> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Hu/So NEWS

alles rund um "unser" Festival - im Norden wie im Süden
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11349
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Mär 2020, 10:17

nullneun hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:55
Quadrophobia hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 23:24
MetalFan94 hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 22:55
Ne Absage liegt sicher im Breich des möglichen, ist aber bislang nur reine Spekulation. Es sind noch 3 Monate bis dahin, da kann viel in die eine oder andere Richtung passieren.
Nein, ist es nicht. Es gibt konkrete Anhaltspunkte dafür, dass im Juni nichts stattfinden wird, andere Festivals bereiten bereits eine Verlegung oder Absage vor. Bei unter 10.000 bestätigten Fällen wird es (glücklicherweise) noch dauern, bis sich die Mehrheit der Menschen angesteckt hat. Erst dann wird die Zahl der Infektionen pro Infiziertem dauerhaft und verlässlich unter 1 sinken. Das ist dann der Punkt an dem man langsam darüber nachdenken kann, das öffentliche Leben schrittweise hochzufahren. Dieser Punkt wird im Juni noch nicht erreicht sein, geschweige denn ausreichen, um ein 70.000 Leute Festival zu vertreten. Es ist schlicht utopisch, dass Hurricane und Southside stattfinden. Bei jetzt schon etwa 1000 Fällen in Norddeutschland und der rasanten Steigerung ist nicht verhinderbar, dass eine Anzahl Menschen das Virus mitbringt.
Natürlich spricht zur Zeit das Meiste für eine Absage. Aber nehmen wir mal an, das Virus wird bei zunehmenden Temperaturen weniger verbreitet und würde sich im Herbst/Winter wieder ausbreiten. Dann wird ja sozusagen der Höhepunkt der Infektionen nur verschoben - soll dann das öffentliche Leben noch das ganze Jahr oder sogar darüber hinaus still stehen? Bin leider kein Virologe und kann das nicht beurteilen.
Es gibt nichts, was darauf hinweist, das dem so wäre.

nullneun
Beiträge: 437
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 00:33

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von nullneun » Mi 18. Mär 2020, 10:21

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 10:17
nullneun hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:55
Quadrophobia hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 23:24


Nein, ist es nicht. Es gibt konkrete Anhaltspunkte dafür, dass im Juni nichts stattfinden wird, andere Festivals bereiten bereits eine Verlegung oder Absage vor. Bei unter 10.000 bestätigten Fällen wird es (glücklicherweise) noch dauern, bis sich die Mehrheit der Menschen angesteckt hat. Erst dann wird die Zahl der Infektionen pro Infiziertem dauerhaft und verlässlich unter 1 sinken. Das ist dann der Punkt an dem man langsam darüber nachdenken kann, das öffentliche Leben schrittweise hochzufahren. Dieser Punkt wird im Juni noch nicht erreicht sein, geschweige denn ausreichen, um ein 70.000 Leute Festival zu vertreten. Es ist schlicht utopisch, dass Hurricane und Southside stattfinden. Bei jetzt schon etwa 1000 Fällen in Norddeutschland und der rasanten Steigerung ist nicht verhinderbar, dass eine Anzahl Menschen das Virus mitbringt.
Natürlich spricht zur Zeit das Meiste für eine Absage. Aber nehmen wir mal an, das Virus wird bei zunehmenden Temperaturen weniger verbreitet und würde sich im Herbst/Winter wieder ausbreiten. Dann wird ja sozusagen der Höhepunkt der Infektionen nur verschoben - soll dann das öffentliche Leben noch das ganze Jahr oder sogar darüber hinaus still stehen? Bin leider kein Virologe und kann das nicht beurteilen.
Es gibt nichts, was darauf hinweist, das dem so wäre.
Ist ja nur ne Annahme. Gibt außerdem viele Viren, bei denen das eben so ist. Also ist die Annahme berechtigt. Hinzu kommt, dass es auch noch keine wirklichen Beweise gibt, die dagegen sprechen.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11349
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Mär 2020, 10:52

nullneun hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 10:21
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 10:17
nullneun hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:55


Natürlich spricht zur Zeit das Meiste für eine Absage. Aber nehmen wir mal an, das Virus wird bei zunehmenden Temperaturen weniger verbreitet und würde sich im Herbst/Winter wieder ausbreiten. Dann wird ja sozusagen der Höhepunkt der Infektionen nur verschoben - soll dann das öffentliche Leben noch das ganze Jahr oder sogar darüber hinaus still stehen? Bin leider kein Virologe und kann das nicht beurteilen.
Es gibt nichts, was darauf hinweist, das dem so wäre.
Ist ja nur ne Annahme. Gibt außerdem viele Viren, bei denen das eben so ist. Also ist die Annahme berechtigt. Hinzu kommt, dass es auch noch keine wirklichen Beweise gibt, die dagegen sprechen.
Es gibt keine Beweise, das stimmt natürlich. Eine erste Studie verweist aber auch eine deutlich höhere Hitzeresistenz als bei Grippeviren.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 89bfd53661

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 470
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von smi » Mi 18. Mär 2020, 10:55

Und selbst bei der Grippe ist es nur ein kleiner Prozentsatz den die Verbreitung durch wäreme Temperaturen einschränkt.

Generell geht die Grippe auch im Sommer deutlich zurück weil:
- Mehr im freien
- dadurch weniger Zusammenkünfte von mehreren Personen in Räumen
- Stärkeres Immunsystem durch mehr Bewegung und mehr Vitamin D (Sonne)

smi

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1417
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Engholm » Mi 18. Mär 2020, 11:07

Wenn ich sehe, mit welcher Dynamik das ganze voranschreitet, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass das Thema in den kommenden 3 Monate plötzlich wieder verschwindet. Gegen den helfenden "warmen Sommer" spricht, dass es hierzulande in den letzten 20 Jahren oftmals noch bis Juli sehr kühl war. Die letzten beiden Sommer mal ausgenommen.

Heutiges Pressbriefing Prof. Dr. Wieler vom RKI: "Wir sind noch ganz am Anfang der Epidemie, die in unserem Land noch viele Wochen und Monate unterwegs sein wird."


Schötti
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 13:27

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Schötti » Mi 18. Mär 2020, 12:11

https://festivalisten.de/79578-der-juni ... ge-stehen/

Das Glastonbury ist laut Insider-Infos bereits abgesagt...

Sieht sehr düster für unseren Festivalsommer aus. Zumindest im Juni.

Das Wacken Open Air geht ja wohl fest davon aus im August stattzufinden.

Mein ihr eine Verschiebung der Festivals in den August ist realisierbar?
Hurricane since 2008
Wacken 2008 - 2011
With Full Force 2011

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11349
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Mär 2020, 12:14

Schötti hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 12:11
https://festivalisten.de/79578-der-juni ... ge-stehen/

Das Glastonbury ist laut Insider-Infos bereits abgesagt...

Sieht sehr düster für unseren Festivalsommer aus. Zumindest im Juni.

Das Wacken Open Air geht ja wohl fest davon aus im August stattzufinden.

Mein ihr eine Verschiebung der Festivals in den August ist realisierbar?
Jetzt auch offiziell

Ich denke nicht, dass sich Hu/So verschieben lassen. Die Internationalen Headliner werden keine kurzfristigen Tourplanänderungen machen können, die dann möglicherweise auch bedroht sind.
Zuletzt geändert von Quadrophobia am Mi 18. Mär 2020, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2805
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Saeglopur » Mi 18. Mär 2020, 12:15

Die Insider von den Festivalisten? :mrgreen:

(Das Glasto wurde schon vor deinem Post offiziell abgesagt)

Schötti
Beiträge: 43
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 13:27

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Schötti » Mi 18. Mär 2020, 12:24

Ich hoffe das FKP im Falle einer Absage, diese dann auch demnächst bekannt geben und nicht einen bis kurz vor Knapp hoffen lassen und dann am Montag oder Dienstag vorm Festival die Absage kommt.

Wobei die Veranstalter sicher eine Entscheidung treffen, bevor sie mit dem Aufbau der Infra anfangen und dafür noch mehr Geld in die Luft jagen.
Hurricane since 2008
Wacken 2008 - 2011
With Full Force 2011

down
Beiträge: 1963
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von down » Mi 18. Mär 2020, 12:29

Man muss aber betonen, dass das Glastonbury mehrere Monate vorher mit dem Aufbau beginnt und extrem viele ausländische Gäste hat - daher wird eine Absage vom Hurricane sicherlich noch dauern, weil man weiter hofft.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11349
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Mär 2020, 12:35

Schötti hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 12:24
Ich hoffe das FKP im Falle einer Absage, diese dann auch demnächst bekannt geben und nicht einen bis kurz vor Knapp hoffen lassen und dann am Montag oder Dienstag vorm Festival die Absage kommt.

Wobei die Veranstalter sicher eine Entscheidung treffen, bevor sie mit dem Aufbau der Infra anfangen und dafür noch mehr Geld in die Luft jagen.
Mand wird aus versicherungsgründen bestimmt warten, bis die Festivals offiziell untersagt werden.

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 818
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von swifferix » Mi 18. Mär 2020, 13:55

davon ist stark auszugehen

Norbit
Beiträge: 203
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 12:18

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Norbit » Do 16. Apr 2020, 08:00

Jetzt ist es offiziell. Das Hurricane und Southside 2020 wurden abgesagt.

https://www.hurricane.de/de/infos/news/ ... -abgesagt/

Benutzeravatar
Doncamillo
Beiträge: 635
Registriert: So 17. Apr 2016, 17:47
Wohnort: Rotenburg Wümme

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Doncamillo » Fr 17. Apr 2020, 20:09

In den Nachrichten wünschen sie statt Konzerte in Hallen Freiluftkonzerte veranstalten zu dürfen... Was ist Hurricane? Ist das keine Freiluftkonzertveranstaltung?
:?
Sehen wir uns beim "Point of Return" am Südeingang vom Hurricane-Festival?
seit 1998 :-) +
Grundsätzliches findest du hier: viewtopic.php?f=8&t=430

Online
Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8143
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 17. Apr 2020, 20:34

Es sollte wohl recht offensichtlich sein, dass ein 70.000er Festival in zwei Monaten keine gute Idee ist.

Benutzeravatar
Doncamillo
Beiträge: 635
Registriert: So 17. Apr 2016, 17:47
Wohnort: Rotenburg Wümme

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Doncamillo » Sa 18. Apr 2020, 07:46

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 20:34
Es sollte wohl recht offensichtlich sein, dass ein 70.000er Festival in zwei Monaten keine gute Idee ist.
Da hast du recht, ich kenne die vielen Stellen im Verlauf der Veranstaltung wo es mehr als eng wird :mrgreen:. Ich wunderte mich nur über die gewisse Naivität bei Freiluftkonzerten.... Ich sehe aber auch das absolute Problem aller Beteiligten. Ich bin einfach platt.
Sehen wir uns beim "Point of Return" am Südeingang vom Hurricane-Festival?
seit 1998 :-) +
Grundsätzliches findest du hier: viewtopic.php?f=8&t=430

Online
Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8143
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Declan_de_Barra » Sa 18. Apr 2020, 12:28

Ich weiß nicht genau welche Naivität du meinst, aber Großveranstaltungen werden im Sommer nicht stattfinden. Auch große Konzerte.

Online
Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5523
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von SammyJankis » Sa 18. Apr 2020, 18:53

Bild

Wer von euch ist das? :mrgreen:
There is panic on the streets

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5920
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von miwo » Sa 18. Apr 2020, 19:00

Don Camillo
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Rock am Ring: '13

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3198
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von glutexo2000 » Sa 18. Apr 2020, 19:07

miwo hat geschrieben:Don Camillo
Bild

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11349
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Quadrophobia » Sa 18. Apr 2020, 19:40

miwo hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 19:00
Don Camillo
:lolol:

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2492
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von TonyMac » So 19. Apr 2020, 17:41

Höchst kriminell.

Benutzeravatar
Doncamillo
Beiträge: 635
Registriert: So 17. Apr 2016, 17:47
Wohnort: Rotenburg Wümme

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Doncamillo » Mo 20. Apr 2020, 12:10

Sehen wir uns beim "Point of Return" am Südeingang vom Hurricane-Festival?
seit 1998 :-) +
Grundsätzliches findest du hier: viewtopic.php?f=8&t=430

Ravenkingi
Beiträge: 18
Registriert: Do 20. Sep 2018, 20:36

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von Ravenkingi » Fr 24. Apr 2020, 07:37

The Killers haben ihre UK Tour exakt um ein Jahr verschoben, sodass sie ein paar Tage vor dem voraussichtlichen Hu/So-Termin 2021 endet.

Benutzeravatar
KingDome
Beiträge: 1033
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 17:43
Wohnort: Allgäu
Geschlecht:

Re: Hu/So NEWS

Beitrag von KingDome » Fr 24. Apr 2020, 16:39

Ravenkingi hat geschrieben:
Fr 24. Apr 2020, 07:37
The Killers haben ihre UK Tour exakt um ein Jahr verschoben, sodass sie ein paar Tage vor dem voraussichtlichen Hu/So-Termin 2021 endet.
Killers und Foals wären schon ein großer Trost, wenn das für 2021 nochmal klappen könnte :smile:
Last.fm
Festival Community Best-of (Spotify)

Southside: 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
SonneMondSterne: 18 | 19
Nürnberg Pop Festival: 19


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste