic Festsaal gespielt hat.

Kritisieren kann man wohl die Wiederholungen an Bands. Das ist ja irgendwie ein "FKP-Problem" mit ihrem mittlerweile sehr homogenen Band-Pool. Und ich fand das sabbelnde Publikum in diesem Jahr extrem auffällig.

rogerhealy
Beiträge: 1161
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von rogerhealy » Di 13. Nov 2018, 11:56

Engholm hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 11:47
Und ich fand das sabbelnde Publikum in diesem Jahr extrem auffällig.
Das ist auch der größte Kritikpunkt in den fb-Kommentaren.

Benutzeravatar
Johnson
Beiträge: 740
Registriert: Do 17. Sep 2015, 21:09

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Johnson » Di 13. Nov 2018, 12:24

rogerhealy hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 11:56
Engholm hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 11:47
Und ich fand das sabbelnde Publikum in diesem Jahr extrem auffällig.
Das ist auch der größte Kritikpunkt in den fb-Kommentaren.
Beim Orange Blossom Special gab es, zumindest in dem Jahr, wo ich dort war, mehrere Schilder mit dem Hinweis, dass hinten geredet werden kann, während vorne vor der Bühne es bitte etwas ruhiger zugehen soll. Hat da gut funktioniert. Wäre sicherlich nicht unrealistisch, dass auch beim RSW umzusetzen.

Rieper
Beiträge: 812
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Rieper » Fr 16. Nov 2018, 08:36

Heute geht es spontan in den Europa Park. Wir haben allerdings keine Hotel-Unterkunft im Park, sondern ein günstiges Zimmer in einer Pension im Ort. Nach wie vor finde ich es relativ teuer

Der VVK lief anscheinend nicht gut. Zudem habe ich noch nie für eine Festival so viele Gewinnspiele im Internet gefunden. So haben wir auch diese Woche Karten ohne Übernachtung gewinnen können. Ich bin gespannt wie viel los sein wird.

Auf Grund dessen, dass es spontan ist und ich zudem noch andere Verpflichtungen habe, kann ich leider nur heute ans Festival. Das passt aber, da mit den Flaming Lips mein absolutes Highlight heute spielt. Ich will sie schon seit langer Zeit sehen und das aktuelle Album war in meinem Jahrescharts 2017 ziemlich weit vorne. :herzen2:

Load
Beiträge: 165
Registriert: Do 20. Okt 2016, 14:18

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Load » Fr 16. Nov 2018, 21:49

Da bin ich gespannt auf einen kurzen Bericht :wink:

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 994
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Engholm » Fr 16. Nov 2018, 23:35

Flaming Lips werden gerade live bei arte in concert übertragen 😍

radiowecker
Beiträge: 19
Registriert: So 13. Sep 2015, 23:29

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von radiowecker » Sa 17. Nov 2018, 00:04

Was für ein Fest mal wieder!

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk


Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 663
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von swifferix » Sa 17. Nov 2018, 00:11

Rieper hat geschrieben:
Fr 16. Nov 2018, 08:36
Heute geht es spontan in den Europa Park. Wir haben allerdings keine Hotel-Unterkunft im Park, sondern ein günstiges Zimmer in einer Pension im Ort. Nach wie vor finde ich es relativ teuer

Der VVK lief anscheinend nicht gut. Zudem habe ich noch nie für eine Festival so viele Gewinnspiele im Internet gefunden. So haben wir auch diese Woche Karten ohne Übernachtung gewinnen können. Ich bin gespannt wie viel los sein wird.

Auf Grund dessen, dass es spontan ist und ich zudem noch andere Verpflichtungen habe, kann ich leider nur heute ans Festival. Das passt aber, da mit den Flaming Lips mein absolutes Highlight heute spielt. Ich will sie schon seit langer Zeit sehen und das aktuelle Album war in meinem Jahrescharts 2017 ziemlich weit vorne. :herzen2:
Das im ersten jahr ordentlich durch Gewinnspiele aufgefüllt wird, ist ja durchaus nicht ungewöhnlich.
Spannend wird es wie ab jahr 3-4 performed wird....wenn es ein festival soweit schafft

Stellies
Beiträge: 30
Registriert: Di 24. Nov 2015, 11:56
Wohnort: Tief im Süden...

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Stellies » Fr 23. Nov 2018, 12:46

Moin, ich geb auch mal ein kurzes Feedback zum RSP.

Das Line-up war aus meiner Sicht super. Mein persönliches Highlight und auch neu Entdeckung des Festivals war John Grant, der trotz Erkältung ein mitreisendes Konzert im Ballsaal Berlin gespielt hat. Weitere Highlights waren ansonsten für mich Car Seat Headrest, Ana Calvi (ziemlich kurz, ich meine auch im nachhinein, dass sie ne halbe stunde kürzer gespielt hat) , Flaming Lips (völlig Crazy :lolol: ). Außerdem noch Element of Crime, Kettcar, Höchste Eisenbahn (jeden Song einem Bundespräsidenten gewidmet :D siehe unten -> 2. Ballsaal Berlin; Beispiel Wulf -> Gierig) Father John Misty, The Decemberists, Kettcar.

Aber da es ja das erste Festival war ist das drumrum ja fast spannender:

Da der Europapark wohl eindeutig sein Qualitätsmanagement über die Veranstaltung hat laufen lassen, war es aus meiner Sicht ziemlich gut durchorganisiert.

Die vier Musik Location waren sehr unterschiedlich vom Ambiente.
1. Die Arena: eine große Merzweckhalle, aufgrund der größe der Halle und der riesen Bühne sah die Menge vor der Bühne immer etwas armselig aus. Auch stimmungsmässig ebte die Stimmung schnell nach hinten ab, da man schnell sehr verteilt hinten stand.
2. Ballsaal Berlin: aus meiner Sicht das Herzstück des Festivals. Ein Saal mit Kronleuchtern, Schweren Vorhängen, großen Gemälden des Brandenburger Tors und Reichstags und dazu Gemälde aller Bundespräsidenten an den Wänden. Dazu ein Balkon aus Holz mit gemütlichen Sesseln im hinteren Teil des Saals. Die Konzerte waren aufgrund des extravagenten, staatstragenden Ambiente wirklich außnahmslos ein Highlight.
3. Sala Bianca: schlichter, moderner Raum, nur kurz drin zum gucken, leider kein Konzert dort geschaut.
4. Traumpalast: altes Spiegelzelt, ähnlich dem auf dem ZMF in Freiburg, auch hier war als ich dort war eine sehr gute Stimmung drin. Auch weil es die kleinste Location war und man hier trotz der geringen Besucherzahlen dichter zusammen stand und das Publikum nicht so verloren wie in der Arena gewirkt hat.

Soundtechnisch war der Sound in allen Location gut, einzig die Arena hatte manchmal Probleme, aber dass ist jammern auf hohen Niveau, wenn man es mit anderen Festivals vergleicht.

Über Hotels kann ich nicht viel sagen, da ich nur als Tagesgast da war. Aber da ich mal durch das Colloseum Hotel durchgleaufen bin weiss ich, dass diese sehr Luxeriös sind.

Im Vergleich zum RSW sind die Location meiner Meinung nach größer, wobei die Arena nicht so lang ist, dafür mehr in die breite geht im vergleich zur Zeltbühne. Aber Ballsaal wirkt aus Erinnerungen größer als der Baltic-Saal, und auch die beiden anderen sind größer als die vergleichbaren Bühnen an der Ostsee.

Fazit: sehr leer aber Orga passt und ich denke das Festival hat gute Chancen sich zu etablieren hier. Auch weil aus meiner Sicht das Festival noch besser beworben werden könnte, so dass man auch mehr leute aus Freiburg und dem nahen Elsass heranziehen könnte. In Freiburg habe ich ehrlich gesagt 0 Werbung wahrgenommen und dass ist gerade mal ca. 30km entfernt. Leider fehlt es da aber auch an einem Shuttle Service, um eine Rückfahrt nach dem letzten Konzert zu ermöglichen. In Freiburg ist nunmal die Autodichte eher gering, weshalb vor allem Studenten sich das Tagesticket auch nicht geholt haben.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4970
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Stebbie » Fr 23. Nov 2018, 14:11

Danke für den Bericht. hatte schon andernorts gelesen, dass es gerade mal zu 50% ausgelastet war. Das Lineup fand ich beim RSP tatsächlich ein wenig cooler als beim RSW, lag aber vor allem an den Decemberists. Die Locations scheinen dann ja auch durchaus ein wenig schicker als an der Ostsee zu sein, wo ich bislang eher gemischtes gehört habe?
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 994
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Weekender 2018

Beitrag von Engholm » Fr 23. Nov 2018, 14:42

Stebbie hat geschrieben:
Fr 23. Nov 2018, 14:11
Die Locations scheinen dann ja auch durchaus ein wenig schicker als an der Ostsee zu sein, wo ich bislang eher gemischtes gehört habe?
Dafür haben wir im Norden die Ostsee :herzen2:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste