> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Ganz schön listig - Rankings aller Art

Daddelecke
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 3835
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Taksim » So 23. Jul 2023, 12:45

In diesem Thread kann sich listentechnisch ausgetobt werden.
Ich würde vorschlagen, jemand gibt ein Thema rein, alle Interessierten können ihre Listen abgeben (und hoffentlich ausführlichst diskutieren), bis es ausläuft und jemand ein neues Thema reinstellt.

Ich fang mal mit einem breiten Thema an:

Top 10 Lieblingsdebütalben

1. Portishead – Dummy
2. Rachel Sermanni – Under Mountains
3. Arctic Monkeys – Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not
4. Alt-J – An Awesome Wave
5. Lorde – Pure Heroine
6. Gorillaz – Gorillaz
7. Pixies – Surfer Rosa
8. DJ Shadow – Endtroducing…
9. Nas – Illmatic
10. The Velvet Underground & Nico – The Velvet Underground & Nico

Honourable Mentions:

Warpaint – The Fool
U.N.K.L.E. – Psyence Fiction
Broken Bells – Broken Bells
Burial – Burial
Florence & The Machine – Lungs
Jamie T - Panic Prevention
Zuletzt geändert von Taksim am Mo 24. Jul 2023, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
"I don't know."

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » So 23. Jul 2023, 13:05

1. Fehlfahrben - Monarchie und Alltag
2. Arctic Monkeys - Whatever People Say I Am, That's What I'm Not
3. Black Midi - Schlagenheim
4. Viet Cong - Viet Cong
5. Everything Everything - Man Alive
6. Siriusmo - Mosaik
7. Blumfeld - Ich-Maschine
8. Goldie - Timeless
9. Idles - Brutalism
10. Janelle Monáe - The Archandroid
11. Hot Hot Heat - Make Up the Breakdown
12. Interpol - Turn On the Bright Lights
13. Friends of Gas - Fatal schwach
14. Tropical Fuck Storm - A Laughing Death in Meatspace
15. Swain - The Long Dark Blue
16. Alt-J - An Awesome Wave
17. Luniz - Operation Stackola
18. Coldplay - Parachutes
19. Steely Dan - Can't Buy a Thrill
20. Bullion - Pet Sounds In The Key Of Dee

Letzteres geht in die Richtung DJ Shadow, vielleicht für dich interessant.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 8401
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von SammyJankis » So 23. Jul 2023, 14:00

Monkeyson hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 13:05
15. Swain - The Long Dark Blue
Würde ich jetzt nicht als Debütalbum sehen nur weil die Band sich umbenannt hat.
There is panic on the streets

Lastfm

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » So 23. Jul 2023, 14:43

SammyJankis hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 14:00
Monkeyson hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 13:05
15. Swain - The Long Dark Blue
Würde ich jetzt nicht als Debütalbum sehen nur weil die Band sich umbenannt hat.
Danke für den Hinweis. Und seltsam, dass RYM die dann separat führt, wohingegen Viet Cong nur noch unter Preoccupations zu finden sind.

Hab in dem Zusammenhang auch schon überlegt, ob Björks "Debut" eigentlich ihr Debüt ist oder nicht.

Nehme dann aber noch Balthazar in die Top 20 auf:

1. Fehlfahrben - Monarchie und Alltag
2. Arctic Monkeys - Whatever People Say I Am, That's What I'm Not
3. Black Midi - Schlagenheim
4. Viet Cong - Viet Cong
5. Everything Everything - Man Alive
6. Siriusmo - Mosaik
7. Blumfeld - Ich-Maschine
8. Goldie - Timeless
9. Idles - Brutalism
10. Janelle Monáe - The Archandroid
11. Hot Hot Heat - Make Up the Breakdown
12. Interpol - Turn On the Bright Lights
13. Friends of Gas - Fatal schwach
14. Tropical Fuck Storm - A Laughing Death in Meatspace
15. Alt-J - An Awesome Wave
16. Luniz - Operation Stackola
17. Coldplay - Parachutes
18. Steely Dan - Can't Buy a Thrill
19. Bullion - Pet Sounds In The Key Of Dee
20. Balthazar - Applause

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » So 23. Jul 2023, 14:48

SammyJankis hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 14:00
Monkeyson hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 13:05
15. Swain - The Long Dark Blue
Würde ich jetzt nicht als Debütalbum sehen nur weil die Band sich umbenannt hat.
Was hat es mit "Howl" auf sich, das Album haben sie 2013 und 2015 je einmal unter einem ihrer Bandnamen rausgebracht und als Swain bloß den untitled Track A5 rausgelassen?

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 8401
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von SammyJankis » So 23. Jul 2023, 15:06

Monkeyson hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 14:48
SammyJankis hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 14:00
Monkeyson hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 13:05
15. Swain - The Long Dark Blue
Würde ich jetzt nicht als Debütalbum sehen nur weil die Band sich umbenannt hat.
Was hat es mit "Howl" auf sich, das Album haben sie 2013 und 2015 je einmal unter einem ihrer Bandnamen rausgebracht und als Swain bloß den untitled Track A5 rausgelassen?
Denke einfach nur Repress unter neuem Namen damit neue Fans auch zugreifen.
There is panic on the streets

Lastfm

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » So 23. Jul 2023, 15:18

SammyJankis hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 15:06
Monkeyson hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 14:48
SammyJankis hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 14:00

Würde ich jetzt nicht als Debütalbum sehen nur weil die Band sich umbenannt hat.
Was hat es mit "Howl" auf sich, das Album haben sie 2013 und 2015 je einmal unter einem ihrer Bandnamen rausgebracht und als Swain bloß den untitled Track A5 rausgelassen?
Denke einfach nur Repress unter neuem Namen damit neue Fans auch zugreifen.
Gerade mal durchgehört: zu Recht, ein ganz schönes Brett!
Schade, in welche Richtung sie nach Long Dark Blue stattdessen gegangen sind.

mattkru
Beiträge: 5916
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von mattkru » So 23. Jul 2023, 20:29

1. Korn - Korn
2. Nine Inch Nails - Pretty Hate Machine
3. Pearl Jam - Ten
4. A Perfect Circle - Mer de Noms
5. Rammstein - Herzeleid
6. Machine Head - Burn my Eyes
7. Deftones - Adrenaline
8. System of a Down - System of a Down
9. Slipknot - Slipknot
10. Orgy - Candyass
11. Linkin Park - Hybrid Theory
12. Rage Against the Machine - Rage Against the Machine
13. Such a Surge - Under Pressure
14. Scissor Sisters - Scissor Sisters
15. Leftfield - Leftism
The fact that there's a highway to hell, but only a stairway to heaven says a lot about anticipated traffic numbers.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 4872
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39
Wohnort: Hamburg

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von glutexo2000 » Mo 24. Jul 2023, 09:44

1. Arctic Monkeys - Whatever People Say I am, That's What I'm Not
2. The Strokes - Is This It
3. Franz Ferdinand - Franz Ferdinand
4. Billy Talent - Billy Talent I
5. Arcane Roots - Left Fire
6. System of A Down - System of A Down
7. Two Door Cinema Club - Tourist History
8. Slipknot - Slipknot
9. alt-J. - an Awesome Wave
10. Mutemath - Mutemath

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 3835
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Taksim » Mo 24. Jul 2023, 09:46

Über Slipknot und System of a Down habe ich auch nachgedacht. Die Ungeschliffenheit der beiden Alben ist einfach klasse.
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 3835
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Taksim » Mo 24. Jul 2023, 09:48

Monkeyson hat geschrieben:
So 23. Jul 2023, 13:05
20. Bullion - Pet Sounds In The Key Of Dee

Letzteres geht in die Richtung DJ Shadow, vielleicht für dich interessant.
Noch nie von gehört, aber sieht auf den ersten Blick recht verrückt aus. Hör ich mir an, passt ganz gut, ich hab mich auch erst kürzlich mal richtig mit Pet Sounds auseinandergesetzt. Einer dieser Klassiker, der immer voll an mir vorbeigegangen ist.
"I don't know."

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 5427
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Flecha » Mo 24. Jul 2023, 10:05

Ohne das jetzt zu überdenken:

1. Linkin Park – Hybrid Theory
2. System of A Down - System of A Down
3. Placebo – Placebo
4. The Gaslight Anthem - Sink or Swm
5. Lorde – Pure Heroine
6. Nas – Illmatic
7. Ben Howard – Every Kingdom
8. Dredg – Leitmotif
9. Band of Skulls - Baby Darling Doll Face Honey
10. Daughter - If You Leave

Beim Brainstorming sind auch noch aufgetaucht:
► Text anzeigen
Honorable Mentions, weil die jetzt in den letzten Wochen und Monaten wirklich viel bei mir liefen:

Mindforce – Excalibur
High Vis – No Sense No Feeling
Zulu – A New Tomorrow
Zuletzt geändert von Flecha am Di 25. Jul 2023, 09:50, insgesamt 2-mal geändert.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Mo 24. Jul 2023, 10:29

Mehrfachnennungen bislang:

4 mal genannt
Arctic Monkeys – Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not (1/2/3/hm)

3 mal genannt
System of a Down - System of a Down (2/6/8)
Alt-J - An Awesome Wave (4/9/15)
Slipknot - Slipknot (8/9/hm)

2 mal genannt
Lorde – Pure Heroine (5/5)
Linkin Park - Hybrid Theory (1/11)
Nas – Illmatic (6/9)
Portishead – Dummy (1/hm)
Pearl Jam – Ten (3/hm)
A Perfect Circle - Mer de Noms (4/hm)
Machine Head - Burn my Eyes (6/hm)
Deftones - Adrenaline (7/hm)
Pixies – Surfer Rosa (7/hm)
Idles - Brutalism (9/hm)

Hab die Nennungen von Flecha mal alle als Honorable Mentions interpretiert.

Bitte Liste aktualisieren, wenn ihr was einreicht!

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 5427
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Flecha » Mo 24. Jul 2023, 10:32

Monkeyson hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 10:29
Hab die Nennungen von Flecha mal alle als Honorable Mentions interpretiert.
Passt, wäre sonst zu doll.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Mo 24. Jul 2023, 10:53

Flecha hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 10:32
Monkeyson hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 10:29
Hab die Nennungen von Flecha mal alle als Honorable Mentions interpretiert.
Passt, wäre sonst zu doll.
Meinte natürlich nur die nicht nummerierten.

Rieper
Beiträge: 2604
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Rieper » Mo 24. Jul 2023, 20:52

Cooler Thread, Danke!

Ansonsten habe ich jetzt am Abend so etwas Listen und meine Plattensammlung überflogen. Könnte noch viel mehr rein wie Television, Talking Heads, Olivia Rodrigo, Nas, Squid, Avril Lavigne, FKA Twigs, Strange Ranger bzw. Sioux Falls, Courtney Barnett, Jorja Smith, Coldplay und so weiter. Aber es war auf jeden Fall interessant und eine Top 20 reicht. Vielleicht habe ich was vergessen, aber bin zufrieden mit meiner Liste.

Whitney auf 18 bei mir, mit den Nachfolgealben konnte ich überhaupt nichts mehr anfangen. Gisbert einziger Act aus Deutschland. Rap kommt etwas kurz leider, die meisten tollen Rap-Alben für mich waren leider keine Debuts. Die erste Hälfte von Hot Fuss ist unfassbar gut, danach verfliegt es sich etwas. Und schwer einzuordnen.

1. Alvvays - Alvvays
2. Vampire Weekend - Vampire Weekend
3. The Shins - Oh, Inverted World
4. Arctic Monkeys - Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not
5. Eliza Shaddad - Future
6. Viet Cong - Viet Cong
7. Gorillaz – Gorillaz
8. Editors - The Back Room
8. The Comet Is Coming - Channel the Spirits
9. Anna Burch - Quit the Curse
10. LCD Soundsystem - LCD Soundsystem
11. The Killers - Hot Fuss
12. Lady Gaga - The Fame
13. Interpol - Turn On The Bright Lights
14. Air - Moon Safari
15. FKA Twigs - LP1
16. Patti Smith – Horses
17. Gisbert zu Knyphausen - Gisbert zu Knyphausen
18. Whitney - Light Upon the Lake
19. Banks - Goddess
20. Michael Kiwanuka - Home Again

Hatte Erst Lana Del Rey mit Born To Die drinnen, aber ganz vergessen, dass das ja nicht ihr erstes Album war.

5 mal genannt
Arctic Monkeys – Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not (1/2/3/4/hm)

3 mal genannt
System of a Down - System of a Down (2/6/8)
Alt-J - An Awesome Wave (4/9/15)
Slipknot - Slipknot (8/9/hm)

2 mal genannt
Viet Cong - Viet Cong (4/6)
Interpol - Turn On the Bright Lights (12/13)
Gorillaz – Gorillaz (6/7)
Lorde – Pure Heroine (5/5)
Linkin Park - Hybrid Theory (1/11)
Nas – Illmatic (6/9)
Portishead – Dummy (1/hm)
Pearl Jam – Ten (3/hm)
A Perfect Circle - Mer de Noms (4/hm)
Machine Head - Burn my Eyes (6/hm)
Deftones - Adrenaline (7/hm)
Pixies – Surfer Rosa (7/hm)
Idles - Brutalism (9/hm)

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 3835
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Taksim » Mo 24. Jul 2023, 21:04

Rieper hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 20:52
1. Alvvays - Alvvays
Ach krass. Vielleicht muss ich mich doch nochmal mehr mit denen bestätigen. Bis auf "Archie, Marry Me" verfangen die so gar nicht bei mir bisher.
Rieper hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 20:52
Hatte Erst Lana Del Rey mit Born To Die drinnen, aber ganz vergessen, dass das ja nicht ihr erstes Album war.
Na ja gut, aber ist das nicht so ein bisschen wie "Infinite" als erstes Eminem-Album? Da würde ich auch sagen, dass "The Slim Shady LP" das Debüt ist.
"I don't know."

Rieper
Beiträge: 2604
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Rieper » Mo 24. Jul 2023, 22:53

Taksim hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 21:04
Rieper hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 20:52
1. Alvvays - Alvvays
Ach krass. Vielleicht muss ich mich doch nochmal mehr mit denen bestätigen. Bis auf "Archie, Marry Me" verfangen die so gar nicht bei mir bisher.
Rieper hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 20:52
Hatte Erst Lana Del Rey mit Born To Die drinnen, aber ganz vergessen, dass das ja nicht ihr erstes Album war.
Na ja gut, aber ist das nicht so ein bisschen wie "Infinite" als erstes Eminem-Album? Da würde ich auch sagen, dass "The Slim Shady LP" das Debüt ist.
Zu Alvvays: Mag für viele überbewertet erscheinen. Aber für mich ist da ein Knallersong nach dem anderen drauf. Lyrisch gefallen mir die Songs ebenfalls. Es ist romantisch, es handelt von Liebe, aber auch von gesellschaftlichem Druck und Verlustängsten. Und kalten Wintern, da wo sie aufgewachsen ist oder gelebt hat oder so. Die gesamte Diskografie ist für mich wie ein superschöner Coming of Age-Film. So passt auch dieses Album zum Teil in diese Thematik. Dazu verbinde ich überragende und schöne persönliche Erinnerungen an das Album. Das Album ist wie ein Soundtrack dazu. Unabhängig davon, gefällt mir die Mischung aus Indie Pop, Jangle sowie Lo-Fi und teilweise ist es etwas dreamy.

Das zweite Album ist gut, aber nicht überragend und Blue Rev finde ich fast noch besser wie das Debüt.

Ich kann das erste Album der Band wärmstens empfehlen. Mit neun Song in ca. 32 Minuten ist ein Durchlauf schnell rum. Ein Hit nach dem anderen. Archie, Marry Me ist für mich der größte Indie-Song der mindestens vergangenen zehn Jahre. Da passt alles, musikalisch und lyrisch. Ich liebe aber auch Next of Kin oder Adult Diversion. Aber auch die anderen Lieder sind alle super und umgeben von ihrer sehr warmen und angenehmen Stimme. Das Album war wie Liebe auf das erste Hören.

Die Diskografie von Alvvays ist für mich sowieso mehr wie nur Lieblingsmusik. Fast wie ein guter Freunde bzw. Freundin, die einen intensiv begleitet hat und es weiterhin tut. Die Musik der Band ist immer für mich da. Coming of Age halt. Ich denke jede:r hat so Bands und bei mir ist das unter anderem Alvvays. Und hier passt auch Archie, Marry Me hervorragend, was sich in folgender Kritik von "blindedbythefloodlights" sehr gut dazu lesen lässt:

"One line in the bridge of Alvvays early single ‘Archie, Marry Me’ perfectly encapsulates the experience of mid-twenties confusion: “Too late to go out, too young to stay in”. Speaking for a generation of college graduates caught in between the last days of their youth and serious adulthood, singer Molly Rankin poses a coming-of-age dilemma on a track about young marriage. It felt succinctly relatable to many (especially to yours truly!) and the addictive single stood them out as a force worth reckoning with."

Ich konnte und kann mich damit sehr gut identifizieren, da ich auch im Alter von der Sängerin bin (gleicher Jahrgang). Bei diesem ersten Album passt für mich einfach alles zusammen. Ohrwürmer, schöne langsame Nummern und Indie-Hits.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Di 25. Jul 2023, 07:58

Rieper hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 20:52
2. Vampire Weekend - Vampire Weekend
Hat eigentlich alles, was ein Debüt-Album braucht, eine ungemeine Wucht und das Gefühl, bei etwas Neuem dabei zu sein, was sich ja dann auch in der Bandgeschichte bewahrheitet hat. Ich weiß auch nicht, was mit mir und Vampire Weekend los ist, vielleicht passen die mit ihrem unbeschwerten Optimismus gerade nicht in mein Leben, kann ja sein. Habe sie jedenfalls in der Ewigkeitsliste rausgelassen und auch hier guten Gewissens, weil ich einfach 20 andere tolle Debüts kenne. Wären vielleicht Platz 21 bei mir, und bei höherer Gewichtung der Bedeutung für die Musikwelt weit höher!

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Di 25. Jul 2023, 08:02

Sollte jeder Rang 1 Punkt Unterschied sein und im Zweifel der höhere entscheiden, sähe das unten jetzt so aus:

2 mal genannt
Viet Cong - Viet Cong (4/6)
Lorde – Pure Heroine (5/5)
Linkin Park - Hybrid Theory (1/11)
Gorillaz – Gorillaz (6/7)
Nas – Illmatic (6/9)
Interpol - Turn On the Bright Lights (12/13)
Portishead – Dummy (1/hm)
Pearl Jam – Ten (3/hm)
A Perfect Circle - Mer de Noms (4/hm)
Machine Head - Burn my Eyes (6/hm)
Deftones - Adrenaline (7/hm)
Pixies – Surfer Rosa (7/hm)
Idles - Brutalism (9/hm)

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Di 25. Jul 2023, 08:15

Taksim hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 21:04
Rieper hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 20:52
Hatte Erst Lana Del Rey mit Born To Die drinnen, aber ganz vergessen, dass das ja nicht ihr erstes Album war.
Na ja gut, aber ist das nicht so ein bisschen wie "Infinite" als erstes Eminem-Album? Da würde ich auch sagen, dass "The Slim Shady LP" das Debüt ist.
Was spricht gegen die früheren Alben in beiden Fällen, das sind doch keine EPs oder anderen Künstler-Aliasse? Bei Björk könnte ich verstehen, wenn man ihr Album als 12-Jährige (!?) nicht mitzählt sowie das zweite aufgrund der anderen Zusammensetzung "Björk Guðmundsdóttir & tríó Guðmundar Ingólfssonar". Scheint ihr auch selbst recht zu sein, wenn sie ihr drittes schon "Debut" nennt.

dattelpalme
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von dattelpalme » Di 25. Jul 2023, 08:51

1. Alt-J – An Awesome Wave
2. Linkin Park – Hybrid Theory
3. Billy Talent – Billy Talent I
4. Bush – Sixteen Stone
5. Gods Of Blitz – Stolen Horse
6. We Are Scientists – With Love and Squalor
7. Kaiser Chiefs – Employment
8. The Hives – Veni Vidi Vicious
9. Manu Chao – Clandestino
10. Skunk Anansie – Paranoid & Sunburnt
11. System Of A Down – System Of a Down
12. Madsen – Madsen
13. Maximo Park – A Certain Trigger
14. Disturbed – The Sickness
15. The White Stripes – The White Stripes
16. Anti-Flag – Die For The Government
17. Kraftklub – Mit K
18. Wolfmother – Wolfmother
19. Flogging Molly – Swagger
20. WIZO – Für’n Arsch
21. Johnossi – Johnossi
22. Franz Ferdinand – Franz Ferdinand
23. State Radio – Us Against The Crown
24. Sondaschule – Klasse 1A
25. The Kooks – Inside In/Inside Out
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Di 25. Jul 2023, 09:23

dattelpalme hat geschrieben:
Di 25. Jul 2023, 08:51
3. Billy Talent – Billy Talent I
Oh ja, die wäre auch knapp bei mir dabei gewesen!

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Di 25. Jul 2023, 09:33

5 mal genannt
Arctic Monkeys – Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not (1/2/3/4/hm)

4 mal genannt
Alt-J - An Awesome Wave (1/4/9/15)
System of a Down - System of a Down (2/6/8/11)

3 mal genannt
Linkin Park - Hybrid Theory (1/2/11)
Slipknot - Slipknot (8/9/hm)

2 mal genannt
Billy Talent - Billy Talent I (3/4)
Viet Cong - Viet Cong (4/6)
Lorde – Pure Heroine (5/5)
Gorillaz – Gorillaz (6/7)
Nas – Illmatic (6/9)
Franz Ferdinand - Franz Ferdinand (3/22)
Interpol - Turn On the Bright Lights (12/13)
Portishead – Dummy (1/hm)
Pearl Jam – Ten (3/hm)
A Perfect Circle - Mer de Noms (4/hm)
Machine Head - Burn my Eyes (6/hm)
Deftones - Adrenaline (7/hm)
Pixies – Surfer Rosa (7/hm)
Idles - Brutalism (9/hm)
Manu Chao - Clandestino (9/hm)
Wolfmother - Wolfmother (18/hm)

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4579
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Ganz schön listig - Rankings aller Art

Beitrag von Monkeyson » Di 25. Jul 2023, 09:49

Flecha hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2023, 10:05
Absolute Beginner – Bambule
Debüt müsste Flashnizm sein?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste