> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Campen mit WoMo

alles rund um "unser" Festival - im Norden wie im Süden
RedErrorBox
Beiträge: 1
Registriert: So 16. Jun 2019, 22:03

Campen mit WoMo

Beitrag von RedErrorBox » So 16. Jun 2019, 22:16

Hey zusammen,

ich bin neu hier und weiß nicht ob es die Frage schon gibt aber ich habe gerade gelesen, dass man auf dem Hurricane nicht neben seinem Auto zelten darf, stimmt das?
Ich bin das erste mal auf dem Hurricane, bei allen anderen Festivals auf denen ich war, war es aber ganz normal das wir mit unseren Zelten neben dem Auto standen.
Da zum nächsten Problem, wir haben einen Opel Astra dabei und ein größeres Zelt (wir sind zu viert). In dem Astra würde nur jemand schlafen wenn es in Strömen regnet, im Regelwerk steht aber nicht zugelassen sind Combis wie Passat, Laguna, etc mit mehr als zwei Reisenden (wieder, wir sind zu viert in einem Auto). Darf ich den Astra jetzt mit drauf nehmen?

Ich hoffe es kann mich hier jemand aufklären, ich will die Plakete nicht umsonst gekauft haben :sad:
Danke schon mal im vorraus für jede Hilfe

Noel Turner
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 16:06

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von Noel Turner » Mo 17. Jun 2019, 07:15

Moin, ihr habt ein Zelt und ein Auto?
Das Zelt dürft ihr dann theoretisch nicht auf dem WOMO aufbauen.

Wenn du in dem Astra pennen willst, muss der natürlich schon dementsprechend aussehen..."Ich penne auf der Rücksitzbank" lassen die Securitys aus Erfahrungswerten nicht dulden.

Ansonsten ist es auf dem Hurricane so, dass Autos und Zelte getrennt voneinander sind.

Hoffe konnte dir helfen.

Jodokus111
Beiträge: 36
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 15:42

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von Jodokus111 » Mo 17. Jun 2019, 09:11

Moin!

Ich sehe das auch so wie Noel Turner.
Es dürfte schwer sein, den Ordnern zu erklären, wie man zu viert in einem PKW schlafen kann.
Kleine Zelte wurden bisher nur geduldet, wenn das Drumherum "den Regeln" entspricht.

Stay tuned,
Jodokus111

zuppi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 17:53

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von zuppi » Mo 2. Sep 2019, 17:55

Hallo Freunde,
Wir sind nächstes Jahr das erste mal mit Womo am Start, haben aber zwei Freunde mit Zelt dabei. Jetzt lese ich hier kleine Zelte seien „nach den Regeln“ erlaubt. Was heißt das denn? Offiziell sind Zelte ja gar nicht erlaubt, auch kein Vorzelt, in dem jemand schläft. Wie sind denn eure Erfahrungen?
Liebe Grüße

Jodokus111
Beiträge: 36
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 15:42

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von Jodokus111 » Mo 2. Sep 2019, 18:37

Moin zuppi,

dieses Jahr war es spürbar anders als 2018.
Dieses Jahr gab es keine feste Grenze / Zaun mehr zum Bereich "grüner Zelten".
Da wir am Donnerstag Morgen um 06:00 Uhr wieder zu den ersten WoMos gehörten, die auf den Acker gefahren sind, war es bunt gemischt mit den Zelten (die übrigens erst um 11:00 Uhr draufgelassen wurden).
Die besten Taktiker haben im WoMo den Zeltstuff für ihre "grüner Zelten" Kumpels transportiert und schon vor 11:00 Uhr mit den Packstücken auf der leeren Zeltwiese nach bester deutscher Manier die Claims markiert.

Mein Fazit: In der vordersten Reihe fallen Zelte gar nicht auf. Wie es dahinter gehandhabt wurde, kann ich leider nicht sagen. Aber es waren dort meines Wissens keine Iglu Zelte zu sehen, sondern eher Pavillions und abgespannte Markisen.

Stay tuned,
Jodokus111

PS: Wir fanden es übrigens mit offener Grenze zu dem Zeltcamp viel cooler als die Zweiklassengesellschaft aus 2018!

zuppi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 17:53

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von zuppi » Mo 9. Sep 2019, 17:53

Hallo Jodokus111
Vielen vielen Dank, das war eine Antwort, auf die ich gehofft hatte :headbang: klingt vielversprechend

Bis dann :)

Benutzeravatar
captainhoerm
Beiträge: 613
Registriert: So 13. Sep 2015, 15:36
Wohnort: Lingen
Kontaktdaten:

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von captainhoerm » Do 13. Feb 2020, 09:13

Ich wollt schon immer mal eine WoMo-Frage stellen dürfen.

Nach 14 Jahren in Folge nur mit Zelt und Co geht es im Jubiläumsjahr mit unserem WoMo zum Hurricane.
Sind wieder ne gute große Truppe... 2 Womos und ein Wohnwagen werden mitgenommen.
Nun die wichtige Frage:

Da wir, wie immer, Donnerstagmorgen anreisen (gegen 10 Uhr) -> Wie wird dort der Platz überhaupt gefüllt?
Wenn wir normale Campingplatz-Benutzer erst um 11 Uhr drauf durften steht der WoMo-Platz ja schon quasi voll.

Gibt es Ordner die einen dort einweisen? Kann man dann noch Umparken oder stellen die einen Fest?

Da wir (oder zumindest einige) Sonntagnacht schon abreisen: Kommt man da abends problemlos weg oder hat da jemand irgendwelche Erfahrungen?

Dankeeeeee für die Antworten :-)
Hier stand mal Werbung!

:headbang:

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von miwo » Do 13. Feb 2020, 09:19

captainhoerm hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 09:13
Ich wollt schon immer mal eine WoMo-Frage stellen dürfen.

Nach 14 Jahren in Folge nur mit Zelt und Co geht es im Jubiläumsjahr mit unserem WoMo zum Hurricane.
Sind wieder ne gute große Truppe... 2 Womos und ein Wohnwagen werden mitgenommen.
Nun die wichtige Frage:

Da wir, wie immer, Donnerstagmorgen anreisen (gegen 10 Uhr) -> Wie wird dort der Platz überhaupt gefüllt?
Wenn wir normale Campingplatz-Benutzer erst um 11 Uhr drauf durften steht der WoMo-Platz ja schon quasi voll.

Gibt es Ordner die einen dort einweisen? Kann man dann noch Umparken oder stellen die einen Fest?

Da wir (oder zumindest einige) Sonntagnacht schon abreisen: Kommt man da abends problemlos weg oder hat da jemand irgendwelche Erfahrungen?

Dankeeeeee für die Antworten :-)
Wir kamen letztes Jahr auf dem Womo-West so gegen kurz vor 10 an, hat dann aber durch die Schlange am Einlass auch so 30 Minuten gedauert, bis wir auf dem Platz waren. Vor Ort wurde man eingewiesen wo man hinfahren soll, wir durften uns aber auf Nachfrage noch mal umstellen, da wir neben einen der Scheeßeler Bauerncamps mit Traktoren etc gelotst wurden. Waren auch relativ weit vorne noch auf dem Camp - würde sagen im vordersten Drittel von Womo-West.

Wir sind letztes Jahr auch ohne Probleme und Abfahrtsstau während der Foo Fighters vom Platz gekommen. Wege werden ja freigehalten.
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Rock am Ring: '13

Benutzeravatar
captainhoerm
Beiträge: 613
Registriert: So 13. Sep 2015, 15:36
Wohnort: Lingen
Kontaktdaten:

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von captainhoerm » Do 13. Feb 2020, 10:15

miwo hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 09:19
captainhoerm hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 09:13
Ich wollt schon immer mal eine WoMo-Frage stellen dürfen.

Nach 14 Jahren in Folge nur mit Zelt und Co geht es im Jubiläumsjahr mit unserem WoMo zum Hurricane.
Sind wieder ne gute große Truppe... 2 Womos und ein Wohnwagen werden mitgenommen.
Nun die wichtige Frage:

Da wir, wie immer, Donnerstagmorgen anreisen (gegen 10 Uhr) -> Wie wird dort der Platz überhaupt gefüllt?
Wenn wir normale Campingplatz-Benutzer erst um 11 Uhr drauf durften steht der WoMo-Platz ja schon quasi voll.

Gibt es Ordner die einen dort einweisen? Kann man dann noch Umparken oder stellen die einen Fest?

Da wir (oder zumindest einige) Sonntagnacht schon abreisen: Kommt man da abends problemlos weg oder hat da jemand irgendwelche Erfahrungen?

Dankeeeeee für die Antworten :-)
Wir kamen letztes Jahr auf dem Womo-West so gegen kurz vor 10 an, hat dann aber durch die Schlange am Einlass auch so 30 Minuten gedauert, bis wir auf dem Platz waren. Vor Ort wurde man eingewiesen wo man hinfahren soll, wir durften uns aber auf Nachfrage noch mal umstellen, da wir neben einen der Scheeßeler Bauerncamps mit Traktoren etc gelotst wurden. Waren auch relativ weit vorne noch auf dem Camp - würde sagen im vordersten Drittel von Womo-West.

Wir sind letztes Jahr auch ohne Probleme und Abfahrtsstau während der Foo Fighters vom Platz gekommen. Wege werden ja freigehalten.
Danke :thumbs:

Ich glaub das hilft uns irgendwie weiter.
Bin gespannt! :-)
Hier stand mal Werbung!

:headbang:

Benutzeravatar
Bombtrack
Beiträge: 1153
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 15:47

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von Bombtrack » Fr 14. Feb 2020, 17:20

captainhoerm hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 09:13
Ich wollt schon immer mal eine WoMo-Frage stellen dürfen.

Nach 14 Jahren in Folge nur mit Zelt und Co geht es im Jubiläumsjahr mit unserem WoMo zum Hurricane.
Sind wieder ne gute große Truppe... 2 Womos und ein Wohnwagen werden mitgenommen.
Nun die wichtige Frage:

Da wir, wie immer, Donnerstagmorgen anreisen (gegen 10 Uhr) -> Wie wird dort der Platz überhaupt gefüllt?
Wenn wir normale Campingplatz-Benutzer erst um 11 Uhr drauf durften steht der WoMo-Platz ja schon quasi voll.

Gibt es Ordner die einen dort einweisen? Kann man dann noch Umparken oder stellen die einen Fest?

Da wir (oder zumindest einige) Sonntagnacht schon abreisen: Kommt man da abends problemlos weg oder hat da jemand irgendwelche Erfahrungen?

Dankeeeeee für die Antworten :-)
Green Womo, da ist sehr wenig Lärm, du kannst ausschlafen und Morgens hörst du sogar die Vögel zwitschern. Das habe ich jahrelang auf West bzw Ost vermisst
Burnout vom Yoga

Online
Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2955
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Campen mit WoMo

Beitrag von Tambourine-Man » Fr 14. Feb 2020, 17:39

Bombtrack hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 17:20
Green Womo, da ist sehr wenig Lärm, du kannst ausschlafen und Morgens hörst du sogar die Vögel zwitschern. Das habe ich jahrelang auf West bzw Ost vermisst
Für den Part hat Mordor ja irgendwann den Klapperstrauß von Helge Schneider entdeckt :doof:
Rockin' Scheeßel since 2011


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schwa und 7 Gäste