> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Festivals 2018

Online
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 3276
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Festivals 2018

Beitrag von Stebbie » Do 12. Okt 2017, 14:25

Ich bin ja prinzipiell sehr offen für die gesamte Genderthematik, bin hier aber bei dir und halte das für keine sinnvolle Veranstaltung. Das ist ein schönes Fallbeispiel dafür, wie Dogmatik zu Widersprüchlichkeit führt.

Glaubt denn wirklich jemand ernsthaft, dass es eine coole Veranstaltung wird? Das wird am Ende doch eh ein Schaulaufen der It-Feministen-Szene, die sich und ihre scheinbare Progressivität feiern. Abgesehen davon, dass ich jetzt schon die entsprechende Veranstaltungen sehe, in denen die rechte Szene Migranten ausgrenzt, bis diese gelernt haben sich zu benehmen.

Blackstar
Beiträge: 2134
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2018

Beitrag von Blackstar » Do 12. Okt 2017, 14:32

Stebbie hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:25
Ich bin ja prinzipiell sehr offen für die gesamte Genderthematik, bin hier aber bei dir und halte das für keine sinnvolle Veranstaltung. Das ist ein schönes Fallbeispiel dafür, wie Dogmatik zu Widersprüchlichkeit führt.

Glaubt denn wirklich jemand ernsthaft, dass es eine coole Veranstaltung wird? Das wird am Ende doch eh ein Schaulaufen der It-Feministen-Szene, die sich und ihre scheinbare Progressivität feiern. Abgesehen davon, dass ich jetzt schon die entsprechende Veranstaltungen sehe, in denen die rechte Szene Migranten ausgrenzt, bis diese gelernt haben sich zu benehmen.
Grundsätzlich gibt es diese Veranstaltungen ja durchaus schon. Die allseits bekannten frei.wild z.b. veranstalteten einige Shows "nur für Frauen", einen Tag später "nur für Männer". Fand das damals schon recht sexistischen Unsinn.

defpro
Beiträge: 411
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Festivals 2018

Beitrag von defpro » Do 12. Okt 2017, 14:35

Blackstar hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:32
Stebbie hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:25
Ich bin ja prinzipiell sehr offen für die gesamte Genderthematik, bin hier aber bei dir und halte das für keine sinnvolle Veranstaltung. Das ist ein schönes Fallbeispiel dafür, wie Dogmatik zu Widersprüchlichkeit führt.

Glaubt denn wirklich jemand ernsthaft, dass es eine coole Veranstaltung wird? Das wird am Ende doch eh ein Schaulaufen der It-Feministen-Szene, die sich und ihre scheinbare Progressivität feiern. Abgesehen davon, dass ich jetzt schon die entsprechende Veranstaltungen sehe, in denen die rechte Szene Migranten ausgrenzt, bis diese gelernt haben sich zu benehmen.
Grundsätzlich gibt es diese Veranstaltungen ja durchaus schon. Die allseits bekannten frei.wild z.b. veranstalteten einige Shows "nur für Frauen", einen Tag später "nur für Männer". Fand das damals schon recht sexistischen Unsinn.
Waren das nicht K.I.Z.?

Benutzeravatar
Henfe
Beiträge: 1718
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Festivals 2018

Beitrag von Henfe » Do 12. Okt 2017, 14:38

Von KIZ kenne ich glaube ich das Frauenkonzert und das Konzert für Männer, die sich anziehen wie Frauen. Die Ärzte hatten meine ich auch mal so ein nur Männer/Frauen Konzert.
DIE ÄRZTE - MUSE - THE KILLERS

Blackstar
Beiträge: 2134
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2018

Beitrag von Blackstar » Do 12. Okt 2017, 14:52

defpro hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:35
Blackstar hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:32
Stebbie hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:25
Ich bin ja prinzipiell sehr offen für die gesamte Genderthematik, bin hier aber bei dir und halte das für keine sinnvolle Veranstaltung. Das ist ein schönes Fallbeispiel dafür, wie Dogmatik zu Widersprüchlichkeit führt.

Glaubt denn wirklich jemand ernsthaft, dass es eine coole Veranstaltung wird? Das wird am Ende doch eh ein Schaulaufen der It-Feministen-Szene, die sich und ihre scheinbare Progressivität feiern. Abgesehen davon, dass ich jetzt schon die entsprechende Veranstaltungen sehe, in denen die rechte Szene Migranten ausgrenzt, bis diese gelernt haben sich zu benehmen.
Grundsätzlich gibt es diese Veranstaltungen ja durchaus schon. Die allseits bekannten frei.wild z.b. veranstalteten einige Shows "nur für Frauen", einen Tag später "nur für Männer". Fand das damals schon recht sexistischen Unsinn.
Waren das nicht K.I.Z.?
https://www.metal-hammer.de/frei-wild-l ... ht-431636/

Benutzeravatar
nilolium
Beiträge: 2005
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2018

Beitrag von nilolium » Do 12. Okt 2017, 15:41

jo, DÄ haben das auch gemacht. bei den männern sei eine seltsame stimmung im publikum gewesen und die halle habe hinterher nach pfurz gerochen :D

abgesehen davon finde ich den generalverdacht auch sehr schwierig.
zugute halten muss man dem schachzug jedoch, dass es diskurse auslöst und auslösen wird. was dann bestenfalls ein paar leute dazu bringt, etwas mehr über diese thematik nachzudenken.
(und ja - schlimmstenfalls bringt es die chauvis nur noch mehr auf die palme.)

defpro
Beiträge: 411
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Festivals 2018

Beitrag von defpro » Do 12. Okt 2017, 15:56

Blackstar hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:52
defpro hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:35
Blackstar hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:32


Grundsätzlich gibt es diese Veranstaltungen ja durchaus schon. Die allseits bekannten frei.wild z.b. veranstalteten einige Shows "nur für Frauen", einen Tag später "nur für Männer". Fand das damals schon recht sexistischen Unsinn.
Waren das nicht K.I.Z.?
https://www.metal-hammer.de/frei-wild-l ... ht-431636/
Hm ok, also 1 Konzert mal nur für Frauen. Gut, bei Frei.Wild herrscht wohl eh immer Männerüberschuss im Publikum. Fällt da jetzt auch eher weniger ins Gewicht.
Bei den Ärzten und K.I.Z. war es ja mehr ein humoristisches Gimmick, um die eigene Show mal etwas anders gestalten zu können. Klar wird auch hier das jeweilige Geschlecht an einem Abend "diskriminiert". Aber man hatte ja stets die Möglichkeit, die jeweils andere Show zu besuchen. Und letztendlich handelt es sich ja auch hier um deutsche Bands, die (zumindest damals) dauernd durch Deutschland getourt sind, sodass sich mein persönliches Ausgrenzungsgefühl hier doch eher in Grenzen hält.

Viel flächendeckender findet die Ausgrenzung doch in Diskotheken, Clubs o.Ä statt. "5 Männer ohne Frauenbegleitung - keine Chance." Sowas ist doch in vielen Läden Standard. Bei Männergruppen mit "ausländischem" Aussehen ist es sogar noch extremer. Klar hat der Inhaber das Hausrecht und kann das so handhaben. Das Problem bleibt dennoch bestehen.

Bei dem Festival bin ich natürlich voll bei dir.

Blackstar
Beiträge: 2134
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2018

Beitrag von Blackstar » Do 12. Okt 2017, 16:04

defpro hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 15:56
Blackstar hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:52
defpro hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:35

Waren das nicht K.I.Z.?
https://www.metal-hammer.de/frei-wild-l ... ht-431636/
Hm ok, also 1 Konzert mal nur für Frauen. Gut, bei Frei.Wild herrscht wohl eh immer Männerüberschuss im Publikum. Fällt da jetzt auch eher weniger ins Gewicht.
Bei den Ärzten und K.I.Z. war es ja mehr ein humoristisches Gimmick, um die eigene Show mal etwas anders gestalten zu können. Klar wird auch hier das jeweilige Geschlecht an einem Abend "diskriminiert". Aber man hatte ja stets die Möglichkeit, die jeweils andere Show zu besuchen. Und letztendlich handelt es sich ja auch hier um deutsche Bands, die (zumindest damals) dauernd durch Deutschland getourt sind, sodass sich mein persönliches Ausgrenzungsgefühl hier doch eher in Grenzen hält.

Viel flächendeckender findet die Ausgrenzung doch in Diskotheken, Clubs o.Ä statt. "5 Männer ohne Frauenbegleitung - keine Chance." Sowas ist doch in vielen Läden Standard. Bei Männergruppen mit "ausländischem" Aussehen ist es sogar noch extremer. Klar hat der Inhaber das Hausrecht und kann das so handhaben. Das Problem bleibt dennoch bestehen.

Bei dem Festival bin ich natürlich voll bei dir.
Ach Clubs, da gibt es ja mittlerweile noch ganz andere spannende Punkte. z.b. der, dass antanzen mittlerweile per se eine Straftat ist, was bedeutet, dass du wenn du der betreffenden Person nicht passt, dies zu einer strafrechtlichen Verurteilung führen kann (§184i). Aber gut, lassen wir das.

defpro
Beiträge: 411
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Festivals 2018

Beitrag von defpro » Do 12. Okt 2017, 16:17

Blackstar hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 16:04
Ach Clubs, da gibt es ja mittlerweile noch ganz andere spannende Punkte. z.b. der, dass antanzen mittlerweile per se eine Straftat ist, was bedeutet, dass du wenn du der betreffenden Person nicht passt, dies zu einer strafrechtlichen Verurteilung führen kann (§184i). Aber gut, lassen wir das.
Hab damals die Kolumne von Thomas Fischer dazu gelesen, wo er vermutet, dass etwaige Verfahren wohl in den meisten Fällen eingestellt werden, da die entsprechende Tat wohl nur sehr schwer nachzuweisen sein wird (höchst subjektive Einschätzung der beteiligten Personen, meist keine Augenzeugen). Finde den Paragraphen aber grundsätzlich ebenso problematisch.

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1310
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Festivals 2018

Beitrag von Mastodoniel » Fr 13. Okt 2017, 06:18

andyTT hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 10:08
Wenn auch so gut wie nicht relevant für die meisten hier: Woodstock der Blasmusik mit ersten Künstlern!

http://www.woodstockderblasmusik.at/de/programm.html
Also mindestens einen interessiert‘s :wink: Habe schon die Karten zuhause und hab nach den Bestätigungen noch mehr Bock. Freu mich auf Ernst Hutter, LaBrassBanda, Blechhauf'n, Die schwindeligen 15 und Viera Blech. Gehst du auch hin?

Die Brass Wiesn haben ein paar Tage vorher auch schon LaBrassBanda bestätigt. Und auch noch weitere: LaBrassBanda | DIE BRASSERIE | Gankino Circus | Grup Huub | Chiemgau Quintett | Brässkalation

Benutzeravatar
andyTT
Beiträge: 1310
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:03

Re: Festivals 2018

Beitrag von andyTT » Fr 13. Okt 2017, 10:56

Mastodoniel hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 06:18
andyTT hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 10:08
Wenn auch so gut wie nicht relevant für die meisten hier: Woodstock der Blasmusik mit ersten Künstlern!

http://www.woodstockderblasmusik.at/de/programm.html
Also mindestens einen interessiert‘s :wink: Habe schon die Karten zuhause und hab nach den Bestätigungen noch mehr Bock. Freu mich auf Ernst Hutter, LaBrassBanda, Blechhauf'n, Die schwindeligen 15 und Viera Blech. Gehst du auch hin?

Die Brass Wiesn haben ein paar Tage vorher auch schon LaBrassBanda bestätigt. Und auch noch weitere: LaBrassBanda | DIE BRASSERIE | Gankino Circus | Grup Huub | Chiemgau Quintett | Brässkalation
Habs mir schon häufig überlegt, aba da des immer 1 Woche nachm Southside is, wird des heuer wahrscheinlich wieder nix :thumbsdown:
Tegernseer Tanzlmusi muss no ganz guad sein. Und grad no bei de Innsbrucker Böhmische ei ghert und de han a ganz guad.
Aber so a Blasmusikfestival steht immer no auf meiner Liste, da muss absolut geile Stimmung sei. Warst du scho mal?

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2027
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Festivals 2018

Beitrag von Saeglopur » Fr 13. Okt 2017, 11:32

Ich hab's mir echt schon oft verkniffen, aber was ist das bitte für eine Sprache?

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 2437
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Festivals 2018

Beitrag von s-nke » Fr 13. Okt 2017, 11:43

Saeglopur hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 11:32
Ich hab's mir echt schon oft verkniffen, aber was ist das bitte für eine Sprache?
Leb mal hier unten.
Staring into space with no look upon my face.
El Wolcano - last.fm - Last Christmas

Moosgeist
Beiträge: 406
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 11:05

Re: Festivals 2018

Beitrag von Moosgeist » Fr 13. Okt 2017, 11:47

Saeglopur hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 11:32
Ich hab's mir echt schon oft verkniffen, aber was ist das bitte für eine Sprache?
Eine sehr gute :wink: :wink:
Only Way to feel the Noise is when it's good and loud

Benutzeravatar
andyTT
Beiträge: 1310
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:03

Re: Festivals 2018

Beitrag von andyTT » Fr 13. Okt 2017, 11:55

Saeglopur hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 11:32
Ich hab's mir echt schon oft verkniffen, aber was ist das bitte für eine Sprache?
Hups, ich war jetzt so in der Blasmusik, da hab ich das jetzt ganz vergessen. :roll:
Aber das ist eine Mischung aus Oberpfälzer und Niederbayerischem Dialekt. Ich schreib in Zukunft wieder hochdeutsch :mrgreen:

Online
Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 1997
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Festivals 2018

Beitrag von TonyMac » Fr 13. Okt 2017, 12:07

s-nke hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 11:43
Saeglopur hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 11:32
Ich hab's mir echt schon oft verkniffen, aber was ist das bitte für eine Sprache?
Leb mal hier unten.
So spricht in München doch eh niemand.

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1310
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Festivals 2018

Beitrag von Mastodoniel » Fr 13. Okt 2017, 12:23

andyTT hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 10:56
Mastodoniel hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 06:18
andyTT hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 10:08
Wenn auch so gut wie nicht relevant für die meisten hier: Woodstock der Blasmusik mit ersten Künstlern!

http://www.woodstockderblasmusik.at/de/programm.html
Also mindestens einen interessiert‘s :wink: Habe schon die Karten zuhause und hab nach den Bestätigungen noch mehr Bock. Freu mich auf Ernst Hutter, LaBrassBanda, Blechhauf'n, Die schwindeligen 15 und Viera Blech. Gehst du auch hin?

Die Brass Wiesn haben ein paar Tage vorher auch schon LaBrassBanda bestätigt. Und auch noch weitere: LaBrassBanda | DIE BRASSERIE | Gankino Circus | Grup Huub | Chiemgau Quintett | Brässkalation
Habs mir schon häufig überlegt, aba da des immer 1 Woche nachm Southside is, wird des heuer wahrscheinlich wieder nix :thumbsdown:
Tegernseer Tanzlmusi muss no ganz guad sein. Und grad no bei de Innsbrucker Böhmische ei ghert und de han a ganz guad.
Aber so a Blasmusikfestival steht immer no auf meiner Liste, da muss absolut geile Stimmung sei. Warst du scho mal?
Ich selbst war noch nicht da, aber ein Bekannter war die letzten zwei Jahre mit einer größeren Gruppe dort und ist begeistert. Die Gruppe fährt nächstes Jahr auch wieder und wir schließen uns zu sechst wohl dort an. Aus unserer jährlichen Hurricanegruppe sind's insgesamt 3 Leute, die das Hurricane sausen lassen und anstatt dessen zum Woodstock fahren.

Die Brass Wiesn sind Anfang August. Vlt. ist das ja was für dich.

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 3484
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2018

Beitrag von miwo » Fr 13. Okt 2017, 13:26

Airbeat One Festival:

+ Hardwell
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Schumynization
Beiträge: 435
Registriert: Di 15. Mär 2016, 10:25

Re: Festivals 2018

Beitrag von Schumynization » Fr 13. Okt 2017, 15:24

Nächsten Donnerstag erste Bands für das Reload 2018.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 6508
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2018

Beitrag von Quadrophobia » Fr 13. Okt 2017, 15:26

Schumynization hat geschrieben:Nächsten Donnerstag erste Bands für das Reload 2018.
Huch, ist das nicht erst im August? Oder ist das Booking da eh so offensichtlich immer das gleiche, dass die immer alles sofort raushauen?

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 8622
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Festivals 2018

Beitrag von Emslaender » Fr 13. Okt 2017, 15:41

Metalfestival...die sind ja in der Regel immer relativ früh dran.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 3210
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2018

Beitrag von SammyJankis » Fr 13. Okt 2017, 16:27

Quadrophobia hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 15:26
Schumynization hat geschrieben:Nächsten Donnerstag erste Bands für das Reload 2018.
Huch, ist das nicht erst im August? Oder ist das Booking da eh so offensichtlich immer das gleiche, dass die immer alles sofort raushauen?
Vielleicht sind sie auch einfach nett, bestätigen direkt und zögern das ganze nicht ewig in die Länge, um dann doch mitzuteilen, dass Marteria Headliner ist. :D
I'm sorry but I haven't been the same
since I've seen the Needle in his Vein.

down
Beiträge: 1293
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Festivals 2018

Beitrag von down » Fr 13. Okt 2017, 17:27

Ich hoffe, dass die Parkway Drive ranholen, auch wenn die derzeit scheinbar im Juni unterwegs sind. In Australien spielen die ja eine Horizons-Tour.

Am Ende denke ich aber, dass da die typischen Bands, die man vom Wacken kennt, am Start sein werden.

Schumynization
Beiträge: 435
Registriert: Di 15. Mär 2016, 10:25

Re: Festivals 2018

Beitrag von Schumynization » Fr 13. Okt 2017, 18:39

Deichbrand mit Bands am Montag 23.10.
WELLENCOUNTDOWN: In 10 Tagen sind wir hier wieder richtig auf Sendung! Dann wollen wir euch die erste Welle für das 14. DEICHBRAND Festival vom 19. bis 22. Juli 2018 präsentieren.
Geht langsam wieder los. :popcorn:

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 1830
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Festivals 2018

Beitrag von Tambourine-Man » Sa 14. Okt 2017, 09:04

Stebbie hat geschrieben:
Do 12. Okt 2017, 14:25
[...]Abgesehen davon, dass ich jetzt schon die entsprechende Veranstaltungen sehe, in denen die rechte Szene Migranten ausgrenzt, bis diese gelernt haben sich zu benehmen.
Würde mich nicht wundern, die Argumentationslinie hinter "Ausländer sind kriminell -> alle Ausländer raus!" ist ja schließlich identisch mit der des Festivals.
Rockin' Scheeßel since 2011


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Guardi, Pablo44, Stebbie, tobiwan und 8 Gäste