Seite 32 von 32

Re: Listenaktion #15 - Das Album des Jahres 2020 8.1.2021 23:59!

Verfasst: Sa 16. Jan 2021, 21:10
von Suitemeister
slowdive hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 19:06
Sie taugt so vor allem auch als Hoffnungsspender in diesen doch eher düsteren Tagen.
- Festival Community

Re: Listenaktion #15 - Das Album des Jahres 2020 8.1.2021 23:59!

Verfasst: Sa 16. Jan 2021, 21:33
von Quadrophobia
slowdive hat geschrieben:Irgendwo hier hatte doch jemand das aktuelle Live-Album von Father John Misty in der Liste, oder? Finde es grad nicht (oder habe ich es mir eingebildet?).

Das Ganze ist jedenfalls völlig an mir vorbei gegangen und ich habe hier das erste Mal davon erfahren. Und meine Güte ist das gut. Dass der gute Herr einer der besten, pointiertesten Lyriker und Songwriter der letzten Dekade ist, dürfte nun wirklich jedem bekannt sein, aber gerade in den opulenten Live-Arrangements nehmen die Songs (insbesondere die des letzten, mediokeren Albums) nochmal gewaltig an Dringlichkeit und Qualität zu. Und gerade die Texte, die ja im Grunde eine wortgewaltige, poetische Tour de Force durch die verschiedenen Räume unserer spätkapitalistischen Existenz sind, treffen durch die Pandemie, die viele der unterschwelligen Absurditäten unserer Gegenwart nochmals deutlicher an die Oberfläche gespült hat, nochmal wesentlich stärker ins Schwarze. Das Schöne ist dabei jedoch, dass Father John Misty (anders als oftmals behauptet) kein Zyniker ist und seine Musik daher immer auch von dem Glauben an das Schöne und das Gute, kurz: der Idee einer Welt, die besser sein könnte, durchzogen ist. Sie taugt so vor allem auch als Hoffnungsspender in diesen doch eher düsteren Tagen.

Ich empfehle selten Live-Alben, sind sie doch oft nur Best-Ofs in schlechterer Aufnahmequalität, doch dieses hier in genau dieser Zeit ist wirklich toll. :herzen2:
Ist das das aus der Elbphilharmonie? Das war wirklich so gut.

Re: Listenaktion #15 - Das Album des Jahres 2020 8.1.2021 23:59!

Verfasst: Sa 16. Jan 2021, 23:31
von slowdive
Quadrophobia hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 21:33
slowdive hat geschrieben:Irgendwo hier hatte doch jemand das aktuelle Live-Album von Father John Misty in der Liste, oder? Finde es grad nicht (oder habe ich es mir eingebildet?).

Das Ganze ist jedenfalls völlig an mir vorbei gegangen und ich habe hier das erste Mal davon erfahren. Und meine Güte ist das gut. Dass der gute Herr einer der besten, pointiertesten Lyriker und Songwriter der letzten Dekade ist, dürfte nun wirklich jedem bekannt sein, aber gerade in den opulenten Live-Arrangements nehmen die Songs (insbesondere die des letzten, mediokeren Albums) nochmal gewaltig an Dringlichkeit und Qualität zu. Und gerade die Texte, die ja im Grunde eine wortgewaltige, poetische Tour de Force durch die verschiedenen Räume unserer spätkapitalistischen Existenz sind, treffen durch die Pandemie, die viele der unterschwelligen Absurditäten unserer Gegenwart nochmals deutlicher an die Oberfläche gespült hat, nochmal wesentlich stärker ins Schwarze. Das Schöne ist dabei jedoch, dass Father John Misty (anders als oftmals behauptet) kein Zyniker ist und seine Musik daher immer auch von dem Glauben an das Schöne und das Gute, kurz: der Idee einer Welt, die besser sein könnte, durchzogen ist. Sie taugt so vor allem auch als Hoffnungsspender in diesen doch eher düsteren Tagen.

Ich empfehle selten Live-Alben, sind sie doch oft nur Best-Ofs in schlechterer Aufnahmequalität, doch dieses hier in genau dieser Zeit ist wirklich toll. :herzen2:
Ist das das aus der Elbphilharmonie? Das war wirklich so gut.
Yes! :) Warst du da beim Konzert?

Re: Listenaktion #15 - Das Album des Jahres 2020 8.1.2021 23:59!

Verfasst: So 17. Jan 2021, 13:50
von Quadrophobia
slowdive hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 21:33
slowdive hat geschrieben:Irgendwo hier hatte doch jemand das aktuelle Live-Album von Father John Misty in der Liste, oder? Finde es grad nicht (oder habe ich es mir eingebildet?).

Das Ganze ist jedenfalls völlig an mir vorbei gegangen und ich habe hier das erste Mal davon erfahren. Und meine Güte ist das gut. Dass der gute Herr einer der besten, pointiertesten Lyriker und Songwriter der letzten Dekade ist, dürfte nun wirklich jedem bekannt sein, aber gerade in den opulenten Live-Arrangements nehmen die Songs (insbesondere die des letzten, mediokeren Albums) nochmal gewaltig an Dringlichkeit und Qualität zu. Und gerade die Texte, die ja im Grunde eine wortgewaltige, poetische Tour de Force durch die verschiedenen Räume unserer spätkapitalistischen Existenz sind, treffen durch die Pandemie, die viele der unterschwelligen Absurditäten unserer Gegenwart nochmals deutlicher an die Oberfläche gespült hat, nochmal wesentlich stärker ins Schwarze. Das Schöne ist dabei jedoch, dass Father John Misty (anders als oftmals behauptet) kein Zyniker ist und seine Musik daher immer auch von dem Glauben an das Schöne und das Gute, kurz: der Idee einer Welt, die besser sein könnte, durchzogen ist. Sie taugt so vor allem auch als Hoffnungsspender in diesen doch eher düsteren Tagen.

Ich empfehle selten Live-Alben, sind sie doch oft nur Best-Ofs in schlechterer Aufnahmequalität, doch dieses hier in genau dieser Zeit ist wirklich toll. :herzen2:
Ist das das aus der Elbphilharmonie? Das war wirklich so gut.
Yes! :) Warst du da beim Konzert?
Yess :) das war sehr cool

Re: Listenaktion #15 - Das Album des Jahres 2020 8.1.2021 23:59!

Verfasst: So 21. Mär 2021, 14:50
von nilolium
sacht mal wo findet man denn die liste? ich browse mich hier dumm und dämlich

Re: Listenaktion #15 - Das Album des Jahres 2020 8.1.2021 23:59!

Verfasst: So 21. Mär 2021, 15:48
von Baltimore
Baltimore hat geschrieben:
So 10. Jan 2021, 18:53
Die Liste:
► Text zeigen

Re: Listenaktion #15 - Das Album des Jahres 2020 8.1.2021 23:59!

Verfasst: So 21. Mär 2021, 23:27
von nilolium
besten dank!