> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Bandwellen 2017

alles rund um "unser" Festival - im Norden wie im Süden
Benutzeravatar
therewillbefireworks
Beiträge: 617
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Hölle/Saale

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von therewillbefireworks » Di 6. Dez 2016, 21:07

Irgendwie traurig, dass ich so schnell aus der Zielgruppe der deutschen Majorfestivals gefallen bin. Dabei hab ich erst 2011 angefangen, auf Festivals zu gehen. Aber aus den ersten 7 Reihen hab ich ausser Green Day entweder alles schon gesehen oder ich will's mir gar nicht erst anschauen.
Danach wird's zwar ein bisschen besser, aber wir reden hier halt auch von einem Festival, dass inzwischen über 200 Euro kostet.

Ich weiß, wieso ärgere ich mich überhaupt darüber, bin ja eh nicht da. Aber das Southside war mein erstes Festival und ich war immer gerne da. Hab tolle Leute kennen gelernt, unglaublich schöne Konzerte gesehen, gelacht und auch geweint. Aber wenn man nicht mal mehr Arcade Fire buchen kann/möchte, dann ist das nicht mehr mein Land Festival. 2014 hat mich deren Buchung z.B. noch über vieles hinweg sehen lassen.

Ich weiß noch, wie hier diskutiert wurde, dass auf'm HuSo ja eh nur die ungeraden Jahre die guten sind, weil man mit dem Lineup von 2013 ja echt noch ordentlich rangeklotzt hatte.

Naja, war schön mit dir Southside, aber wir haben uns einfach beide verändert. Das mit uns beiden funktioniert einfach nicht mehr.
We are satisfied
From Monday til Friday
And on Sunday we cry

Benutzeravatar
NevermindBred
Beiträge: 1165
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von NevermindBred » Mi 7. Dez 2016, 12:13

Für mich leider nur eine handvolle Bands, die ich live mitnehmen würde aber leider nichts dabei, was ich unbedingt sehen müsste. Allerdings gibt es bei einer solch großen Bandwelle auch wieder einiges zum reinhören.

nullneun
Beiträge: 201
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 00:33

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von nullneun » Mi 7. Dez 2016, 15:15

Komme bei mittlerweile 55 Bands auf genau 6...und von denen wäre nur eine Pflicht. Dazu kommen noch 3-4 Sachen, die "ganz ok" sind. Das ist noch weniger als letztes Jahr und das konnte ich mir damals eigentlich nicht vorstellen.
Warte jetzt noch die nächste Bandwelle ab, wird jedoch wohl darauf hinauslaufen, dass ich meine Karte verkaufe. Hätte dieses Szenarion noch vor 2-3 Jahren nicht für möglich gehalten.

Benutzeravatar
simulcara
Beiträge: 474
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:21
Wohnort: Bremen

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von simulcara » Mi 7. Dez 2016, 15:31

Freud und Leid liegen so nah beinander. Die erste Welle fand ich noch okay als Start, da einige coole Nachholer dabei waren & ich große Bands wie Linkin Park und Green Day noch nie live gesehen hab, aber eigentlich doch ganz gut finde und eben noch vieles offen war.

Nach der Welle gestern ist mir einfach richtig die Lust vergangen. Dabei hätte gar nicht viel gefehlt. Ich meine, klar, da sind wieder ein paar Buchungen dabei, die gar nicht gehen, aber man könnte das ja ignorieren, wenn auf den Bühnen parallel was gutes läuft. Aber es hätte ja nur ein paar gescheite Acts in den oberen Reihen gebraucht und ich hätte Die Antwoord und Mando Diao verziehen.
Arcade Fire war vielleicht auch zu viel, auf das man hoffen konnte- andererseits ist die Spitze einfach unglaublich dünn, anscheinend hat man alles an Geld für 2 große, exklusive Heads verpulvert. Denn hinter den ersten 4 Namen kommt einfach schon Die Antwoord und Imagine Dragons - ja schön und gut, aber das sind keine Bands für Platz 5 und 6 im Plakat. Dass es nun weder Arcade Fire, noch Justice oder The XX geworden sind, also überhaupt nichts im Bereich Indie/Alternative/Elektro-(Blue)-Head, ist einfach nur eine krasse Enttäuschung.

Natürlich kriege ich auch jetzt wieder meine 10-12 Acts zusammen, untenrum kann man sich auch wieder schön ein paar Sachen zusammen sammeln, klar. Aber ich gebe nicht 160€ (oder jetzt 200€) aus, um zwei "würde ich gucken weil groß"-Heads sowie Bands wie Jimmy Eat World, Archive und Alt-J zum x-sten Mal zu sehen und dazu The Smith Street Band und Heisskalt, die ich überall für 15€ solo sehen kann. Da doch lieber RaB/Maifeld/Appletree + Einzelkonzerte der großen Bands, die das Hurricane nicht mehr buchen will oder gleich ein Major im Ausland besuchen.

Wenn da jetzt nicht noch oben 3-4 größere, etwas ungewöhnlichere Acts für die Blue-Head/Co-(co-)Head Riege dazu kommen, bin ich definitiv raus und verkaufe mein Ticket. Los werde ich es bei dem Line-Up ja sicher.
Schade, denn vor ein paar Jahren schätze ich mich noch glücklich, so nah am Hurricane zu wohnen und ein abwechslungsreiches Major ohne komplizierten Anfahrtsweg zu haben.

Online
Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Tambourine-Man » Mi 7. Dez 2016, 15:59

Kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen. Meine Bands, die ich wirklich sehen will sind unten angesiedelt (JEW am höchsten) und auch wirklich nicht viele. Klar würde ich ein Green Day mitnehmen, aber ein Kaufgrund ist das für mich nicht. Ich fahre hin, weil das Ticket günstig war und das Hurricane für mich und meine Freunde ein wichtiger Aspekt ist sich nicht aus den Augen zu verlieren (quer durch Deutschland verteilte Schulfreunde). Für 2018 werde ich ausländische Festivals in Angriff nehmen. Fürchte leider BKS oder Main Squaire Festival passen zeitlich 2017 nicht :(
Rockin' Scheeßel since 2011

ArcticMonkey90
Beiträge: 1221
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 00:22

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von ArcticMonkey90 » Mi 7. Dez 2016, 16:40

simulcara hat geschrieben:Freud und Leid liegen so nah beinander. Die erste Welle fand ich noch okay als Start, da einige coole Nachholer dabei waren & ich große Bands wie Linkin Park und Green Day noch nie live gesehen hab, aber eigentlich doch ganz gut finde und eben noch vieles offen war.

Nach der Welle gestern ist mir einfach richtig die Lust vergangen. Dabei hätte gar nicht viel gefehlt. Ich meine, klar, da sind wieder ein paar Buchungen dabei, die gar nicht gehen, aber man könnte das ja ignorieren, wenn auf den Bühnen parallel was gutes läuft. Aber es hätte ja nur ein paar gescheite Acts in den oberen Reihen gebraucht und ich hätte Die Antwoord und Mando Diao verziehen.
Arcade Fire war vielleicht auch zu viel, auf das man hoffen konnte- andererseits ist die Spitze einfach unglaublich dünn, anscheinend hat man alles an Geld für 2 große, exklusive Heads verpulvert. Denn hinter den ersten 4 Namen kommt einfach schon Die Antwoord und Imagine Dragons - ja schön und gut, aber das sind keine Bands für Platz 5 und 6 im Plakat. Dass es nun weder Arcade Fire, noch Justice oder The XX geworden sind, also überhaupt nichts im Bereich Indie/Alternative/Elektro-(Blue)-Head, ist einfach nur eine krasse Enttäuschung.

Natürlich kriege ich auch jetzt wieder meine 10-12 Acts zusammen, untenrum kann man sich auch wieder schön ein paar Sachen zusammen sammeln, klar. Aber ich gebe nicht 160€ (oder jetzt 200€) aus, um zwei "würde ich gucken weil groß"-Heads sowie Bands wie Jimmy Eat World, Archive und Alt-J zum x-sten Mal zu sehen und dazu The Smith Street Band und Heisskalt, die ich überall für 15€ solo sehen kann. Da doch lieber RaB/Maifeld/Appletree + Einzelkonzerte der großen Bands, die das Hurricane nicht mehr buchen will oder gleich ein Major im Ausland besuchen.

Wenn da jetzt nicht noch oben 3-4 größere, etwas ungewöhnlichere Acts für die Blue-Head/Co-(co-)Head Riege dazu kommen, bin ich definitiv raus und verkaufe mein Ticket. Los werde ich es bei dem Line-Up ja sicher.
Schade, denn vor ein paar Jahren schätze ich mich noch glücklich, so nah am Hurricane zu wohnen und ein abwechslungsreiches Major ohne komplizierten Anfahrtsweg zu haben.
The XX könnten ja noch kommen. Es gibt noch keine Freigabe und abgesehen vom Primavera hat kein Festival sie bisher bestätigt. Wenn man davon ausgeht dass FK nicht größer geworden sind fehlen vor ihm noch 4 Acts. Einer davon muss der Green Co Head sein vor Green Day. Blink 182 werden zu 99% vor Linkin Park spielen und der nächste Act der vor Green Day passen würde wäre Flogging Molly (Green Co-Co 2016).

Szenario 1.

Headliner Greenstage
Casper, Linkin Park und Green Day

Co Greenstage
Blink 182 ??(Sum 41) ??(Alligator)

Headliner Blue Stage
Die Antwoord, Fritz Kalkbrenner nach Imagine Dragons, ?? (The XX)

Szenario 2.

Heads Green siehe oben

Co Greenstage
Blink182, Die Antwoord, ??

Blue Stage
Fritz Kalkbrenner, ??(Hip Hop Tag oder Justice) ?? (The XX)

Szenario 1 halte ich für wahrscheinlicher. Letztes Jahr kamen im Januar noch ein Blue Head (A^I) und ein Green Co (Blog Party). Also muss man den Kopf nicht komplett in den Sand stecken.

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 3186
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Sjælland » Mi 7. Dez 2016, 18:41

Facebook-User hat geschrieben:Es ist so lächerlich Green Day als Headliner zu nennen und nicht die Antwoord..
So ist das heute :sadno:

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 896
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von 7Ostrich » Mi 7. Dez 2016, 19:03

Das topt ja wirklich alles, was ich bisher gehört habe :lolol:

Wobei ich jetzt allerdings dennoch häufiger auf Kommentare stoße, die sich über Casper als Head beschweren.

ArcticMonkey90
Beiträge: 1221
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 00:22

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von ArcticMonkey90 » Mi 7. Dez 2016, 19:10

Ich habe heute mit meiner Gruppe diskutiert wer noch kommen könnte und sind zu folgendem Ergebnis gekommen. Ich könnte mir auch ein Szenario wie 2014 mit 4 Heads vorstellen. Neben den klaren Heads Linkin Park und Green Day könnte somit zu Casper noch the xx kommen. The xx ist wohl noch nicht groß genug um klarer Green Head zu sein. Man könnte sie somit im Januar raushauen wie im Vorjahr The Prodigy. Dafür spricht dass es eigentlich immer einen Indie Head gibt. Außerdem wird höchstwahrscheinlich bis dahin die Tour ausverkauft sein und somit wäre diese Sperre dann weg. The xx sind wahrscheinlich auch günstiger als Arcade Fire und zugkräftiger sind sie allemal. Dazu muss man sich nur mal die Spotify Plays der beiden Bands anschauen. Das einzige was dagegen sprechen könnte wäre das glastonbury aber auf ihrer Tour spielen sie sogar teilweise 4 Konzerte am stück.

Ich finde sowas könnte man bzw. müsste man fast schon noch erwarten dürfen, wenn man sich die Spitze aus dem letzen Jahr anschaut.

Haltet ihr das für möglich?

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 1636
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Saeglopur » Mi 7. Dez 2016, 19:55

Also ich glaube es wird so kommen:

Green Day - Imagine Dragons
Linkin Park - Blink 182
Arcade Fire - The XX

Prodigy - Antwoord
Casper - Deichkind
Sigur Rós - Alt-J

:idea:

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1167
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Mastodoniel » Mi 7. Dez 2016, 19:56

Du hast Daft Punk vergessen.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 7647
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Emslaender » Mi 7. Dez 2016, 20:22

Donnerstag auf der Warm Up
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1167
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Mastodoniel » Mi 7. Dez 2016, 20:58

Jetzt ergibt es einen Sinn. :screck:

Benutzeravatar
rzwodezwo
Beiträge: 302
Registriert: Di 20. Okt 2015, 18:29
Wohnort: Lüneburg

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von rzwodezwo » Mi 7. Dez 2016, 21:08

ArcticMonkey90 hat geschrieben:Ich habe heute mit meiner Gruppe diskutiert wer noch kommen könnte und sind zu folgendem Ergebnis gekommen. Ich könnte mir auch ein Szenario wie 2014 mit 4 Heads vorstellen. Neben den klaren Heads Linkin Park und Green Day könnte somit zu Casper noch the xx kommen. The xx ist wohl noch nicht groß genug um klarer Green Head zu sein. Man könnte sie somit im Januar raushauen wie im Vorjahr The Prodigy. Dafür spricht dass es eigentlich immer einen Indie Head gibt. Außerdem wird höchstwahrscheinlich bis dahin die Tour ausverkauft sein und somit wäre diese Sperre dann weg. The xx sind wahrscheinlich auch günstiger als Arcade Fire und zugkräftiger sind sie allemal. Dazu muss man sich nur mal die Spotify Plays der beiden Bands anschauen. Das einzige was dagegen sprechen könnte wäre das glastonbury aber auf ihrer Tour spielen sie sogar teilweise 4 Konzerte am stück.

Ich finde sowas könnte man bzw. müsste man fast schon noch erwarten dürfen, wenn man sich die Spitze aus dem letzen Jahr anschaut.

Haltet ihr das für möglich?
Die Anzahl an Indiebands, die FKP fürs Hurricane bucht nimmt halt einfach Jahr für Jahr weiter ab. Da sind so Sachen wie Alt-J und The xx, die auch in Deutschland verhältnismäßig Mainstream sind schon das höchste der Gefühle. Auch da muss man sich mMn. eher auf einen als auf zwei größere Vertreter der Musikrichtung einstellen. Mittelfristig vielleicht auch auf gar keinen. Ich will nicht ausschließen, dass The xx noch kommen, aber ich glaube nicht dran. Falls dieses Jahr relevant wird man sich beim Stand des jetzigen Lineups sicher auch nicht mehr groß mit dem Lolla anlegen.

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 300
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von akropeter » Mi 7. Dez 2016, 21:30

Tjoa. Ich hatte auch noch Hoffnung auf einen Knaller wie Arcade Fire in der Welle. Den gab es nicht, aber durchaus gute Sachen:
- Jimmy Eat World: Zu einer Konzertkarte konnte ich mich nicht "durchringen". Schön das ich die dann auf dem Hurricane sehen kann
- alt-J: Noch nie intensiv mit befasst, ist jetzt mal ein Anlass
- Xavier Rudd: Der Auftritt vor etlichen Jahren im Zelt war super. Tolle Buchung.
- Archive: Geht immer!
- Die Kassierer: Ein Konzert war mir bisher immer zu "speziell". So ergibt sich mal die Möglichkeit die zu sehen.
Glauben Sie ja nicht wer sie sind!

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 1129
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von glutexo2000 » Di 13. Dez 2016, 10:13

Nachdem ich mich jetzt etwas mehr mit der Welle beschäftige habe, finde ich sie persönlich echt nicht schlecht. Mit Jimmy Eat World, Nothing But Thieves, Highly Suspect, alt-J, Mando Diao, Seasick Steve und Disco Ensemble sind coole Sachen dabei, die ich allesamt noch nicht live gesehen habe. Vor allem letztere haben es mir angetan. Auf das PICTURES Debut bin ich auch gespannt, die Vorabsongs klingen schon mal gut. Natürlich ist auch viel Grütze dabei, wie Die Antwoord oder diese SXTN, mit denen ich überhaupt nichts anfangen kann und fürs obere Mittelfeld fehlt noch der ein oder andere große (gute) Act, aber es kommen ja auch noch Bands, weshalb ich jetzt (noch) nicht meckern will.

Barney84
Beiträge: 1104
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 10:34

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Barney84 » Di 13. Dez 2016, 18:28

Mando Diao wäre cool, wenn es 2004 wäre...

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 1129
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: RE: Re: Bandwellen 2017

Beitrag von glutexo2000 » Di 13. Dez 2016, 19:57

Barney84 hat geschrieben:Mando Diao wäre cool, wenn es 2004 wäre...
Ich glaube das wissen wir alle mittlerweile.

ArcticMonkey90
Beiträge: 1221
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 00:22

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von ArcticMonkey90 » Mo 9. Jan 2017, 09:29

hier geht es wohl erst im Februar weiter :thumbsdown: . quelle twitter hurricane

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 7647
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Emslaender » Mo 9. Jan 2017, 10:24

Im Januar kam auch selten was. Da haben viele Agenturen geschlossen.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Unterfangen
Beiträge: 55
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 12:19

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Unterfangen » Mi 8. Feb 2017, 15:14

Of Mice & Men haben sich auf Songkick selbstbestätigt.

Online
Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 1597
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von JackJones » Mi 8. Feb 2017, 15:15

Unterfangen hat geschrieben:
Mi 8. Feb 2017, 15:14
Sigur Ros haben sich selbstbestätigt.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 7647
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Emslaender » Mi 8. Feb 2017, 15:27

Unterfangen hat geschrieben:
Mi 8. Feb 2017, 15:14
Of Mice & Men haben sich auf Songkick selbstbestätigt.
Ist das nicht so eine langweilige 0815 Metalcore Standard Band?
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Unterfangen
Beiträge: 55
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 12:19

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Unterfangen » Mi 8. Feb 2017, 15:28

Emslaender hat geschrieben:
Mi 8. Feb 2017, 15:27
Unterfangen hat geschrieben:
Mi 8. Feb 2017, 15:14
Of Mice & Men haben sich auf Songkick selbstbestätigt.
Ist das nicht so eine langweilige 0815 Metalcore Standard Band?
Ja kann man so sagen :mrgreen:

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 7647
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Bandwellen 2017

Beitrag von Emslaender » Mi 8. Feb 2017, 15:29

ich finde bei Songkicks aber nichts. Da ist wohl das Bravlla mit Scheeßel als Ort angegeben. Hast dud ich evtl. verguckt?
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: klosereus und 1 Gast