> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Reeperbahn Festival 2018

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2447
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Saeglopur » Sa 22. Sep 2018, 12:53

Damit sind meine beiden größten Entdeckungen des Festivals mit Okta Logue und Her gleichzeitig auch die größten Enttäuschungen des Festivals.

manneKoslowski
Beiträge: 34
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 21:02
Wohnort: Hamburg

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von manneKoslowski » Sa 22. Sep 2018, 13:43

Was war mit Okta Logue?

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2447
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Saeglopur » Sa 22. Sep 2018, 13:46

manneKoslowski hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 13:43
Was war mit Okta Logue?
Kein richtiger Auftritt, sondern lediglich ein halbstündiges Nachmittagskonzert um 15 Uhr.

Benutzeravatar
NevermindBred
Beiträge: 1310
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von NevermindBred » Sa 22. Sep 2018, 13:54

Die Stimmung bei Muse war richtig gut und hat total Spaß gemacht!
Die neuen Songs von Okta Logue waren auch gut, auch wenn ich gehofft hätte, dass sie auch 1-2 alte Songs spielen. Wenn im Frühling das neue Album kommt, dann werden sie mit Sicherheit wieder auf Tour gehen.

Weitere Highlights bisher The Town Heroes, Altin Gün, Ocean Alley und Faces On TV.

rogerhealy
Beiträge: 1142
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von rogerhealy » Sa 22. Sep 2018, 14:53

"Das ist das zweite Konzert unserer Tour durch Hamburger Wahrzeichen.
Nächste Woche dann noch in der Ritze."
(Konstantin Gropper, letzte Nacht im Michel)

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1032
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von NeonGolden » Sa 22. Sep 2018, 15:15

NEOV - netter Einstieg, etwas langer Soundcheck in der schwitzigen Skybar. Dann mit dem großen Hit gestartet, Mittelteil passabel, Abschluss mit dem zweiten Hit nochmal sehr stark.

Okkervil River - So ein tolles Ambiente mit super Aussicht von der Empore (Nachteil: einige Leute, die eigentlich nur Fotos gemacht haben) . Gänsehaut und feuchte Augen beim ersten Song, danach ebbte die Euphorie etwas ab. Insgesamt waren 90 Minuten deutlich zu lang für diese dennoch tolle Band. Leider schwand auch das Publikum nach der Hälfte deutlich. Meine Stebbie kurz vor Ende an mir vorbeigehen gesehen zu haben - schwarzes Manchester Orchestra Shirt?
Akustik war übrigens überraschend gut fand ich.

Whenyoung - im Molotow ein bisschen sehr in die Sängerin verliebt. Schöner Sound, den ich gerade schwer beschreiben kann. War nochmal ein leckerer Haps vor...

Parcels - problemloses Reinkommen dank Muse. Die Band füllt bei mir im Moment ganz wunderbar die Lücke, die Whitest Boy Alive hinterlassen haben. Kann man fast immer hören, geht alles direkt ins Tanzbein und Sound und Performance sind anstandslos. Die feine Note Everything Everything rundet die Mischung aus Daft Punk und Whitest Boy sehr angenehm ab.
Vom Publikum war ich jedoch relativ enttäuscht, getanzt hat da fast niemand, was von oben gut zu beobachten war. Ganz vorne drin gab's mal ein paar fliegende Gliedmaßen, aber ab dem ersten Viertel war absoluter Stillstand. Sehr schade, beim Appletree gab es einen einzigen tanzenden Klumpen.

Insgesamt ein sehr tolles erstes Mal beim Reeperbahnfestival. Das Molotov ist für den Andrang jedoch leider völlig unterdimensioniert.

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 578
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von akropeter » Sa 22. Sep 2018, 17:39

Die neuen Okta Logue Songs fand ich richtig stark. Freue mich tierisch auf das neue Album.
Glauben Sie ja nicht wer sie sind!

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von 7Ostrich » Sa 22. Sep 2018, 22:33

Bin wohl heute auch zumindest im Molotow unterwegs. Erkennbar am Ezra Furman Beutel :P

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1032
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von NeonGolden » So 23. Sep 2018, 04:20

Bear's Den :screck: :herzen2:

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von 7Ostrich » So 23. Sep 2018, 04:30

Unterscheiden sich die Playlists der Molotow Partys überhaupt irgendwie voneinander?

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3384
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Flecha » So 23. Sep 2018, 11:42

Das war wieder sehr toll :herzen2: Auch wenn ich gesundheits- und jobbedingt eigentlich nur Freitag so richtig durchziehen konnte. Bericht kommt in Kollaboration die Tage (Magazin+hier).
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9141
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Quadrophobia » So 23. Sep 2018, 15:00

War mal wieder grandios. Elphi war allerdings so mittelmäßig, dass ich das nur bei Künstler*innen, die micht enorm reizen wieder machen würde. Das Personal dort ist und bleibt der Gipfel der Inkompetenz und Unfreundlichkeit. Die Show von David August war gut, aber sehr verkopft und die Sperrung der U Bahn hat das Ganze dann eher zum Krampf gemacht.

Ansonsten war ich rundum zufrieden. Bei Viagra Boys leider nicht reingekommen, aber das ist dann halt Pech. Ich war auch nicht von irgendwelchen Absagen betroffen, kann aber alle verstehen, die ob der doch sehr stark verbesserungswürdigen Kommunikation des RBFs zu dem Thema unzufrieden waren.

Highlights:
Soccer Mommy
Mammal Hands
Noga Erez

Schade fand ich, dass dieses Jahr gefühlt weniger drumherum passiert ist. So wie bspw. der Kettcar Gig letztes Jahr

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9312
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von fipsi » So 23. Sep 2018, 15:38

Für Noga Erez hat es sich wirklich wieder gelohnt nach Hamburg zu fahren. Live einfach so übertrieben gut, auch wenn sie diesmal ordentlich drauf war.
I killed my dinner with karate
Kick 'em in the face, taste the body

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 578
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von akropeter » So 23. Sep 2018, 16:38


Quadrophobia hat geschrieben:Schade fand ich, dass dieses Jahr gefühlt weniger drumherum passiert ist. So wie bspw. der Kettcar Gig letztes Jahr
Der Auftritt von Querbeat auf dem lattenplatz organisiert von Viva con Aqua, soll sehr gut gewesen sein. Auch wenn es nicht jedermanns Musik ist.
Glauben Sie ja nicht wer sie sind!

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2447
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Saeglopur » So 23. Sep 2018, 16:39

Ich hatte mit meiner Gruppe ebenfalls zwei gute Tage auf der Reeperbahn. Gesehen haben wir:

Freitag
Lydmor, Headcrash
Yukno, Indra
Marshall Cecil, Bahnhof Pauli
Parcels, Grosse Freiheit 36

Samstag
Malakoff Kowalski, Elbphilharmonie
Ferris & Sylvester, Imperial Theater
Freya Ridings, Michel
Metronomy, Grosse Freiheit 36

Der Einlass in die GF36 am Freitag hat trotz Eintreffens 35 Minuten vor Beginn soeben noch geklappt. Am Samstag bedurfte es dann schon leichten Drängelns, um trotz 40 Minuten noch zu Metronomy zu gelangen.

Aufgrund des in diesem Jahr für mich persönlich etwas weniger ansprechenden LineUps und einigen Ausfällen hat mich die ganz große Euphorie weniger mitgenommen. Bin im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei, hoffe dann aber wieder etwas mehr „für mich“ im LineUp zu entdecken.

Druschi
Beiträge: 826
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 17:03

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Druschi » So 23. Sep 2018, 17:05

War jemand bei Jungle und kann berichten?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9141
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Quadrophobia » So 23. Sep 2018, 17:20

Druschi hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 17:05
War jemand bei Jungle und kann berichten?
Jip. War ein cooler, tanzbarer Auftritt. Die neuen Songs sind aber größtenteils (mit riesen Ausnahme House in L.A.) denen des ersten Albums live sehr ähnlich. Man hatte nach 20 Minuten ein wenig das Gefühl, dass man die gesamte Show von jetzt an kannte.

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 578
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von akropeter » So 23. Sep 2018, 17:45

Bin nach 4 oder 5 Songs bei Jungle gegangen. War zwar ganz nett, aber irgendwie hörte es sich an wie auf Platte und die Gitarren-Moves zu den 3 Tönen die die auf ihren Instrumenten spielen fand ich echt überzogen. Ich finde die erste Platte echt gelungen, aber live fand ich das lahm bis beliebig.
Glauben Sie ja nicht wer sie sind!

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9871
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Baltimore » So 23. Sep 2018, 18:01

Persönliche Neuentdeckung: International Music

Haben mir richtig gut gefallen. Genau meins.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9141
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Quadrophobia » So 23. Sep 2018, 18:44

Baltimore hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 18:01
Persönliche Neuentdeckung: International Music

Haben mir richtig gut gefallen. Genau meins.
Die waren auch super :herzen2: Bei welchem Gig warst du? Im Molotow?

Edit: Es waren dieses Jahr übrigens 45.000 Leute da und damit die meisten jemals. Wie sich das aufteilt, kann man aber wahrscheinlich nicht sagen

https://www.abendblatt.de/hamburg/hambu ... ekord.html

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4912
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Stebbie » So 23. Sep 2018, 23:36

So, nun auch endlich in Leipzig. Es war mal wieder wunderbar und trotz des zunächst "unbekannteren" Festivals war es musikalisch das vielleicht ergiebigste Jahr seit 2013, da ich an den Tagen doch einige kurzfristige Glücksgriffe hatte.

Ich weiß gar nicht, was mein großes Highlight war, würde aber vielleicht The Holy und Altin Gün nennen, die zwei wirklich, wirklich großartige Sets im Kaiserkeller gespielt haben. Hab es selten erlebt, dass eine kleine Band so sehr auf dem Reeperbahn Festival abgefeiert wurde, wie Altin Gün im Kaiserkeller. Da stand wirklich niemand still.
Enttäuscht war ich ein klein wenig vom Okkervil River-Gig, da ich einerseits kein großer Fan von Theater/Kirchenkonzerten bin und es mir ein wenig wie NeonGolden ging - Okkervil River R.I.P. als Opener war ganz großartig, aber die vier Songs vom neuen Album haben mich ein wenig verloren, weshalb ich nach 30-40 Minuten gegangen bin - zum Glück hab ich dann noch A Stone mitbekommen, das einfach großartig war :herzen2:. Will Sheff lief ohne Verstärker durch den Michel und durch den Platz auf der Empore hatte man praktisch mit jedem Schritt eine vollkommen andere Akkustik. Hätte mir sie mir aber dennoch lieber im Knust oder Grünspan gewünscht.
NeonGolden hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 15:15
Meine Stebbie kurz vor Ende an mir vorbeigehen gesehen zu haben - schwarzes Manchester Orchestra Shirt?
Yep!

Ganz groß waren auch noch Bad Nerves und natürlich Amyl and the Sniffers, die beide äußerst viel Spaß gemacht haben. Dabei war es bei den Bad Nerves ein wenig bizarr, wie viele Personen ein Problem mit unser tanzenden Gruppe vorne hatten und es teils auch aggressiv bekämpften, durch schlagen und wegschubsen. Dann stellt euch halt nicht in die erste Reihe...
Ähnlich absurd ist teilweise der Ansturm der Photographen, die manchem Künstler oder Künstlerin die Kamera scheinbar am liebsten in die Nase stecken wollen. Bei Amyl and the Sniffers standen zunächst mehrere Photographen vor der Bühne und hatten somit die Bühne mehr oder weniger abgeriegelt - entsprechend war auch keine Bewegung in der Menge. Amy hat es womöglich auch gestört, so dass sie dann den Kamerariegel durchbrochen und in die Menge gegangen hat - ab da war es dann die erwartbare Schwitzpartie :herzen2:

Mittwoch:
Hope (Sommersalon)
Bad Nerves (Molotow)
Jaguwar (Nochtspeicher)

Donnerstag
Any Other (Sommersalon)
Altin Gün (Molotow)
Scotch & Water (Viva Con Agua-Bühne)
The Holy (Kaiserkeller)
Soccer Mommy (Nochtspeicher)
Altin Gün (Kaiserkeller)

Freitag:
Okkervil River (Michel)
Bala (Angies Nightclub)
Amyl and the Sniffers (Molotow)

Samstag
International Music (Molotow)
Black Foxxes (Kaiserkeller)
Estrons (Molotow)

Ansonsten mal wieder ein Highlight. Tolle Tage gehabt, viele tolle Künstler für mich gefunden und natürlich wieder tolle Menschen um mich herum gehabt und neu kennengelernt - und jeden Abend bis ins Morgengrauen ins Molotow :herzen2:

Dabei war es schon komisch, dass ich tatsächlich nicht einmal an der Feldstraße war und wir auch nie im Park Fiction gesessen haben. Letztes hing sicherlich auch mit dem Wetter ab Freitag zusammen. Und natürlich fehlte Lewis ganz arg!!!

Insgesamt ein sehr tolles erstes Mal beim Reeperbahnfestival. Das Molotov ist für den Andrang jedoch leider völlig unterdimensioniert.
Abends platzt es halt schon aus allen Nähten, was man vor allen bei den Toilettenschlangen merkt. Aber an und für sich sind wir jeden Abend problemlos rein gekommen (war aber auch Freitag und Samstag eh dort). Das Molotow ist halt ein Name und vor allem der Backyard der zentrale Treffpunkt für die Nach-Konzert-Phase.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7105
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 24. Sep 2018, 00:01

Klingt alles sehr toll. Nächstes Jahr lad ich euch alle auf ein bier ein!

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9312
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von fipsi » Mo 24. Sep 2018, 00:06

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 00:01
Klingt alles sehr toll. Nächstes Jahr lad ich euch alle auf ein bier ein!
Ja danke auch.
I killed my dinner with karate
Kick 'em in the face, taste the body

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1779
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von MairzyDoats » Mo 24. Sep 2018, 12:29

War wirklich mal wieder supertoll, auch musikalisch war es für mich richtig ergiebig, vielleicht das beste Jahr in den drei Malen, die ich jetzt da war.

Ich habe gesehen:

Mittwoch:
Hope (Sommersalon)
Jungle (Docks)

Donnerstag:
Scotch & Water (Viva con agua Bühne)
Faces On TV (Nochtspeicher)
Goat Girl (Knust)
Soccer Mommy (Nochtspeicher)
Princess Chelsea (Terrace Hill)

Freitag:
Angie McMahon (Molotow Club)
Hugar (St. Pauli-Kirche)
Pom Poko (St. Pauli Fanshop)
Parcels (Grosse Freiheit 36)
Noga Erez (Grünspan)

Samstag:
International Music (Molotow Club)
Hoax (Karatekeller)
Queen Zee (Molotow Backyard)
Black Foxxes (Kaiserkeller)
Estrons (Molotow Club)

Es waren viele Highlights dabei, Hope und Noga Erez waren ja relativ klar, überrascht war ich von
Princess Chelsea, die eine super skurrile Performance abgeliefert hat.
Parcels, die den Appletree-Gig für mich um Längen übertroffen haben, wirklich eine richtig gute Liveband.
Pom Poko, die mich in der eher undankbaren Location St. Pauli Fanshop echt umgehauen haben. Hatte da nach den Singles eher verspielten Pop erwartet, die sind aber so wunderbar eskaliert, kann ich auf jeden Fall empfehlen, sich die bei Gelegenheit nochmal anzugucken.

Die kurzfristige Absage von Amyl & The Sniffers (am Nachmittag) fand ich schade, auch wenn Angie McMahon ein guter Ersatz war. Ansonsten war es ein bisschen ärgerlich bei The Holy und Nelson Can die Flucht ergreifen zu müssen, weil es im Thomas Read und im Indra nicht auszuhalten war. International Music waren nicht so meins, habe dafür dann aber im Keller Hoax gesehen, ein estnisches Rap-Duo, die auch echt gut abgeliefert haben.

Ich freu mich schon richtig auf nächstes Jahr, war wieder eine tolle Truppe am Start. :herzen2:
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7105
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Reeperbahn Festival 2018

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 24. Sep 2018, 14:41

fipsi hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 00:06
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 00:01
Klingt alles sehr toll. Nächstes Jahr lad ich euch alle auf ein bier ein!
Ja danke auch.
Kriegst auch was.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste