> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Rocken am Brocken 2018

down
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von down » Do 28. Jun 2018, 10:13

VÖK sind aber auch klasse und ein top Ersatz!

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 1862
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von LongNose » Do 28. Jun 2018, 11:20

Oh. TOMPAUL. Kommen aus meiner Stadt und kenne die Burschen daher auch etwas. Natürlich auch schon das ein oder andere Mal live gesehen. Notiert euch den Namen und geht hin.
Die drei Musiker motzen ihre treibenden Beats und Synthie-Melodien mit Live-Posaune und -Gitarre auf. Das hat etwas extrem Ansteckendes – und dürfte für die drei Badener zum Universalschlüssel sämtlicher Festivalbühnen werden.
Die habens echt drauf und machen enorm Spass :thumbs:
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Suitemeister
Beiträge: 889
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von Suitemeister » Do 28. Jun 2018, 12:29

Schade um Fazerdaze, auf die habe ich mich gefreut. :sad:

HorstiMC
Beiträge: 32
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:17

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von HorstiMC » Do 28. Jun 2018, 12:41

Hallo zusammen,
ich bin noch auf der Suche nach zwei Wochenendtickets.
Also falls jemand seine loswerden will, oder jemanden kennt der jemanden kennt, bitte PN an mich. Danke!

Suitemeister
Beiträge: 889
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von Suitemeister » Di 24. Jul 2018, 09:37

Wer issn nun eigentlich alles am Start?

- Tambourine-Man
- Suitemeister

Famalysz
Beiträge: 13
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 13:16

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von Famalysz » Di 24. Jul 2018, 09:43

Suitemeister hat geschrieben:
Di 24. Jul 2018, 09:37
Wer issn nun eigentlich alles am Start?

- Tambourine-Man
- Suitemeister

#metoo übrigens zum 12. mal in Folge :wink:

HorstiMC
Beiträge: 32
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:17

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von HorstiMC » Mi 25. Jul 2018, 09:40

Hier gibt es mittlerweile auch einen Timetable:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2250
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von Tambourine-Man » Di 31. Jul 2018, 16:06

Scheint eine recht angespannte Situation da im Harz zu sein.
Die Brandgefahr bei einer solchen Veranstaltung einzudämmen ist natürlich eine Herkules-Aufgabe. Ich hoffe wirklich, alle Beteiligten verhalten sich vernünftig und dass die bereitgestellten Flächen ausreichen (dass gemütlich um nen Grill sitzen nicht drin ist, ist klar). Der Wald drumherum war doch eigentlich immer tabu, oder?

Die örtlichen Behörden hätten schon die Genehmigung entzogen, wenn sie es nicht für tragbar halten würden. Die Ansagen sollten aber klar sein und auch den letzten Idioten einbläuen, dass damit nicht zu spaßen ist. Unser Camp wird nen Feuerlöscher dabei haben...hoffen wir einfach mal auf viel Regen morgen...

Und einen Sonderapplaus dafür, dass dieser Beitrag ohne das Attribut brandgefährlich auskam!
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 4406
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von miwo » Di 31. Jul 2018, 18:30

Ach wenn das sogar beim Airbeat One gut geht, dann doch auch hier. Und beim Airbeat One war ja sogar ne Woche vorher ein großer Waldbrand 6km vom Gelände entfernt.
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

down
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von down » Mi 1. Aug 2018, 11:45

Ich glaub das ist hier aber nochmal eine ganz andere Situation. Das Festival ist halt mitten im Nationalpark, sollte da ein Feuer entfachen kann das schon Böse enden.

Generell schätze ich die RaB-Besucher aber sehr situationsbewusst ein, mit ein bisschen Schnaps im Kopp ist das manchmal aber leider auch nochmal eine andere Situation.

Soll ja allgemein auch wieder derbe heiß werden und der Bach dort führt wenig Wasser, sodass das Waldbad vermutlich aus allen Nähten Platzen wird :mrgreen:

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2250
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von Tambourine-Man » Mi 1. Aug 2018, 13:49

down hat geschrieben:
Mi 1. Aug 2018, 11:45
Soll ja allgemein auch wieder derbe heiß werden und der Bach dort führt wenig Wasser, sodass das Waldbad vermutlich aus allen Nähten Platzen wird :mrgreen:
Du bist doch Insider, was ist denn so deren maximale Kapa?
Ich bin von zu vollen Stränden/Schwimmbädern/Badeseen gerne mal genervt, da geh ich dann vielleicht doch lieber ziemlich früh mal hin...
Oh, macht ja erst um zehn auf, hmm
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 524
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von akropeter » Mi 1. Aug 2018, 18:41

10 Uhr ist für den durchschnittlichen Festival Besucher doch bereits ambitioniert.
Glauben Sie ja nicht wer sie sind!

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2250
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von Tambourine-Man » Mi 8. Aug 2018, 21:58

Ein paar Gedanken zum Festival:

- wieder sehr zufrieden mit der Orga und allen Helfern, gerade vor dem Hintergrund der Trockenheit
- interessante Beschallung durch unsere Nachbarn Kenning West Alder
- unsere Fahne wurde am Donnerstagabend geklaut. Penner.
- das Wetter war natürlich top, bzw zu heiß. Man merkt halt schon wie das Wetter einen träger und müder macht. Dazu noch Alkohol und ein Mittagsschlaf im Schatten ist absolute Pflicht. Ich war auch überrascht, wie gut das Waldbad die Massen an Besuchern aufgefangen hat, denn groß ist das Becken ja nun nicht.
- die liebevolle Gestaltung des Geländes + die neue Gestaltung des Zauberwalds war top :thumbs:
- Mülltrennung find ich auch in Ordnung, gerade weil hier nicht strikt geschaut wurde wie voll nun ein Müllsack ist. Müllvermeidung ist oberste Prämisse im Sinne der Umwelt und ein bestehen auf einen so- und so vollen Müllsack setzt eben falsche Anreize.

Die besten Auftritte des Festivals waren We Are Scientists, die wieder sehr viel Spaß gemacht haben und Olli Schulz. Letzterer hatte trotz gezogenem Zahn wirklich Lust auf das Festival. Auch sehr schön, dass seine Tochter mit dabei war (natürlich nicht auf der Bühne). Hatte irgendwie was besonderes. Das Publikum fand ich allerdings etwas anstrengend, zumindest um mich rum. Viele "Schulzkowski" und "Ficki, Ficki" Fans, die der Meinung waren Pogo und co wäre angebracht. Noga Erez mehr oder minder verpasst, weil ich 90% des Konzerts in der dritten Reihe im Stehenn schlafend verbracht habe. Ärgerlich. Love A waren soundtechnisch leider so verhunzt, dass es einem wirklich das gesamte Konzert versaut hat. Pabst, Isolation Berlin und Blackout Problems waren allesamt gut. Bei Isolation Berlin war ich einmal mehr beeindruckt wie breit sie songtechnisch einfach aufgestellt sind. Sie haben nicht DIE Hits, sondern können quasi jeden beliebigen Song spielen. Das macht ihre Shows sehr ausgewogen.
Außerdem muss ich noch beichten, dass ich Freitagnacht nach Blackout Problems noch 1,5h zu Trap/Bass in der Hexenhütte gestampft bin :oops:

War mal wieder ein sehr schönes Wochenende, Karte ist zwar noch nicht gekauft, aber ich denke der Harz sieht mich nächstes Jahr wieder :)
Rockin' Scheeßel since 2011

down
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von down » Mi 8. Aug 2018, 22:07

Ich fand die Geländegestaltung und den Tausch der Bühnen dieses Jahr super. Geländemäßig das beste Brocken bisher. :)

Suitemeister
Beiträge: 889
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Rocken am Brocken 2018

Beitrag von Suitemeister » Do 16. Aug 2018, 12:58

Kann mich Tambourine Man nur anschließen.

Hatte bei den Blackout Problems nur ein kleines Blackout Problem... :roll:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste